Ablagerungen an der Wirbelsäule, Knochenschmerzen

05.05.09 19:52 #1
Neues Thema erstellen

Joelina ist offline
Beiträge: 2
Seit: 05.05.09
hallo

ich habe seit vielen monaten starke rückenschmerzen. bin aber aufgrund meines übergewichts damit nicht zum arzt gegangen, weil ich dachte, dass man das sowieso auf das übergewicht schieben würde.
hinzu kamen dann vor einiger zeit, dass ich ständig irgendwelche knochenschmerzen hatte. mir tut immer was weh. arme, handgelenke, beine, hüfte, die einzelnen finger und zehen schmerzen sogar oft.

durch zufall hat man auf einem röntgenbild (meine lunge wurde geröntgt) ablagerungen an der wirbelsäule festgestellt.
der verdacht fiel auf osteoporose.

oder besser gesagt, zwei ärzte war total sicher, dass das ostep. sei.

ich sollte dann aber noch zur knochendichtemessung gehen, damit man weiss, wie weit die osteop. fortgeschritten ist.

die ergebnisse der knochendichteuntersuchung waren aber völlig normal.

ich habe also keine osteop.

aber was habe ich dann? woher könnten die ablagerungen an der wirbelsäule dann stammen?

ich bedanke mich für antworten.

lg joelina

Was könnte das sein?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo joelina,

hast Du denn schon mal eine Behandlung nach Dorn oder eine osteopathische Behandlung bekommen? Die muß man zwar privat bezahlen (meistens macht das ein Heilpraktiker), aber die finden meistens ziemlich schnell heraus, was los ist und sie können auch gleich etwas tun.

Gut,d aß Du keine Osteoporose hast. Das ist doch auch schon mal gut!

Hast Du denn schon die üblichen Tests auf Rheuma gemacht?
Wie sieht es bei Dir mit den Zähnen aus? Hast Du Füllungen und welche? Wurzelbehandlungen?
Kannst Du Dich an einen Zeckenbiß erinnern bzw. ist auf Borreliose untersucht worden, soweit möglich?

Grüsse,
Uta

Ablagerungen an der Wirbelsäule, Knochenschmerzen

Micky20031978 ist offline
Beiträge: 32
Seit: 26.04.09
Hallo Joelina!

Ich habe auch solche Schmerzen!
Bei mir haben sie Morbus Bechterew festgestellt.
Gehe mal zu deinem Ortopäden und lass einen HLA B 27 Wert bestimmen.
Ist dieser positiv, kannst du ein MRT mit Kontrastmittel machen lassen, im Bereich deines Rücken machen lassen, wo die Schmerzen her kommen.
Dieser Wert sagt dir ob du ein Rheumakanditat bist.
Es muß nicht sein, wenn er positiv ist, das du dann auch Rheuma haben must, das kann auch auf die Jahre dann irgenwann kommen.
Für mich hört es sich so an, als ob es Rheuma sein kann.
Ich bin jetzt 31 Jahre und dachte nicht, das man das so früh bekommen kann.
Das wäre auf jedenfall auch eine Möglichkeit das auszuschliessen.
LG Micky


Optionen Suchen


Themenübersicht