Kein Arzt weiß weiter, was könnte ich haben? (Extrem viele Symptome)

14.04.09 23:39 #1
Neues Thema erstellen
Kein Arzt weiß weiter, was könnte ich haben? (Extrem viele Symptome)

Computerfuzzy ist offline
Themenstarter Beiträge: 93
Seit: 14.04.09
Hallo Cheyenne,

also DAS ist mal eine interessante Idee. Das erklärt zwar nicht alle meine Beschwerden, aber durchaus absolut plausibel die Kurzatmigkeit und wiederkehrenden Nasennebenhölenentzündungen. Man kann ja durchaus Läuse und Flöhe gleichzeitig haben. Danke für den Anreiz!


@ Uta:

Ich stelle hier mal alle meine Blutwerte rein, die gemacht wurden, seitdem ich die Beschwerden habe und die ich überhaupt habe. Viele Ergebnisse habe ich leider gar nicht, unter anderem die genaueren Schilddrüsenuntersuchungen - die aber durchgeführt wurden.

Vom 14.01.09:

GOT: hämolytisch
GPT: 42 (<50)
gamma-GT: 19 (<60)
AP: 68 (40-130)
Natrium: 143 (135-145)
Kalium: hämolytisch
Calcium: 2.32 (2.20-2.65)
Kreatinin: 0.89 (0.80-1.30)
Triglyceride: 506 (<170)
Cholesterin: 178 (<240)
Glucose: 87 (65-100)

Leukozyten: 8.7 (4.4-11.3)
Erythrozyten: 5.46 (4.50-5.90)
Hämoglobin: 16.8 (14.0-17.5)
Hämatokrit: 48.1 (42.0-50.0)
MCH (HbE): 30.8 (28.0-33.0)
MCV: 88.1 (80.0-96.0)
MCHC: 34.9 (33.0-36.0)
Thrombozyten: 284 (140-336)
neutrophile Granulozyten: 50 (40-75)
eosinophile Granulozyten: 3 (1-6)
basophile Granulozyten: 1 (0-1)
Monozyten: 8 (4-12)
Lymphozyten: 38 (25-50)

TSH: 2.05 (0.27-4.20)


Vom 27.01.09:

Quick: 100 (70-150)
INR: 1.0
PTT: 30.3 (20-40)

Leukozyten: 6.4 (4-10.5)
Erythrozyten: 5.52 (3.5-5.8)
Hämoglobin: 16.9 (14.0-18.0)
Hämatokrit: 47.9 (38-51)
MCV: 86.9 (83-99)
HbE: 30.6 (27-34)
RDW: 10.9- (11-16)
Thrombozyten: 285 (130-450)
Neutrophile: 46.8 (45-85)
Eosinophile: 3.5 (0-6)
Basophile: 1.3 (0-2)
Monozyten: 8.5 (0-11)
Lymphozyten: 39.9 (10-50)

Kreatinin: 0.97 (0.7-1.4)
Glom. Filtrationsra: 101.2 (>70)
Gluccose (nüchtern): 124+ (60-105)

GOT 37°C: 27 (0-38)
GPT 37°C: 57+ (0-45)
APH 37°C: 62 (20-135)
gGT 37°C: 20 (0-60)
LDH 37°C: 171 (126-253)
CK 37°C: 56 (<185)
Lipase 37°C: 22 (13-60)

Natrium: 138.0 (135-148)
Kalium: 3.51 (3.5-5.4)

C-reaktives Protein: 3.0 (3-15)

TSH basal: 2.37 (0.4-4)



Vom 02.02.09:

GOT (ASAT): 29 (<50)
GPT (ALAT): 48 (<50)
gamma-GT: 18 (<60)
AP: 63 (40-130)
Triglyceride: 192 (<170)
Cholesterin: 181 (<240>
HDL-Cholesterin: 42 (35-90)
LDLC: 114 (<170)
Glucose: 53 (65-100)
HbA1c: 4.8 (4.3-5.8)

Leukozyten: 5.1 (4.4-11.3)
Erythrozyten: 5.38 (4.50-5.90)
Hämoglobin: 16.3 (14.0-17.5)
Hämatokrit: 47.5 (42.0-50.0)
MCH (HbE): 30.0 (28.0-33.0)
MCV: 88.3 (80.0-96.0)
MCHC: 34.3 (33.0-36.0)
Thrombozyten: 252 (140-336)

Prothrombinzeit (Quick): >100 (70-130)
INR: 0.9 (0.8-1.2)

C-Peptid: 3.62 (1.10-4.40)
alpha-1-Antitrypsin: 132 (90-200)
Kupfer (Cu, AAS): 13.0 (13.0-25.0)
a2-Coeruloplasmin: 0.24 (0.20-0.60)
Ferritin: 310 (30-400)

freies T3: 3.72 (2.00-4.40)
freies T4: 16.34 (9.30-17.00)

Hepatitis Bc-Ak: negativ
Hepatitis Bs-Antigen: negativ
Hepatitis Bs-Ak: negativ

Antinukleäre AK (ANA)-Screening: negativ
Ak g. Doppelstrang-DNS: negativ
Ak g. Mitochondrien (AMA): negativ
Die Werte, die im Laborblatt als auffällig markiert worden, habe ich hier rot dargestellt. In Klammern stehen die angegebenen Normwerte.

Das sind wie gesagt bei weitem nicht alle. Einige anderen Bluttests habe ich nicht hier, darunter einige Standarduntersuchungen, EBV-Test und ein Test auf Hashimoto. Puh, das war viel Tipparbeit...

Geändert von Computerfuzzy (10.07.09 um 01:30 Uhr)

Kein Arzt weiß weiter, was könnte ich haben? (Extrem viele Symptome)

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Computerfuzzy,

wie sah Dein "Test auf Hashimoto" aus? Bitte schreibe alle Untersuchungen und Werte, die zur Abklärung der Schilddrüse gemacht worden sind, hier auf.

Die Triglyzeride sind mittlerweile ja drastisch gesunken, insofern ist das schon mal ein gutes Zeichen. Allerdings kann es sein, dass ein einmaliger stark erhöhter Wert auch mit einem Laborfehler zusammenhängen kann; hier solltest Du aber in nächster Zeit öfter mal kontrollieren lassen - sicherheitshalber.

Liebe Grüsse,
uma

Kein Arzt weiß weiter, was könnte ich haben? (Extrem viele Symptome)

Computerfuzzy ist offline
Themenstarter Beiträge: 93
Seit: 14.04.09
Ich war seitdem gar nicht wieder bei dem Arzt, der die Hashimoto-Antikörper und so messen lassen wollte. Ich gehe mal stark davon aus, dass die sich telefonisch gemeldet hätten, wenn der positiv wäre.

Wenn ich das nächste mal dahin gehe, lasse ich mir aber dieses und anderere ältere Ergebnisse aushändigen.

Anzumerken zu meinen hier veröffentlichen Blutergebnissen ist noch, dass ich bei dem ersten Test, wo die Triglyceride stark erhöht waren, absolut nüchtern war. Der zweite Test war spontan, da hab ich gut gegessen gehabt. Vielleicht hat mein Körper ja beim ersten Test meine Fettreserven angeknabbert und daher das Ergebnis?!

Geändert von Computerfuzzy (10.07.09 um 08:26 Uhr)

Kein Arzt weiß weiter, was könnte ich haben? (Extrem viele Symptome)

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Computerfuzzy,

ja, lass Dir Deine Befunde das nächste Mal aushändigen und stelle sie hier ein.

Über die Triglyzeride kannst Du hier Näheres finden, vielleicht fällt Dir dazu etwas ein?

Triglyzeride - Übersicht

Liebe Grüsse,
uma

Kein Arzt weiß weiter, was könnte ich haben? (Extrem viele Symptome)

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Hallo Computerfuzzi,

Chlamydien pneumonieae machen nicht nur Atembeschwerden. Vom Charakter sind sie ähnlich wie Borrelia. Sie können chronisch werden und docken sich an körpereigene Zellen an bzw. kapseln sich in Zellen ein und überwintern dort, gelegentlich schauen sie dann mal wieder raus, und arbeiten weiter. Im Ergebnis entstehen daraus und aus den Endotoxinen, die sie erzeugen, chronische Erkrankungen. Da der Beginn unspektakulär ist, Erkältung / leichte Grippesymptome, merkt man nicht, ob da etwas chronisch wird oder nicht. Ein gesundes Immunsystem schafft die Dinger, aber wenn man ohnehin schon angeschlagen ist, kann man auch Läuse und Flöhe bekommen.

(Vorsicht beim AK Test, wird gern als Seronarbe interpretiert, zweimal messen, macht Sinn.)

Hier ein Link, für den Fall, dass Du vertiefen möchtest.

Das Chlamydiensyndrom - moegliche Symptome einer Chlamydieninfektion | chlamydiapneumoniae.de

Grüße
Cheyenne

Kein Arzt weiß weiter, was könnte ich haben? (Extrem viele Symptome)

Computerfuzzy ist offline
Themenstarter Beiträge: 93
Seit: 14.04.09
Danke nochmal.

Ich melde mich mal für die nächsten 9 Tage ab. Da bin ich in Polen und liege am Ostseestrand. Also wenn in der Zeit hier jemand was schreibt, möge man es mir verzeihen, dass die Antwort etwas auf sich warten lässt.

Nun muss ich nur aufpassen, dass ich mir in Polen keine Borreliose einfange, so dass ich plötzlich zwei Gründe für meine Beschwerden hätte

Kein Arzt weiß weiter, was könnte ich haben? (Extrem viele Symptome)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo, Computerfuzzy . Ich schäzte, Du bist zurück aus Polen?

Denkst Du an die Schilddrüsenwerte? - -

Grüsse,
Uta

Kein Arzt weiß weiter, was könnte ich haben? (Extrem viele Symptome)

Computerfuzzy ist offline
Themenstarter Beiträge: 93
Seit: 14.04.09
Ja, ich denke daran. Muss nur die Motivation finden dahin zu latschen *keine Lust*. Bin sowieso zur Zeit so lustlos, antriebslos, müde, abgeschlagen und nicht so richtig da.

Kein Arzt weiß weiter, was könnte ich haben? (Extrem viele Symptome)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Da kann ich Dir nur wünschen.

Ein Anruf würde es wahrscheinlich auch tun...

Gruss,
Uta

Kein Arzt weiß weiter, was könnte ich haben? (Extrem viele Symptome)

Computerfuzzy ist offline
Themenstarter Beiträge: 93
Seit: 14.04.09
Besser spät als nie, hier meine speziellen Schilddrüsenwerte:

Ak g. SD-Peroxidase (MAK, RIA): negativ
Ak. g. Thyreoglobulin (TAK, RIA): negativ
Ak. g. TSH-Rezeptor (TRAK, RIA): 1.0 (< 9.0)
Zusammen mit der unauffällig verlaufenden Ultraschalluntersuchung vor ein paar Wochen kann ich mich wohl von dem Gedanken verabschieden, dass es an der Schilddrüse liegen könnte.


Optionen Suchen


Themenübersicht