immer wiederkehrende Übelkeit

23.04.09 13:50 #1
Neues Thema erstellen

Sintia ist offline
Beiträge: 10
Seit: 23.04.09
Hallo zusammen, seit einigen Monaten leide ich unter wiederkehrender Übelkeit manchmal mit Erbrechen. Es ist unabhängig ob es vor oder nach dem Essen ist. Meistens fängt es morgens mit einem komischen Gefühl im Magen oder bereits schon Übelkeit an und dauert meistens den ganzen Tag. Mir ist dann elend und ich habe dann auch das GEfühl eine schlimme Krankheit zu haben. Am nächsten Tag kann es mir wieder 100% gut gehen. Das schränkt die Lebensqualität unheimlich ein. Zumal ich nichts mehr planen möchte wegen der Angst, dass es mir an diesem Tag wieder übel sein könnte. Es wurden verschiedene Tests bereits gemacht.
- Magen/-Darmspiegelung
- Ultraschall
- Laborwerte der Leber, Bauchspeicheldürse, Niere
- Bauch CT

Es waren alle Tests unauffällig. Der Befund des Bauch CT's steht noch aus. Woher kommt bloss diese Übelkeit

immer wiederkehrende Übelkeit
Weiblich Susanne1001
Liebe Sintia ,

es gibt eine Therapie, die helfen kann, auch wenn noch keine Diagnose gestellt wurde und das ist die Klassische Homöopathie. Ich kann dir gerne nähere Informationen geben, falls du interessiert bist.

Liebe Grüße
Susanne

immer wiederkehrende Übelkeit

Pusteblume02 ist offline
Beiträge: 18
Seit: 22.04.09
Hallo Sintia

Hat man schon mal die Möglichkeit von einem Reizmagen angeschaut? Die Symptome sind so typisch und sind aber körperlich im Sinne von Spiegelungen etc.. sind sehbar. Ich habe seit einigen Jahren einen Reizdarm und bin auch von Pontius zu Pilatus gelaufen, bis mir mal jemand eine Diagnose geben konnte. Vielleicht sprichst Du Deinen Arzt mal drauf an?
Liebe Grüsse und viel Erfolg

Pusteblume

immer wiederkehrende Übelkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ein Reizdarm heißt ja nur, daß der Darm (+ Magen) gereizt sind.

Fragt sich jetzt, warum die beiden gereizt sind.

Da kämen in Frage: Lebensmittelallergien, Lebensmittel-Intoleranzen, Störungen der Enzymtätigkeit durch Gifte, z.B. Amalgam.

Siehst Du da irgendwelche Ansätze für Dich?

Grüsse,
Uta

immer wiederkehrende Übelkeit

Sintia ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 23.04.09
Hallo zusammen, vielen Dank für eure Antworten. An einen Reizmagen habe ich auch schon gedacht. Amalgan habe ich keine. Gestern z.B. habe ich um 20.30 Uhr ein Stück Kuchen gegessen. Heute Morgen wieder mit Übelkeit aufgewacht. Ob es da einen Zusammenhang gibt??

immer wiederkehrende Übelkeit

Sintia ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 23.04.09
Ich habe bereits einen Termin bei einer Naturheilärztin vereinbart

immer wiederkehrende Übelkeit

Kirschbaum ist offline
Beiträge: 15
Seit: 17.04.09
Zitat von Sintia Beitrag anzeigen
Ich habe bereits einen Termin bei einer Naturheilärztin vereinbart

Hey..
Dann wünsche ich dir für den Termin alles gute :-)

Hattest du irgendwie besonderen Streß in der Zeit, wo die Überlkeit anfing?
Ist es nur nach bestimmten Speisen so(diese Übelkeit)?
Z.b.:nach etwas Süßem wie Kuchen, Schokolade, Waffeln, Pfannkuchen,...

Grüße und gute besserung :-)

immer wiederkehrende Übelkeit

monikat ist offline
Beiträge: 152
Seit: 13.05.07
Hallo Sintia,

das mit der Übelkeit kenn ich auch sehr gut.
Ich habe eine Laktose- , Fruktose- und Milcheiweißintoleranz. Obwohl ich mit dem Essen meistens aufpasse ist mir gerade in letzter Zeit wieder ganz oft übel.Hab den Verdacht das ich noch eine Histaminintoleranz hinzugesellt hat.
Leider weiß ich nicht wo man das testen lassen kann.
Vielleicht läßt du dich mal auf Intoleranzen testen. Bei mir ist Zucker echt übel.

LG Moni

immer wiederkehrende Übelkeit

Sintia ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 23.04.09
Stress habe ich nicht direkt. Ich mache mir halt manchmal immer zuviele Gedanken. Wenn ich morgens mit einem flauen Bauchgefühl aufwache, dann steigere ich mich hinein. Was mir aufgefallen ist, wenn ich abends noch spät etwas esse, dann geht es mir am nächsten Morgen nicht so gut. Als ich um 20.30 Uhr noch ein Stück Kuchen gegessen habe, war mir am nächsten Morgen sehr übel. Aber das müsste ich längerfristig beobachten.

immer wiederkehrende Übelkeit

Pusteblume02 ist offline
Beiträge: 18
Seit: 22.04.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Ein Reizdarm heißt ja nur, daß der Darm (+ Magen) gereizt sind.

Fragt sich jetzt, warum die beiden gereizt sind.

Da kämen in Frage: Lebensmittelallergien, Lebensmittel-Intoleranzen, Störungen der Enzymtätigkeit durch Gifte, z.B. Amalgam.

Siehst Du da irgendwelche Ansätze für Dich?

Grüsse,
Uta
Hallo uta

Ja, warum die so gereizt sind, ist anscheinend noch schwierig rauszufinden. Mir geht es ähnlich wie Sintia, spätes Essen am Abend muss man tags darauf schwer büssen...! War bei verschiedenen "Darmspezialisten" und alle sagten mir, dass der Reizdarm vor allem Frauen zwischen 20 un 40 trifft und ganz plötzlich auftritt. In der Regel dauert die Geschichte so zwischen 2 und 9 Jahren und geht so schnell wie sie gekommen ist. Ich hab`s jetzt 6 Jahre und hoffe, es ist bald überstanden..., wie testet man denn so eine Intoleranz?
Grüsse Pusteblume


Optionen Suchen


Themenübersicht