Innere Unruhe, Antriebslosigkeit

08.11.06 21:21 #1
Neues Thema erstellen
Innere Unruhe, antriebslosigkeit

margie ist offline
Beiträge: 4.489
Seit: 02.01.05
Die Beschwerden, die Du angibst, können auch von einer bestimmten Stoffwechselstörung kommen, die ich habe und bei der ich auch die möglichen Beschwerden nur zu gut kenne: nämlich der Kupferspeicherkrankheit (M. Wilson).

Natürlich ist dies jetzt nur ein Hinweis, denn wenn man keine genaueren Angaben (wie Blutwerte, etc.) hat, kann man dazu noch Recht wenig sagen.

Um die Krankheit abzuklären, sollte man zunächst auf folgendes achten:
Gibt es Auffälligkeiten bei der Leber ? Leberwerte erhöht? Wenn normal, evtl. im oberen Normbereich ?
Ultraschall der Leber ? Leber auffällig?
Ultraschall der Milz? Milzvergrößerung?
Coeruloplasmin im Serum: Niedrig oder gar zu niedrig ?
Kupfer im Serum: Erniedrigt ?
Kupfer im 24h-Urin: erhöht?

Liegen neurologische/psychiatrische Störungen vor?

Sollten sich eine oder 2 der o.g. Fragen mit Ja beantworten lassen, würde ich diese Krankheit ausschließen lassen.
Allerdings kennen sich mit der Diagnostik viele Ärzte, auch Internisten nicht aus. Es gibt sogar Ärzte, die behaupten, man könne die Krankheit im Erwachsenenalter nicht mehr bekommen. Ist aber falsch, denn es gibt doch etliche Fälle (auch ich gehöre dazu), wo man die Krankheit erst im Erwachsenenalter diagnostiziert.
Hier einige Ambulanzen, wo Experten sitzen (sollten):
www.morbus-wilson.de/klinik.html

Wenn Du in Betracht ziehst, die Krankheit bei Dir ausschließen zu lassen, ist es wichtig, dass Du selbst Dich vorher ein wenig über die Diagnosekriterien informierst. Evtl. würde ich beim Hausarzt bestimmte Werte (wie Coeruloplasmin, Kupfer im Serum, Kupfer im 24h-Urin, Leberwerte) öfters bestimmen lassen. Diese Werte würde ich dann mitnehmen in eine der o.g. Ambulanzen.

Doch wie schon geschrieben, es gibt viele Krankheiten, bei denen man Deine Beschwerden haben kann.
Ich würde vor allem auch an eine Malabsorption denken und daran, dass sich daraus Vitaminmängel ergeben können, die dann Deine Beschwerden erklären.
Aber auch eine Malabsorption kann die Folge einer anderen Grunderkrankung sein, auch die Folge der Kupferspeicherkrankheit.

Da die Dunkelziffer bei dieser Krankheit relativ hoch sein soll, man geht davon aus, dass von 100 Betroffenen nur 33 diagnostiziert wurden, rate ich bei entsprechenden Symptomen auch an diese Krankheit zu denken.

Gruß
Margie

Innere Unruhe, antriebslosigkeit

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Ostseeola

unruhe und antriebslosigkeit kommen als erstes erstmal aus dem kopf!
Natürlich, aber wie kommen sie in den Kopf? smile
Der Darm hat doppelt soviele sdignale ins Gehirn wie umgekehrt. Und das auf den Nervenfasern zumindest gewisse toxisxhe Stoffe ins Gehirn wandern können, hat man ja herausgefunden. Das es mehr als die gefundenen sind, ist anzunehmen. Wie schreib es doch Gersen: Der Darm, das 2. Gehirn.
Die opiate der Milch können zB die beiden genannten Sachen auslösen, oder auch die Toxine von Candida
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Innere Unruhe, antriebslosigkeit

ostseeola ist offline
Beiträge: 218
Seit: 03.08.06
ja schön, daß es auch immer einen umkehrschluß gibt. das ist bei allem so.
die leute denken aber meistens zuletzt an ihren kopf , an ihre psyche. das fällt mir immer mehr auf. denn es ist ja um so viel einfacher einen gebrochenen arm zu heilen. das ist viel greifbarer und vorallem sichtbarer.
wenn du verstehst was ich meine.....

Innere Unruhe, antriebslosigkeit

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
das ist so wie Du sagst. Aber trotzdem ist manches psychisches vorwiegend ein körperliches Problem, obwohl meist es immer eine Mischung ist.
Bei jemanden stirbt ddie Katze und er fällt in eine depression, beim anderen wird die ganze Familie ausgelöscht und nach der trauer erholt er sich wieder völlig. Anders gesagt, der Körper spielt meistens eine Rolle, oft eine sehr grosse.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Innere Unruhe, antriebslosigkeit

ostseeola ist offline
Beiträge: 218
Seit: 03.08.06
das will ich natürlich auch nicht getrennt sehen, körper und geist! falls das irgendwo so anklingen sollte.

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht