Schluckstörung!

18.04.09 22:25 #1
Neues Thema erstellen
Schluckstörung!

Besa ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 18.04.09
Hallo Zusammen!
Ich war heut beim Neurologen, ,man hat mich zum Radiologen geschickt wegen MRT Schädel röntgen...Und das dauert ein paar wochen bis mann ein Termin bekommt, ich esse schon seit 3 Tagen kaum...ich habe gestern noch vom Hausartzt eine Infusion bekommen aber ich gehe gleich dahinund hole mir eine Überweisung ins Krankenhaus, denn das mußschneller gehen alles, fühle mich schlecht....Melde mich wieder wenn ich zuhaus bin ...Danke euch bis jetzt für eure antworten :-)

Liebe Grüße
Besa

Schluckstörung!

Sonora ist offline
Beiträge: 2.950
Seit: 10.09.08
Du Arme!!!

Hoffentlich geht es dir bald besser! Fühl dich mal ganz doll umarmt!

Liebe Grüße
Sonora

Schluckstörung!

Besa ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 18.04.09
Zitat von Sonora Beitrag anzeigen
Du Arme!!!

Hoffentlich geht es dir bald besser! Fühl dich mal ganz doll umarmt!

Liebe Grüße
Sonora
Hallo Sonora,
Danke das ist sehr lieb von dir....Leider habe ich noch mehr pech heute gehabt...ich versteh nichts mehr, grad wenn man dringend Hilfe braúcht sind weit und breit keine Ärtzte in dringenden fällen für einen da
Ich war ja gestern beim Hausartzt, weil ich eine überweisung ins Krankenhaus wollte, weil ich ja sehr schwach bin ohne essen kann man ja nicht Leben...er hat sich bisel aufgeregt warum ich nicht erstmal abwarte bis zum nächsten Tag bei de Neurologin was Sie sagt, den ich hätte es ja bis jetzt ausgehalten und könnte es auch weiter So dan hat er mir irgendwie eine infusion gegeben und heute war ich ja bei der Neurologin aber Sie konnte mir ja nicht sofort helfen (is klar) ich muß jetzt dieses MRT-schädel röntgung machen.Ich war über all sogar in Krankenhäusern um zu fragen ob es möglich wäre diese röntgung schneller durchzuführen, weil ich es dringend habe meine kg gehen runter von tag zu tag wird mir schlechter (Klar ohne zu essen). Man hat mich nirgendwo aufgenommen,entweder kein platz mehr in den Krankenhäusern oder in manchen hieß es ohne Ärtzliche überweisung geht nichts.Ich bin dan heute wieder beim Hausartzt gewesen wegen der überweisung, aber seine reaktion war ja klar: Er wollte nichts davon hören, ich wäre nervenkrank sagte er, für die überweisung müßte die Nwurologin sorgen...der neurologin habe ich heur erzählt das ich gestern infusion bekommen habe und ich es lange nicht aushalte und ins Krankenhaus eigentlixh wollte, aber Sie sagte zu mir das Krankenhaus bringt nichts die geben nur infusionen blabla...Also ich verstehe diese Ärtzte nicht mehr, könnt ihr mir vielleicht sagen ob ich blöd bin oder was soll das ganze theater, verlang ich so viel von dennen. Es geht hier um ein ernstes fall ich möchte keinen ärgern. Die können sich glaub ich nicht vorstellen wie ich mich fühle und keiner ist da.Wofür sind Ärtzte eigentlich da...Naja mir ist eingefallen das ich vor einen monat mal beim internisten gewesen bin wegen gewichtverlust damals konnte ich noch ein wenig essen und habe mich allgemein untersuchen lassen.Meine Blutwerte waren in ordnung und Ultraschal der Nieren,Leber usw. ER hat aber gesagt ich soll kalorienreich esssen und zu HNO-gehen wenn es mit schlucken schlimmer wird,aber falls ich in einer kürzesten zeit weiter abnehmen sollte dan soll ich wieder kommen.Den er sagte er könnte mich sofort ins Krankenhaus schicken aber ertmal abwarten den dieser untersuchungen würden wahrscheinlich nicht nötig sein bei mir, da die blutwerte in ordnung sind...Naja ich gehe morgen zu ihn und hoffe eine überweisung zu bekommen den jetzt hab ich ja weiter abgenommen..ich hoffe er sagt jetzt nicht auch neien ...sonst bin ich fertig mit der WElt...naja ihr Lieben ..ich meld mich wieder..danke für eure netten anworten..byby

Schluckstörung!

Sonora ist offline
Beiträge: 2.950
Seit: 10.09.08
Hallo Besa!

Das mit dem Internisten hört sich doch gut an. Vielleicht kommst du ja über ihn weiter. Muss schlimm sein, was du grad durchmachst. Ich wünschte, ich könnte dir helfen!

Melde dich, wie es dir geht!

Liebe Grüße
Sonora

Schluckstörung!

Sonora ist offline
Beiträge: 2.950
Seit: 10.09.08
Hallo Besa!

Ich wollte nur mal hören, wie es dir geht und ob es was Neues gibt! Bist du beim Internisten drangekommen?

Liebe Grüße
Sonora

Schluckstörung!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Besa,

hast Du Dich denn schon mal auch nach einem Osteopathen oder Dorn-Therapeuten umgeschaut? Das wäre immerhin eine Möglichkeit...

Was mir noch eingefallen ist: bist Du zufällig Allergikerin? Hast Du als Friseurin mit viel Chemie gearbeitet?

Grüsse,
Uta

Schluckstörung!

Besa ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 18.04.09
Haaaaalooooooooo ihrLieben

Bin heut aus dem Krankenhaus raus....ich war so fertig an dem Tag und konnte es nicht mehr bis zum nächsten morgen ausgehalten beim Internisten die Überweisung zu holen, ich hatte in letzter sekunde Glück und wurde in einem Krankenhaus angenommen....naja man hat mir jedentag blutabgenommen und ein logopäde kam im Zimmer jedentag um mit mir das schlucken zu kontreolieren aber er sagte die nerven im Hals wären in ordnung und auch ein Neurologe war bei mir und hat ein paar untersuchungen gemacht und hat gemeint alles funktioniert gut.Dan sollte ich eine Magenspiegelung machen, den die Ärtzte vermuteten das was aus den nMagen nach oben drücken könnte aber das war soo unangenehm das ich die Unterssuchung nicht bis zum schluss durchführen lassen hab, ich habe mich mit Händen und Füßen gewährt, dan hab ich eine beruhigungsspritzte bekommen und es hat nicht bewirkt war immer noch so wie worher..Naja aber die Ärtztin hat gemeint dasd was Sie sehen konnt war o.k nochmal wollte ich es erstmal nicht versuchen...ein Tag später haben die Ärtzte im Blut festgestellt das ich eine Schildrüssen überfunktion habe und ich die tabletten sofort pausieren soll, die wären überflüssig die mein Hausartr verschrieben hat(Theroxyn50). Und wie ein wunder konnte ich schon am nächsten Tag besser schlucken und es wurde imer besser...Naja die Ärtzte fragten auch ob ich auch strress gehabt habe das könte auch davon kommen das schlucken aber ich habe gemerkt das es an den tabletten gelegen hat glaub ich.Und eine mrt schädel röntgen war nicht mehr nötig gewesen da ich wieder essen konnte.Ich esse so viel das es mir manchmal übel wird hehe naja aber mit den kg geht es im moment nicht mehr runter aber auch noch nicht hoch, muß mich denk ich jetzt ein wenig gedulden bis der körper sich dran gewöhnt.Ich bin gespant was die Waage in den nächsten Tagen sagt, werde mir jedentag aufschreiben die kg.Ich hoffe das ich weiter so essen kann und nicht wieder was mit dem schlucken ist...Man hat mir auch gesagt ich soll einmal die woche zu einer psyshologin gehen und nicht den stress inmir behalten...naja hauptsache ich kann wieder essen...boah ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie erleichtert ich erstmal bin..aber hoffe das ich weiterhin so esse und zunehmen, bin gespannt auf die nächsten kg.
Naja ich werde euch weiter berichten...ich danke euch erstmal für eure antworten Besa

Schluckstörung!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Besa,

das ist ja ein Ding : die Schilddrüse war's, und keiner hat es gemerkt!

Ist denn jetzt im Krankenhaus gleich eine ausführliche Schilddrüsen-Diagnostik gemacht worden?
Oder wird jetzt erst abgewartet, was sich ohne das Medikament tut?
Auf jeden Fall würde ich die Schilddrüse im Auge behalten.

Weiter guten Appetit !

Uta

Schluckstörung!

Sonora ist offline
Beiträge: 2.950
Seit: 10.09.08
Hallo Besa!

Da hast du ja was hinter dir!!! Wie gut, dass es jetzt aufwärts geht! Was die Schilddrüse alles anrichten kann, muss sich echt erst überall rumsprechen. Hoffentlich wird sie von deinen Ärzten jetzt nicht völlig ignoriert, sonder dauerhaft im Auge behalten!

Eine Überfunktion muss echt schlimm sein! Aber wenn du jetzt evtl. in eine Unterfunktion wandern würdest, wäre das auch nicht gut. Sei bloß hartnäckig mit allem, was jetzt passiert!!! Lass dir mal ganz genau erzählen, WIESO deine Schilddrüse Probleme macht. Wenn du Befunde hast, dann setze sie doch mal hier rein. Wäre ja interessant, was der Grund für alles war. Vielleicht brauchst du gar kein Hormon, vielleicht auch nur eine winzige Menge. Ich z.B. reagiere schon auf Krümel, die bringen bei mir ganz viel. Bist du vielleicht auch eine Hashimoto-Kandidatin?!? Dann kann am Anfang alles chaotisch sein mit den Werten. Rauf-runter-rauf...

Halt uns mal auf dem Laufenden!

Viele liebe Grüße
Sonora

Schluckstörung!

Besa ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 18.04.09
Hallo Besa,

das ist ja ein Ding : die Schilddrüse war's, und keiner hat es gemerkt!

Ist denn jetzt im Krankenhaus gleich eine ausführliche Schilddrüsen-Diagnostik gemacht worden?
Oder wird jetzt erst abgewartet, was sich ohne das Medikament tut?
Auf jeden Fall würde ich die Schilddrüse im Auge behalten.

Weiter guten Appetit !
Hi Uta,
also die konnten jetzt nicht 100% sagen das es von der Schilddrüsse war das schlucken, die Ärtztin meinte das es auch vielleicht von stress komen kann. Aber die Blutwerte haben gezeigt das ich eine überfunktion hatte,und die Tabletten sollte ich weglassen und wie ein wunder konnte ich essen schon am nächsten moregen, hab mich selbst gewundert.Die schilddrüssen kann viel bewirken, aber das mit dem schlucken ist in weniger fällen glaub ich, das hört man nur wenn die schilddrüsse sich vergrößert, aber ich habe ja ein Ultraschall gemacht bekommen und alles war normal, aber trotzdem ich bin schon ziemlich sicher da es von den tabletten war.Den wie ei wunder kan ich essen....

Geändert von Oregano (30.04.09 um 22:17 Uhr)

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Schluckstörung


Optionen Suchen


Themenübersicht
Weiterlesen