3 Stufen Plan - Totalsanierung meiner Gesundheit

15.04.09 12:07 #1
Neues Thema erstellen

Hans2005 ist offline
Beiträge: 131
Seit: 13.04.09
Guten Tag Allerseits

Ich bin neu hier, habe betreffend meiner Gesundheit gestern geposted und bin durch Eure Site und Hinweise auf wertvolle Informationen gestossen. Ich habe mir nun überlegt, satt mehrere Jahre über meine ganz genauen Ursachen nachforschen zu müssen, ein Sanierungspaket mit Konditionen zu erschaffen welches dann sicher fast alle Fälle abdeckt. Nun bitte ich Euch um Hilfe über Sinn und Unsinn eines Gesundheitssanierungsplans zu diskutieren. Ich werde ne Menge Geld in die Hand nehmen müssen wenn notwendig aber das ist mir egal!

Ich dachte mir mal im groben den Sanierungsplan in 3 Phasen ablaufen zu lasen:

1. Darmkontrolle
2. Schwermeltallkontrolle
3. Zahnkontrolle


Meine Probleme insgesamt:

Depressionen: Seit 2 1/2 Jahren immer wieder Episoden die 2 bis 3 Wochen lang beschwerdefrei verlaufen.
Uebelkeit: Im Zusammenhang mit meiner Depression. Ca. alle 6 Wochen mal ist mir ziemlich schlecht.
Magen: Ich vertrage einige Dinge nicht mehr die ich früher vertragen habe
Stuhl: Jeweils 1 bis 2 Wochen normale Stühle, dann ca. 1 bis 3 Tage Breig und nervös.
Hörstürze: Zeitweise. Bis jetzt etwa 10x kurzzeitige Episoden in meinem Leben. 2x davon in den letzten 2 Monaten. Blasenenzündungen: Alle 1 bis 5 Jahre, insgesamt ca. 8x bis jetzt

Alles in allem führe ich aber trotzdem ein wirklich gutes Leben. Die zwischenzeitlichen guten Episoden geben mir Hoffnung und Kraft und diese sagen mir was in mir drin eigentlich noch für Power steckt. Die schlechten Episoden deute ich als Warnung das irgenwas mit mir nicht stimmt. Ich möchte es nicht schlimmer werden lassen.

Anbei der Pan im Detail (Korrekturen, Intreventioen, Vorschläge aller Art sind hoch Willkommen)

Teil 1. Darmkontrolle:

Ich habe mich vbereits für eine Stuhlprobe gemeldet. Ich werde den Darm auf Parasiten. Pizle, Infektionen, Bakterien und Blut untersuchen lassen. Wenn das Resultat in Ordnung ist, gehe ich zu Schritt 2. Wenn nicht (Ich vermute Fehlbeseidelunng oder Pilz) dann werde ich die entsprechenden Massnahmen treffen um dies in Ordung zu bringen. Ist der Darm dann soweit in Ordung, schaue ich wie mein Befinden über länger Zeit ist. Wenn OK, dann keine weiteren Massnahmen.

Teil 2. Schwermetallkontrolle:

Dieser Teil kommt zum Zug, falls Teil 1. nicht relevant war oder keine Erfolg brachte. Hierfür brauche ich Eure Hilfe: Wie soll ich hier vorgehen? Wie und was teste ich da überhaupt? Falls eine Belastung vorliegt, gibt es Standartverfahren für alle Vergiftungen oder muss ich mehere Verfahren durchführen? Falls keine Vergiftung oder nach Erfolgreicher Entgiftung keine Besserung, gehe ich zu Schritt 3.

Teil 3. Zahnkontrolle:

Soviel ich weiss habe ich folgendes: Ca. 3 Wurzelfüllungen, 2 Goldzähne und ein Fluor Zahn (?). KEINE Füllungen sondern nur Kronen und Brücken. Amalgam habe ich ca. 2001 alle rausgenommen (Pobleme haben 2006 begonnen) Ich habe trotz meiner vielen reparierten Zähnen eine sehr gute Mundhygiene und gut funktionierendes Gebiss. Trotzdem: Wie ich hier gelesen habe, könnten ja Gold usw und die Zahnherde ein Problem sein. Entstehen letztere nur durch Wurzelbehandlungen oder auch anders? Wie kann ich feststellen ob ich ein Zahnproblem habe?


Viele Grüsse und herzlichen Dank für Eure Tipps
Hans

3 Stufen Plan - Totalsanierung meiner Gesundheit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Nur zur Ergänzung: der erste Thread von Hans:
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...g-gesucht.html

Gruss,
Uta

3 Stufen Plan - Totalsanierung meiner Gesundheit

Baffomelia ist offline
Beiträge: 1.143
Seit: 04.01.07
Zitat von Hans2005

3-Stufen-Plan ... ?
Dieser Plan ist prima, Hans. Das Herangehen ist gut, und der Inhalt des Planes ist auch gut.

Aber ich würde eins nach dem andern machen und die Punkte 2 und 3 erst planen und entwickeln, wenn Punkt 1 abgeschlossen ist. Mit anderen Worten, volle Konzentration auf Punkt 1. Ich zeige Dir noch einen passenden Artikel zum Thema aus unserem Wiki.

Viele Grüsse
Baffomelia

3 Stufen Plan - Totalsanierung meiner Gesundheit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Hans,

bei der "Darmkontrolle" würde ich noch die möglichen Allergien bzw. Intoleranzen abklären (lassen) und - falls nicht schon geschehen - die Bauchspeichelwerte und Leberwerte machen lassen.

Die "Schwermetallkontrolle" könnte ein DMSA-Test sein.
Einen passenden Arzt könntest Du über das Labor in Bremen finden: Ärzteteam Fachärzte Laborärzte Mikrobiologen Labormedizin Mikrobiologie Biochemie Transfusionsmedizin Umweltmedizin , Dr. Köster.
Wichtig bei diesem Thema ist auch herauszufinden, ob Du Zahn- oder Kieferherde hast. Evtl. können die mit wurzelbehandelten Zähnen zusammenhängen. Oder eben mit "zweifelhaften" Zähnen, die sich immer wieder melden.
Das Buch "Amalgam - Risiko für die Menschheit" von Dr. Mutter kann da sehr hilfreich sein.
Ich würde 1 + 2 zusammen angehen, weil das eine ja mit dem anderen zusammenhängen kann.
Außerdem gibt es bestimmte Einschränkungen zu DMPS und DMSA, falls der Kiefer vereitert ist.

Gruss,
Uta

3 Stufen Plan - Totalsanierung meiner Gesundheit

Hans2005 ist offline
Themenstarter Beiträge: 131
Seit: 13.04.09
Guten Tag Miteinander

Herzlichen Dank für alle Eure Inputs :-)

Gestern habe ich die Resultate meine Darmuntersuchung erhalten. Ich habe auf Parasiten, Pilze, Bakterien und Okkultes Blut im Stuhl untersuchen lassen. Die Auskunft des Labors: "Ihre Werte sind einwandfrei!"

Dabei ist mir natürlich ein grosser Stein vom Herzen gefallen. Organisch habe ich nun alles untersucht was zu untersuchen ist: Belastungs- und 24 Std EKG, Herzultraschall, Gesamtbild des ganzen Bauchraums mit Ultraschall. Magenspiegelung und Biopsie, Grosses Blutbild und zuletzt die Stuhluntersuchung. Ich muss sagen ich fühle mich schon wesentlich erleichtert. Rein psycholigisch war der Effekt super!

Jetzt schaue ich mal weiter wie sich die nächsten paar Tage entwickeln. Ich nehme ja noch immer eine kleine Dosis Antidepressiva und mein Problem im Moment noch immer: Leichte Uebelkeit und Appetitlos, besonders am Morgen. Ich denke es könnte sich nun auch um "Ausläufer" der Anspannung handeln während ich auf das Resultat der Stuhlprobe geertet hatte. Hatte extrem Angst!

Solle es sich nicht bessern, nehme ich nun Stufe 2 in Anfriff: Die Schwermetalluntersuchung..

Beste Grüsse
Hans

3 Stufen Plan - Totalsanierung meiner Gesundheit

Hans2005 ist offline
Themenstarter Beiträge: 131
Seit: 13.04.09
Guten Abend Allerseits

Melde mich zurück: Also, seit der Stuhluntersuchung alles viel entschärfter. Habe aber trotzdem noch Tiefs und Attacken (Allerdings nicht mehr so schlimm). Habe nun ein Termin für eine Haaranalyse auf auf Schwermetallvergiftung und Vitaminmangel.

Halte Euch auf dem laufenden.

Gruss
Hans

3 Stufen Plan - Totalsanierung meiner Gesundheit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Hans,

die Haarmineralanalyse auf Schwermetalle ist sehr umstritten und dafür - finde ich - zu teuer.
In den Haaren zeigt sich nur das, was über Wochen durch das Blut bis in die Haare gelangt ist und dort dann zu finden ist. Auch Schwermetalle aus der Umwelt werden in einer HMA nachgewiesen.
Da der Körper aber bei Schwermetalle versucht, sie so schnell wie möglich aus dem Blut zu entfernen, damit sie nicht ständig weiter verteilt werden, landen die meistens in relativ kurzer Zeit im Fettgewebe und kommen so gar nicht mehr in die Haare.
Gleiches dürfte für Vitamine gelten. Die sollen ja in der Zelle wirken und nicht im Blut.

Im Forum gibt es immer wieder Diskussionen über die HMA. Einfach "Suchen".

Gruss,
Uta

3 Stufen Plan - Totalsanierung meiner Gesundheit

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Hans,

ich schliesse mich Uta an; ich habe mir vor vielen Jahren auch eine Haarmineralanalyse "empfehlen" lassen, es ist nichts dabei herausgekommen, was auch nur in irgendeiner Weise nützlich gewesen wäre. Das Geld hätte ich mir sparen können.

Liebe Grüsse,
uma

3 Stufen Plan - Totalsanierung meiner Gesundheit

Hans2005 ist offline
Themenstarter Beiträge: 131
Seit: 13.04.09
Hallo Uta und Uma

Vielen Dank für Eure Tipps. Jetzt stellt sich natürlich die Frage was ich dann machen soll? Wie kann ich das zuverlässig feststellen? Vemerkung: Ich bin sehr sportlich und habe kaum Fettgewebe. Lagert sich dan das Gift nur im Fettgewebe ab? Davon habe ich aber sehr wenig ;-)

Grüsse
Hans

3 Stufen Plan - Totalsanierung meiner Gesundheit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Mal anders gefragt: Du schreibst, daß Deine Probleme 2006 angefangen haben.
Gab es da etwas, was Du als Auslöser ansehen könntest? - Ich finde, dass Deine gesundheitlichen Probleme nicht unbedingt eindeutig auf Amalgam hinweisen.

Insofern wäre es gut, wenn andere Ursachen mit eingeschlossen werden könnten.
Siehst Du denn mögliche Gründe für die Depressionen?
Weißt Du, ob Du auf Nahrungsmittel mit Intoleranzen oder Allergien reagierst? Welche?
Wie sehen Deine Z ähne unter den Brücken usw. aus? - Soweit man das überhaupt sagen kann.

Verändert sich bei Dir etwas, wenn Du in Urlaub fährst, also in einer anderen Umgebung bist?

Grüsse,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht