Druck im Darm / Schleim im Stuhl?

21.04.09 18:22 #1
Neues Thema erstellen
Druck im Darm / Schleim im Stuhl?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
tac berichtet heute:

Hallo,

also nachdem ich mich Wochenenlang mit einem Unangenehmen Druck im Enddarm und leichten Bauchschmerzen herumgeplagt habe, war ich gestern bei der Enddarmspiegelung!

Ergebnis:

NIX! Zwei kleine Hämorrhiden, die auch direkt verödet wurden, und ansonsten ist alles ok! Die ärztin konnte sogar soweit gucken, dass die meint, dass von ganz Tief drinne auch nichts schleimt, oder blutet. Sieht also alles sehr positiv aus.

Ich habe nun eine Salbe bekommen, gegen die Hämorrhiden, und gegen Entzündungen und hoffe nun, dass es besser wird. Am 26. habe ich diese Prozedur noch einmal! Mal sehen ob es dann weg ist!

Bauchschmerzeh habe ich noch immer! Leider!
Uta

Druck im Darm / Schleim im Stuhl?

tac0211 ist offline
Themenstarter Beiträge: 200
Seit: 24.09.08
@uta

danke :-) hatte den beitrag nicht mehr gefunden und als ich drauf gekommen bin, den über das kontrollzentrum zu suchen, hatte ich schon getippt ;-)


@all

keiner mehr was zu sagen`??

Druck im Darm / Schleim im Stuhl?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Neues von Tac von heute:

Hallo,

also mittlerweile mache ich mir wirklich sorgen, ob ich nicht wirklich etwas schlimmeres haben könnte?

Ich habe nun seit Wochen einen unangenehmen Bauchschmerz (leichter Druck, mal etwas stechen links oder rechts im Unterbauch) und ab und an mein ein leichtes Brennen im Magen!

Jetzt hatte ich schon eine Enddarmspiegelung mit Befund: 2 kleine Hämorhiden aber sonst alles ok! Auch die Prostata ist abgetastet worden. Aber wohl auch nichts auffälliges festgestellt. Die Hämorhiden sind verödet worden und nun muss ich halt eine Salbe nehmen. Zur Zeit merke ich wieder dieses Stuhlganggefühl obwohl nichts drin ist, bzw. könnte was drin sein, aber es kommt halt nicht. Und wenn was kommt, dann nur immer ein bisschen. Daher muss ich auch häufiger auf das Klo.

Naja... ich habe irgendwie Angst vor Darmkrebs oder sowas. Ich habe zwar nicht abgenommen, bin nicht schlapp, habe auch keinen ständigen wechsel zwischen Verstopfung und Durchfall (habe eigentlich selten Druchfall), bei der Enddarmspiegelung, Ultraschall und Hämocult-Test ist auch nix bei rum gekommen, aber ich habe halt unangenehme Schmerzen (Druck), der Bis in die Hoden, die rechte Leiste (fast Bein) und in den Rücken ziehen kann.

Ich mache mir wirklich Gedanken. Am 26.05 habe ich den nächsten Termin beim Proktologen. Ich überlege nur, ob ich noch so lange warten soll, oder früher noch einmal hingehen soll. Hoffentlich macht der das ganze nicht noch einmal! Echt. Da habe ich mal so gar keine Lust drauf. Die erste Enddarmuntersuchung war sehr unangenehm (nicht wegen dem Ego, nein, weil es zwischendurch echt geschmerzt hat). Und ein zweites Mal will ich das nicht noch mal machen.

Ich meine ich will jetzt hier nicht vom schlimmsten ausgehen, besonders deshalb, weil der Proktologe meinte, dass man auch schon etwas weiter reinsehen konnte (war wohl sehr begünstigt) und er sagte, da blutet nix, da schleimt nix, da sollte man sich doch eigentlich keine Gedanken machen, oder??

Nur was könnte das sein?

Viele Grüße,

Chris
Grüsse,
Uta

Druck im Darm / Schleim im Stuhl?

tac0211 ist offline
Themenstarter Beiträge: 200
Seit: 24.09.08
dieses mal war es absicht, weil der alte thread irgendwie tot ist. :-) sowas doofes, dass keiner irgendwas weiß oder sagen kann. mache mir mittlerweile wirklich sorgen! mensch, ich schleuder auch von der einen scheiße in die andere!

Druck im Darm / Schleim im Stuhl?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo tac -

es gibt nur eine Möglichkeit, die Angst vor einem möglichen Darmkrebs loszuwerden: die komplette Spiegelung. Dann weisst Du wirklich darüber Bescheid, ob sich "weiter oben" etwas tut oder nicht (ich glaube trotzdem nicht, dass es sich um etwas Schlimmes handelt).

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (05.05.14 um 22:58 Uhr)

Druck im Darm / Schleim im Stuhl?

tac0211 ist offline
Themenstarter Beiträge: 200
Seit: 24.09.08
ach so, was mir noch eingefallen ist:

ich habe ja seit gut 6 monaten einen ziemlich erhöhten konsum an nasensprays. können diese nasensprays nach so langer zeit auch den magen/darm angreifen oder irgendwie belasten?

vielleicht könnte dies auch des rätzels lösung sein?

aber bitte keine kommentage zum thema benutzung von nasensprays! ich weiß selber das es keine glanzleitung ist!

Druck im Darm / Schleim im Stuhl?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo tac -

mir ist kein Zusammenhang bekannt, und ich halte ihn auch für unwahrscheinlich.

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (05.05.14 um 22:58 Uhr)

Druck im Darm / Schleim im Stuhl?

tac0211 ist offline
Themenstarter Beiträge: 200
Seit: 24.09.08
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo tac -

mir ist kein Zusammenhang bekannt, und ich halte ihn auch für unwahrscheinlich.

Liebe Grüsse,
Malve

zu schade irgendwie!

Geändert von Malve (05.05.14 um 22:59 Uhr)

Druck im Darm / Schleim im Stuhl?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Gegenanzeigen:Wann dürfen Sie Nasenspray N nicht anwenden?Bei entzündlichen Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich und im Bereich derGallenwege;bei schweren Lebererkrankungen darf Nasenspray N nicht angewendet werden
Nasenspray N

Vielleicht gibt es doch einen Zusammenhang?

Gruss,
Uta

Druck im Darm / Schleim im Stuhl?

tac0211 ist offline
Themenstarter Beiträge: 200
Seit: 24.09.08
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo tac -

es gibt nur eine Möglichkeit, die Angst vor einem möglichen Darmkrebs loszuwerden: die komplette Spiegelung. Dann weisst Du wirklich darüber Bescheid, ob sich "weiter oben" etwas tut oder nicht (ich glaube trotzdem nicht, dass es sich um etwas Schlimmes handelt).

Liebe Grüsse,
Malve

naja, besonders daher, weil der proktologe schon nix erkennen konnte auch eben keine blut oder schleim ansammlungen. und bei einem tumor der schon schmerzen würde, könnte man doch mindestens mit schleim rechnen (bluten sollen die ja nicht immer).

aber wie auch immer: ist eben ein blödes gefühl! ich warte nun bis zum 26. ab. es sei denn es wird unerträglich.

vielleicht habe ich ja bloß einen wurmbefall oder eine bakterielle infektion, die eben ohne antibiotika nicht mehr weggeht! wäre mir fast am liebsten. denn dann weiß man, dass es nix schlimmes ist. und es ist behandelbar.

zudem gehöre ich ja nicht wirklich zur darmkrebs-risikogruppe:

keinen familiären krebs hintergrund, keinen familiären polypen hintergrund, ernähre mich relativ normal und gesund, bin eigentlich sportlich, nur eben zur zeit nicht, und ich habe bis auf die bauchschmerzen keine besonderen anderen probleme die darauf hinweisen könnten.

naja... aber man weiß ja nie und zu spaßen ist mit sowas nun auch nicht!

Geändert von Malve (05.05.14 um 22:59 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht