Täglich chronische BWS-Schmerzen

23.04.09 10:00 #1
Neues Thema erstellen

lynn300 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 23.04.09
Hallo,
hoffe das mir jemand von Ihnen weiter helfen kann. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Habe seid meiner Schwangerschaft (mein Sohn ist mittlerweile 2 Jahre alt) chron. Rückenschmerzen. Die Rückenschmerzen sind überwiegend im Brustwirbelbereich und ziehen hoch über den kompletten Rücken bis zum Nacken und teilweise in die Arme. Bei längeren Anstrengungen habe ich selbst im unteren Rücken Schmerzen. Bin echt verzweifelt da ich kaum anstrengende Dinge tue die (meiner Meinung nach) zu Schmerzen führen könnten. Meistens habe ich schon morgens beim Frühstück machen Schmerzen. Ich muß dazu sagen dass ich letztens im Krankenhaus war und 4wochen lang musste ich mich kaum körperlich betätigen. Hatte auch zu dieser zeit komischerweise keinerlei Schmerzen. Kaum bin ich zu Hause und grade mal 3 std. auf den Beinen und habe schon wieder Rückenschmerzen.
Bei mír wurde auch ein MRT im BWS- Bereich gemacht u es schien alles ok zu sein. Hatte auch 6xMassage verschrieben bekommen, die mir zwar für den Zeitraum von einer Massage bis zu nächsten gute linderung gebracht hatte. Allerdings nach den 6xMassage kamen meine Schmerzen wieder. Bin echt verzweifel da die Schmerzen meinen Tag stark beeinflußen. Hat Jemand vielleicht ähnliche oder sogar gleiche Probleme?Ich ´weiß echt nicht mehr weiter.
Grüße Lynn

Täglich chronische BWS-Schmerzen

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo lynn,

es könnte evtl. an deiner Matratze liegen, wenn du schon morgens Rückenschmerzen hast. Hast du mal probiert, auf einer anderen Unterlage zu schlafen?

Was sonst noch helfen könnte: Besuch bei einem Osteopathen, diese Leute haben ein gutes Gespür für versteckte Zusammenhänge.

Wie schaut es aus mit Stress bei dir? Nervliche Belastungen im Alltag können auch solche chronischen Symptome auslösen. Wenn man z.B. morgens schon angespannt aufwacht, weil soviel zu erledigen ist.

Es kann auch sein, dass du irgendwo eine Schwachstelle hast, wo ein Wirbel dazu neigt sich zu verschieben. Das muss im MRT nicht auffallen, kann aber im Alltag höllisch Probleme machen. Hast du es schon mit gezielten Übungen für den Bereich versucht (Muskelstärkung, Stichwort Wirbelsäulengymnastik)? Aber auch hier könnte ein Osteopath dir geeignete Übungen zeigen.

Wie schaut es bei dir aus mit dem Mineralhaushalt? Oft ist bei chronischen Verspannungen auch Übersäuerung (Magnesium-/ Kaliummangel) ein Thema. Das könnte zum zeitlichen Zusammenhang mit der Schwangerschaft passen.

Alles nur Anregungen, vielleicht ist was für dich dabei. Für Rückenschmerzen gibt es so viele mögliche Auslöser.

Gruß
mezzadiva

Täglich chronische BWS-Schmerzen

Soleus ist offline
Beiträge: 316
Seit: 23.02.09
Hi Lynn,

was deine BWS-Probleme angeht sieht es nach einer Deformation der WS aus. Mit der Dornmethode kann man die komplette WS wieder in ein vernünftiges Gleichgewicht bringen und die Beschwerden beträchtlich lindern. Diese Therapie ist sanft und schmerzfrei. Hier kannst du einen Dorntherapeuten in deiner "Nähe" finden: Dornfinder

Gruß
Soleus


Optionen Suchen


Themenübersicht