Regelmäßig abszedierender riesiger Lymphknoten am Hals

23.04.09 17:56 #1
Neues Thema erstellen

jaylu ist offline
Beiträge: 3
Seit: 23.04.09
Hey!

Ich bin 20 Jahre alt und habe nun seit 7 Jahren immer wieder das gleiche Problem: jedes halbe Jahr schwillt ein Lymphknoten an der linken Halsseite extrem stark an, schmerzt so sehr dass ich den Kopf nicht mehr bewegen kann, abszediert dann (also er bildet einen Abszess, kann sich also selbst nciht mehr zurückbilden, wird steinhart und füllt sich mit Eiter) und ich muss extrem starkes Antibiotikum nehmen, bis er endlich wieder weggeht.

Nach dem 2. Mal wurde der Lymphknoten entfernt und es wurde ein bösartiger Tumor ausgeschlossen. Dennoch kommt dieser Lymphknoten (bzw. es muss ja ein anderer sein, denn dieser ist ja finito) immer wieder, fast auf den Punkt genau alle 6 Monate und es zeigen sich immer diesselben Symptome, extreme schlappheit, starkes fieber und natürlich dieser furchtbar schmerzhafte abszess.

Es wurden tausend Blutbilder gemacht und sehr viel wurde ausgeschlossen. Letztes Mal wurde festgestellt dass mein Entzündungswert (die Abkürzung dafür hab ich grad nicht im Kopf) bei 94 lag!!!!! normal ist wohl zwischen 0-2... das hat uns alle etwas schockiert. jetzt weiß ich einfach nicht was ich machen soll, denn selbst wenn ich weiß wie ich dieses ding immer wieder wegkrieg hab ich dennoch keine ahnung woran es liegt dass er überhaupt immer wieder kommt.

Kann mir irgendjemand helfen? Hat eventuell jemand etwas ähnliches durchgemacht?

Vielen Dank schon im Voraus!


Regelmäßig abszedierender riesiger Lymphknoten am Hals

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hast Du evtl. auf der linken Kieferseite einen behandelten Zahn - mit einer Plombe oder Krone oder einer durchgeführten Wurzelbehandlung?

Ist Deine Schilddrüse schon mal mit Ultraschall angeschaut worden einschl. Blutwerten?

Grüsse,
Uta

Regelmäßig abszedierender riesiger Lymphknoten am Hals

jaylu ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 23.04.09
hey!
wow, vielen dank für die super schnelle antwort!

also ich habe ziemliche zahnschmerzen auf der linken seite, ich weiß nicht genau ob oben oder unten, aber die hab ich ja nun auch noch nicht 7 jahre lang von daher bezweifle ich dass das die ursache sein kann oder? ich weiß dass ich mal zum zahnarzt muss, ich bin nur ein ziemlicher angstpatient und muss mich dazu erst überreden...
und ich habe wohl einige füllungen aber keine wurzelbehandlung oder kronen...

also meiner meinung nach wurde wirklich alles möglich erdenkliche bei mir untersucht, ich wurde geröngt, ein ultraschall wurde von allen lymphregionen und der milz gemacht und meine schilddrüse wurde auch überprüft, alles unauffällig. um krebs oder ähnliches auszuschließen wurde ja wie gesagt der lymphknoten rausgenommen und selbst da hatte keiner eine ahnung was es sein könnte.

ein großes fragezeichen...

Regelmäßig abszedierender riesiger Lymphknoten am Hals

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
also ich habe ziemliche zahnschmerzen auf der linken seite,
Da ja bei Dir schon vieles ohne Ergebnis untersucht worden ist, würde ich mich doch mal zum ZA wagen, dort ein Panoramabild machen lassen und ihn sich die Füllungen ganz genau anschauen lassen.
Übrigens: aus welchem Material sind Deine Füllungen?

Was Du auch fragen solltest: er soll mal die Höhe dieser Füllungen überprüfen. Evtl. stimmt die nicht, und deshalb weißt Du nicht, ob Du oben oder unten Schmerzen hast. Es kann aber auch sein, daß über die Nerven der Schmerz einfach weitergeleitet wird.

Das Panoramabild könntest Du dann hier im Forum zeigen; vielleicht fällt ja jemandem etwas auf?

Grüsse,
Uta

Regelmäßig abszedierender riesiger Lymphknoten am Hals

jaylu ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 23.04.09
also ich hab grad mit meiner mutter telefoniert, die weiß solche zahnarztsachen ja am besten (ich versuch mich so wenig wie möglich damit zu beschäftigen) und sie meinte dass ich "die besten füllungen" habe, was auch immer das heißen soll... sie ist auch der meinung dass ich das dennoch mal abchecken lassen sollte... mmhm... schwierige situation bei meiner angst, aber ich werds wohl mal machen müssen.
es gibt noch die andere möglichkeit dass eventuell die mandeln das problem sind meinte meine ärztin mal, aber sie war sich nicht sicher bzw hatte keinen "eindeutigen beweis" und deshalb wollte ich nicht an mir rumschnibbeln lassen...
was ist denn ein panoramabild?ist das teuer?

vielen dank für deine hilfe

Regelmäßig abszedierender riesiger Lymphknoten am Hals

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ein Panoramabild ist eine Gesamtaufnahme des Kiefers. Soviel ich weiß, kann ein ZA das alle zwei Jahre auf Kassenkosten machen.
Du müßtest ihn dann nur bitten, Dir das Bild mitzugeben. Das tut er auch; meistens muß man dann eine Art Quittung für das Bild unterschreiben.

Wie sehen denn Deine Füllungen aus? dunkel-metallisch-glänzend oder hell?

Von den Mandeln könnte ein HNO-Arzt ja mal einen Abstrich machen.

Gruss,
Uta

Regelmäßig abszedierender riesiger Lymphknoten am Hals

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo jaylu,

bist Du dir sicher daß es sich um einen Lymphknoten handelt?
Ich tippe ja eher auf einen Abszeß der sich dann öffnet. Der auch seine Ursache haben muß

Hast Du evtl noch zusätzliche Symptome? Schmerzen beim Schlucken, Kopfschmerzen, Schwindel usw.?
Bei welchen Ärzten warst Du denn bereits? Auch beim HNO-Arzt?
Wurde deine Speiseröhre gespiegelt?


Optionen Suchen


Themenübersicht