Hilflos, ratlos oder doch Histamin-Intoleranz

26.04.09 13:29 #1
Neues Thema erstellen

Tinitus ist offline
Beiträge: 6
Seit: 16.08.08
Hallo ihr hilfreichen Leute
Meine Geschichte fängt in der Kindheit an:
Nach dem Essen immer Uebelkeit, Völlegefühl, Bauchschmerzen.
Mit den Jahren und bis jetzt: Depression, Angstgefühle, misstrauen gegen alle Menschen, Lungenkrämpfe, Darmkrämpfe, Herzrasen, Erschöpfung, Gelenkschmerzen, manchmal kann ich nichts mehr anfassen, da die Fingerkuppen sehr empfindlich werden. Gilt auch für die Zehen. Juckreiz meist um die Gelenke, mit kleinen Pikeln. Uebersäuerter Magen, die Säure kommt bis in die Speiseröhre.Und ich bin agressiv! Konzentrationsschwäche, Ohrensausen, nach längerem Sitzen "Wattekopf".
Ich habe angefangen alle Lebensmittel, die Histamin freisetzen nicht mehr zu essen. Es geht besser, ist aber nicht gut. Am Besten geht es mir, wenn ich nur Wasser trinke..!! Auf die Dauer nicht gut.
Alle med. Untersuchungen haben ergeben, dass ich total gesund bind. Eben ein Hypochonder. Hausartzt hat mich in die Kategorie Reizdarm gesteckt und mich alleine gelassen. Müsse eben damit leben. Aber schon als Kind? Reizdarm?
Zur Zeit habe ich wieder ein entzünter Darm. Es macht höllische Schmerzen wenn sich der Darm nicht mehr bewegt.
Ich hab's einfach satt. Mein ganzes 60zig Jahre Leben nur immer gegen Symtome zu kämpfen!
So, das hat gut getan, werde wohl weiter kämpfen, da ich eine "alte Kriegerin" bin und nicht's anderes kenne als gegen meine Symptome zu kämpfen.
Danke für's "zulesen".
Tinitus

Hilflos, ratlos oder doch Histamin-Intoleranz

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Daß Du eine Histaminintoleranz hast, könnte bedeuten, daß du
1. noch zusätzlich Lebensmittelallergien hast und
2. noch mehr Intoleranzen

Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Allergie > Ernährung (Intoleranzen)
Hast Du Dich in der Richtung schon einmal informiert?

Grüsse,
Uta

Hilflos, ratlos oder doch Histamin-Intoleranz

Tinitus ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 16.08.08
Hallo Uta
Ja, Unispital ZH hat "geprüft". Keine Allergien. Denke mein Körper nimmt die Nahrung als "Fremdkörper" war und bekämpft diese.
Danke für den Tipp. Werde mal abklären, ob noch mehr Nahrungsmittel bei mir unverträglich sind.
Eine Beobachtung von mir: Ich habe einen Garten und da ist alles frisch, oder frisch eingefroren. Ich habe eine Mikrowelle und habe die Gemüse mit selbigem aufgetaut. Die Reaktion kam postwendend. Hat das noch jemand erlebt?
Es Grüessli
Tinitus

Hilflos, ratlos oder doch Histamin-Intoleranz

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Tinnitus,

abgesehen davon, daß bekannt sein dürfte, wie der Einsatz einer Mikrowelle das Nährgut qualitativ negativ verändert, stellt sich die Frage, ob Ihre Bauchspeicheldrüse noch genügend Enzyme produziert.

Sollten Sie darüber unsicher sein, kann ich Ihnen bei Nachfrage entsprechende Untersuchungsparameter nennen.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

Hilflos, ratlos oder doch Histamin-Intoleranz

Tinitus ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 16.08.08
Hallo Herr Schmidt
Danke für Ihre Antwort. Konnte nicht früher Antworten, da ich ein Darmdurchbruch mit Komplikationen hatte.
An was erkenne ich, dass die Bauchspeicheldrüse nicht richtig arbeitet?
Danke für die Antwort.
Tinitus

Hilflos, ratlos oder doch Histamin-Intoleranz

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ohje, Tinitus. Das klingt aber sehr unerfreulich. Hoffentlich geht es jetzt aufwärts.

Ist klar, warum der Darm durchgebrochen ist? Das könnte doch mit den Unverträglichkeiten direkt zu tun haben.

Gruss,
Uta

Hilflos, ratlos oder doch Histamin-Intoleranz

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Wieviel Amalgame hast du?

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Doch Histamin-Intoleranz?


Optionen Suchen


Themenübersicht