Hi, LI, oder doch nur RDS? Was ist los mit mir?

20.04.09 14:53 #1
Neues Thema erstellen
Hi, LI, oder doch nur RDS? Was ist los mit mir?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Gerade bei den Intoleranzen aber auch bei den Allergien ist es sehr gut, wenn man sich selbst auf die Suche macht. Viele Ärzte haben keine Ahnung von Intoleranzen - immerhin bieten immer mehr die Atemtests auf LI und FI an.

Aber die Histaminintoleranz, die meiner Meinung nach die weitestgehenden Auswirkungen hat, wird weiter oft nicht einmal Ernst genommen, geschweige denn überprüft. - Das ist insofern auch verständlich, weil es keine wirklich eindeutigen Tests gibt. Da ist der Mensch selbst gefragt, indem er selbst testet durch Lebensmittelkarenz.

Gleichzeitig stellt sich immer die Frage: warum reagiere ich auf Lebensmittel/Getränke/Medikamente usw. so heftig? Früher war das doch auch nicht so?
Da können dann Giftbelastungen=Leberüberlastungen in Frage kommen durch Wohngifte, Amalgam in den Zähnen, Palladium und andere Metalle. Es kann Schimmel in der Wohnung sein oder Formaldehyd aus Möbeln usw. usw.

Hast Du in der Richtung schon einmal überlegt, was bei Dir da möglich wäre?

Übrigens: nach meiner Erfahrung hängt suchtartiges Essen/Trinken und Allergie/Intoleranz oft eng zusammen. Insofern sollte man sich Nahrungsmittel, von denen man sagt "darauf könnte ich nie verzichten" mit besonders wachen Augen ansehen und tatsächlich mal ausprobieren, ob man Entzugserscheinungen bekommt, wenn man sie wegläßt.

Könntest Du bitte mal Deine Schilddrüsenwerte hier zeigen?

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (03.05.09 um 08:38 Uhr)

Hi, LI, oder doch nur RDS? Was ist los mit mir?

Bibo ist offline
Beiträge: 327
Seit: 19.04.09
Hallo Lainey ,
mir gehts so ähnlich wie dir, außer das ich nicht Kaffeesüchtig bin ich hab auch totale Probleme mit Schmand, Milch, Quark und sonstiges.
Am Freitag muß ich zu meiner Hausärztin, die sieht sich meine Bescherden und mein Ernährungstagebuch mal genauer an und entscheidet dann.Es wird wohl ein Bluttest wegen LI gemacht .
Eigentlich hab ich aber gestern wieder eine Antwort bekommen, ich war beim Griechen , ud nach viel Zaziki und Mayo konnte ich so schnell gar nicht nach Hause kommen wie die Auswirkungen Gas gaben.
DF und Blähungen. Eigentlich brauch ich den LITest gar nicht mehr, wenn ich einfach auf meinen Körper höre und das esse was ich vertrage ist alles gut.
Dauert halt eben bis mal das rausfindet was genau und was eben nicht geht.LG Claudia

P.S. heut hat sich mein Magen und Darm wieder beruhigt aber ich hab ziemliche Rückenschmerzen, obs damit zusammenhängt weiß ich selber nicht.

Hi, LI, oder doch nur RDS? Was ist los mit mir?

Lainey ist offline
Themenstarter Beiträge: 64
Seit: 18.04.09
Uta,
leider hatte ich tatsächlich Kontakt mit Schimmel. Ich hab soz. über 4 Jahre lang in ner Schimmelwohnung gewohnt. Die Wände dort waren nicht richtig gedämmt. Bis das feststand hat es ne Weile gedauert. Der Vermieter hatte uns erst die Schuld in die Schuhe schieben wollen und gemeint wir würden nicht richtig lüften. Aber wir hatten den Schimmel bis auf Küche und Bad überall. Viel zu spät erst hat der Vemieter selbst die Wände gedämmt (kein Fachmann, wäre ihm wohl zu teuer). Das ging übern Sommer auch wieder gut, aber im Winter war wieder ein bißchen da, so dass wir dann letzlich doch ausgezogen sind. Das ist jetzt fast 3 Monate her, wie lange reagiert der Körper im nachhinein darauf?
Amalgan hab ich nur noch einen Zahn. Der Rest sind Kunststofffüllungen, Keramikinlays und Kronen.
Schilddrüsenwerte hab ich glaube ich nicht in meinen Ärzteunterlagen stehen. Ich glaube die hatte er auch gar nicht getetest in den letzten Jahren, er hat nur Ultraschall der Schilddrüse gemacht und der war ok. Früher hatte ich ne ganz leichte Unterfunktion und hab Jodetten genommen.

Bibo,
ich wusste gar nicht, dass man LI auch übers Blut testen kann. Was ich Dir raten kann ist wirklich Lactrase übers Essen zu streuen wenn ihr essen geht, diesmal über den Zaziki z.B. Das hilft wirklich ganz gut. So mach ich es jetzt immer wenn ich mal auswärts ess und auf bestimmte Sachen nicht verzichten will.

Hi, LI, oder doch nur RDS? Was ist los mit mir?

Bibo ist offline
Beiträge: 327
Seit: 19.04.09
Doch, ich muß morgens nüchtern da erscheinen, dann wird mir Blut abgenommen, danach muß ich irgendson Zeug trinken, dann wird alle halbe Stunde Blut abgenommen, 2-3 Stunden lang...so hat man es mir in Kurzform erzählt.

Hi, LI, oder doch nur RDS? Was ist los mit mir?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Dieser Bluttest nutzt aus, daß der Zuckerspiegel sich mit dem Verzehr von Laktose erhöht und mit der Zeit dann wieder abbaut. Wenn man keinen Diabetes hat, dann sieht wohl der Arzt an den Zuckerwerten , ob der Milchzucker in Laktose normal abgebaut wird (also genügend Laktase da ist) oder ob er nicht abgebaut wird, was zeigen würde, daß eine LI vorliegt.

Gruss,
Uta

Hi, LI, oder doch nur RDS? Was ist los mit mir?

Lainey ist offline
Themenstarter Beiträge: 64
Seit: 18.04.09
Danke für die Aufklärung. Dann ist er also gleichwertig wie der Atemtest?

Hi, LI, oder doch nur RDS? Was ist los mit mir?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Das ist anzunehmen, ich weiß es aber nicht genau.

Grüsse,
Uta

Hi, LI, oder doch nur RDS? Was ist los mit mir?

Lainey ist offline
Themenstarter Beiträge: 64
Seit: 18.04.09
Ich möchte mich auch mal wieder zu Wort melden und meinen alten Threat aufleben lassen...
Es ist etwas Zeit vergangen, ab und an habe ich noch hier gelesen, heute will ich auch mal wieder schreiben.

Es hat sich ein bißchen was getan, aber lest selbst. Um eine sichere Diagnose bin ich reicher. Ich habe mich zu einem Magen-Darm-Spezialisten überweisen lassen, welcher mittels Bluttest (reiner Bluttest!) meine Lactoseintoleranz diagnostiziert hat. Der Rest ist in seinen Augen Reizdarm. Leider hat er keine weiteren Tests auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten durchgeführt. Ich hab´s dummerweise auch nicht gesagt, dass ich noch dies und das getestet haben will und könnt mir dafür noch immer in den A... treten. Ich vermute noch so viel mehr, v.a. Fructosemalabsorption. Der Doc hat mich nen Zettel ausfüllen lassen welches Obst ich wie oft esse und mir daraufhin gesagt, ich solle auch mit Obst vorsichtig sein, denn viele LIe vertragen auch Obst schlecht! Toll, oder? Dann hab ich ne kurze Ernährungsberatung gehabt, die mir im Endeffekt nichts gebracht hat - Hinweis auf Mandel-, Hafer-, Reis- und Sojamilch auszuweichen.
Überlege gerade - bevor ich euch hier weitervolltexte - ob meine Fragen bezüglich Unverträglichkeiten nicht besser in einer anderen Ecke des Forums aufgehoben wären...

Weitere News....
Warzen:
Ich habe den Kampf gegen meine Warzen am Fuß nochmals in aufgenommen. Das weissichnichtwievielte Male wieder einen Hautarzt aufgesucht, der sich nochmal daran versuchen durfte. Dieses Mal war es ein besonders agressives Mittelchen (kann es gerade nicht heraussuchen), das ein Ekzem über den halben Fuß verteilt zur Folge hatte. Dieses wurde dann widerum mit Cortison (oral und lokal) behandelt, dabei wollte ich eigentlich Antiobiotkia & Co eigentlich in Zukunft aus dem Weg gehen, weil ich denke meinem Darm damit schon geügend Schaden zugefüht zu haben. Natürlich hatte ich die Tage danach wieder vermehrt Schmerzen und Blähungen.
Psyche:
Ich fühle mich immer erschöpfter und bin eigentlich andauernd müde. Habe natürlich angst, dass dahninter doch etwas Ernsteres stecken könnte Ich arbeite derzeit nicht, man kann eigentlich nicht von BurnOut sprechen, ich habe kaum Pflichten und eigentlich auch kaum Stress. Ich kümmere mich um meine kleine Tochter und versuche ihr eine gute Mama zu sein, aber ansonsten leb ich mehr oder weniger in den Tag hinein. Ich denke, dass ich depressiv geworden bin, denn meine Grundstimmung ist eine große Traurigkeit. Ich habe das Gefühl ich seh mein Leben irgendwie an mir vobeiziehen und bin gar nicht richtig da. Und mir ist als könnte ich nur noch Negatives empfinden (Wut, Ärger, Trauer) und keine positiven Gefühle mehr wahrnehmen. Ich kann mich nicht mehr richtig freuen... Selbst wenn mir eine Überraschung gemacht wird oder ich Sachen geschenkt bekomme, die ich mir lange gewünscht habe, kann ich in dem Moment nicht wirklich etwas fühlen... Was ist da los mit mir?
Außerdem habe ich aus aktuellem Anlass in der Familie vor wenigen Wochen mein Outing gehabt und von meiner Emetophobie (Angst vor allem, was mit Erbrechen zu tun hat, insbesondere mit erbrechenden Menschen direkt konfrontiert zu werden). Das endlich aus- und anzusprechen tat einerseits gut, anderseits bin ich jetzt irgendwo auch ziemlich durcheinander. Zumal ich auch eingesehen habe, dass ich dringend ne Therapie brauche (die hat gerade begonnen).

LG, Lainey

Geändert von Lainey (25.01.10 um 21:56 Uhr)

Hi, LI, oder doch nur RDS? Was ist los mit mir?

Brigitka ist offline
Beiträge: 1.801
Seit: 06.04.09
Hallo Lainy,

vermute, du hast einen massiven Vitamin D Mangel. Wie oft warst du letzten Sommer in der Mittagssonne? Beim Mangel bekommt man neben vielen vielen anderen Beschwerden - auch Allergien - Depressionen.

Hier im Forum gibt es einige Threads zu Vitamin D.

Außerdem deutet die Nachtblindheit und die Hautprobleme auf einen Vitamin A Mangel hin.

Viele Grüße, Brigitka

Hi, LI, oder doch nur RDS? Was ist los mit mir?

Lainey ist offline
Themenstarter Beiträge: 64
Seit: 18.04.09
Vitamin D? Die Mittagssonne habe ich versucht - wie jeder andere auch - zu meiden. Sonst war ich im Sommer sehr viel draußen und in der Sonne. Ich gehe auch jetzt noch lieber raus wenn Sonne scheint.
LG, Lainey


Optionen Suchen


Themenübersicht