Überempfindlichkeit, Muskelschwäche

15.04.09 10:04 #1
Neues Thema erstellen

benny5555 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 15.04.09
Hallo!

Ich mache Radsport und in den letzten 3 Wochen stehen harte Einheiten auf dem Plan. (Das schreibe ich, weil es vielleicht was mit meinem Problem zu tun hat.)

Letzte Woche hatte ich über zwei Tage das Gefühl, immer trinken zu müssen, ohne dass der Durst verschwindet (das ist jetzt weg; evtl. hat das ja was mit Ernährung allgemein zu tun!?).

Jetzt die eigentliche Sorge: Seit drei Tagen entwickelt sich eine stärker werdende Überempfindlichkeit. Schwer zu beschreiben. Es ist so, als ob jede Berührung weh tut. Zudem fühle ich mich kraftlos und das Einschlafen fällt schwer.

Das kommt mir zudem sehr seltsam vor, weil ich in der glücklichen Lage bin, schon seit Jahren keine Krankheitssymptome (keine Erkältung noch sonstiges) mehr zu haben.

Was kann das sein? Übertraining, ein Virus ....
Und soll ich weiter trainieren oder pausieren (falls ja, wie lange?)

Überempfindlichkeit, Muskelschwäche

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Benny,

vielleicht liegt es an der unzureichenden Wasseraufnahme (30 ml pro kg Körpergewicht plus weiterer Zufuhr bei Sport und warmem Wetter sowie 1/4 TL Meersalz pro Liter Wasser).

Falls Sie dies nicht gelten lassen, sollten Sie Ihre Ernährung überprüfen. Dazu gehört, daß Sie abends zurückhaltend essen, um Schlaf zu finden.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt


Optionen Suchen


Themenübersicht