Bis jetzt konnte mir keiner helfen; Durchfall, Schwindel etc.

18.10.06 16:40 #1
Neues Thema erstellen

Corena ist offline
Beiträge: 6
Seit: 17.10.06
Es ist eine lange Geschichte, ich versuche es aber so kurz wie möglich zu machen. Am 31.05.2005 wurde mein Sohn geboren, ca 6 bis 7 Wochen später fing die ganze Odyssee an. Ich wachte in der Nacht mit Schweißausbrüchen Herzrasen und Magenschmerzen auf, das schlimmst waren mit die Schwindelanfälle, so als ob ich ständig Karusell fahre. Also ging ich zum Arzt, aus denen dann viele wurden. Keiner konnte helfen, es wurde immer schlimmer jetzt konnte ich nichts mehr Essen oder trinken, also Selbsthilfe Tee und Zwieback und das über Monate ich wiege jetzt 48 kg vorher 58 kg Naja es wollte keine Besserung eintreten weder Neurologe, HNO, Internist, Endrokrinologe und selbst die OP am 06. Nov. 2005, als mir die Galle entfernt wurde ( die föllig Ok war) brachte nichts. Ich habe ständig Durchfall, Blähungen, komische Geräusche im Bauch Sodbrennen Magenschmerzen Halsschmerzen und meine Oberschenkel schmerzen mal mehr mal weniger. Dazu kommt noch das meine Augen irgenwie schlechter werden. Ich habe Angstzustände , besonders wenn ich mit dem Kleinen allein bin. Ich gehe kaum allein irgendwo hin, zu Fremden sowieso nicht. einkaufen ist ein Horror alles in allem meine Lebensqualität ist sehr eingeschränkt.Ich hoffe ich habe nichts vergessen, aber vielleicht kann mir ja hier jemand helfen, ich wäre für jede Hilfe dankbar.

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

Eva ist offline
Weiblich Eva
Beiträge: 191
Seit: 17.04.04
Hallo Corena,

mein Rat wäre, Dich auf Borreliose und Co-Infektionen, die gerne mit Borreliose einhergehen (Chlamydien, Yersinien, Rickettsien), untersuchen zu lassen.

Ich weiß nicht, wo Du wohnst, aber vielleicht habt ihr eine Selbsthilfegruppe am Ort oder in Deiner Nähe, wo man Dir einen Borreliose-Spezialisten empfehlen kann. Viele Ärzte unterschätzen Borreliose in ihrer Auswirkung und die Labortests sind je nach Labor auch nicht immer sehr zuverlässig.

Du kannst auch mal in folgenden Foren schauen:
http://www.borrelioseforum.de/cms/ht...hp?name=Forums
http://www.borreliose-treffpunkt.de/...hpbb/index.php

Alles Gute und nicht aufgeben!

Viele Grüsse
Eva

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo ,

schreib doch bitte mal rein, was für Werte der Endokrinologe gemacht hat. Ich hätte erst einmal auf ein Schilddrüsenproblem getippt. Oft wird da nur sehr oberflächlich untersucht und es werden viele wichtige Werte nicht gemacht. Besorge dir am besten den Arztbrief und schreib mal, was da alles drin steht.

Die Ärzte sind dazu verpflichtet, dir solche Unterlagen auf Wunsch (evtl gegen paar Cent Kopiergebühren) zur Verfügung zu stellen.

Anne

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

Joh70 ist offline
Beiträge: 945
Seit: 08.10.06
So ein Quatsch! Warum werden da Organe herausoperiert, die gar nicht krank sind? So reparier ich vielleicht meinen Computer - nach dem Auschlußprinzip! Aber nicht den Körper. Regen mich schon wieder auf, die Ärzte.

Liebe Corena, nach einer Schwangerschaft entwickeln sich bei einigen Frauen Autoimmunkrankheiten, z.B. der Schilddrüse. Das ist häufiger der Fall als man vielleicht denkt.

Auf ein Schilddrüsenproblem könnte hindeuten: Halsschmerzen, Schweißausbrüche, Herzrasen.

Eine Magenschleimhaut-Infektion mit helicobacter pylori solltest Du prüfen lassen. Genauso eine candida-Pilzinfektion.

Ansonsten glaube ich, daß die Verdauungsprobleme auch durch eine Autoimmunproblematik ausgelöst werden.

Da bei Dir Augenprobleme in Verbindung mit einer Schilddrüsen-Überfunktion möglich sein könnten, sollte neben einer autoimmunen Hashimoto Thyreoiditis auch auf Morbus Basedow geprüft werden. Dazu müssen unbedingt folgende Antikörper im Blut bestimmt werden: TPO-AK, TG-AK und TR-AK. Wenn TR-AK über der Norm sind hast Du einen Morbus Basedow (SD-Entzündung mit Tendenz zur Überfunktion). Wenn TPO-AK und/oder TG-AK erhöht sind (über der Norm) hast Du wahrscheinlich eine Hashimoto. Ansonsten kann ein Szintigramm hilfreich sein.

Der Schwindel ist schon komisch. Vermutlich eine Schwäche, Erschöpfung durch Auslaugung wegen der Übertriebenen Stoffwechselaktivität der SD-Hormone. Deshalb auch unbedingt die aktuellen Hormone testen lassen: TSH, FT4, FT3.

Ansonsten kann ein Ungleichgewicht der Geschlechtshormone oder anderer Hormone, wie z.B. ein Cortisolmangel auch Probleme verursachen.

Es ist keine Lösung nur Zwieback zu essen. Dadurch wird ein möglicher Vitalstoffmangel nur noch verschlimmert. Du solltest langsam aber sicher alle wichtigen Nährstoffe zuführen, die Dein Körper braucht. Vitamine, Spurenelemente, Mineralien, Balasstoffe, basische Vollwertkost, pflanzliche Öle (versch. essentielle Fettsäuren), etc.

Aber zuerst mußt Du sicher sein, daß Dein Hormonhaushalt im Gleichgewicht ist, insbes. die Schilddrüsenhormone. Evt. muß Dir Thyroxin verabreicht werden (bei SD-Entzündung) und/oder ein Thyreostatikum (bei Basedow und Überfunktion der Schilddrüse). Bitte mit dem Endokrinologen abstimmen.

Wenn Dir Ärzte nicht helfen, versuche Selbstmedikation. Gar nicht tun verschlimmert das noch.

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

Joh70 ist offline
Beiträge: 945
Seit: 08.10.06
Schwindel kann auch durch eine autoimmune Entzündung der Hörnerven auftreten.

Du solltest noch mehr über Deine Symptome und Krankengeschichte berichten. Es ist schwer, Dir Rat zu geben, wenn man Dich nicht sieht und nur wenig weiß.

Außerdem wären, wie Anna es erwähnt hat, die Werte mit Einheit und Normbereichen hilfreich. Sammle Deine Befunden. Lass Dir alles in Kopie geben. Das Dein Recht, und erst recht, wenn die Ärzte es nicht peilen (nichts gegen die Ärzte, wir brauchen Sie, aber bitte Vorsicht: Es sind keine Götter in Weiß!).

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.084
Seit: 06.09.04
Zu den Angstzuständen wurde wohl noch nichts geschrieben.
Die können auch durch deinen Durchfall und die Mangelernährung ausgelöst sein. Vit B Komplex könnte Abhilfe schaffen.
Durch den Durchfall bist du ziemlich sicher auch übersäuert. Es gibt Universalindikatorpapier in der Apo; draufpinkeln und Wert mit der Farbskala vergleichen. Genauere Infos zu Werten und Maßnahmen findest du hier irgendwo in einem Übersäuerungsthread.
Bauchrumpeln und Blähungen erinnern mich an Auswirkungen von Intoleranzen. Hast du das auch mit Zwieback oder bei welcher Ernährung tritt das auf?

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Zitat von ADo Beitrag anzeigen
Genauere Infos zu Werten und Maßnahmen findest du hier irgendwo in einem Übersäuerungsthread.



Hier ist das mit der Übersäuerung sehr ausführlich dargestellt.

Anne

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Corena

Istt fantastisch welche Tipps Du bekommen hast. Habe selber nichts zu ergänzen.
Als Übergang bis Du die Werte (die Joh etc aufgeführt haben) empfehle ich Dir Fettsäure und Vitalstoffe zu nehmen (vor allem B-Vitamine wie erwähnt) und dazu viel Lactoferrin oder ein anderes hochdossiertes Baktereinpräparat.

Ansonsten lass Borriolose, Schilddrüse etc so untersuchen wie es die Vorredner angegeben haben
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

Corena ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 17.10.06
Hallo an Alle,
also das ist echt nett von Euch, welche Hilfe Ihr mir hier anbietet,ich glaube aber soweit es die Schilddrüse betrifft, echt alles getan zu haben inkl.Szintigramm. Das alles habe ich in Wesel machen lassen, aber weil meiner Meinung nach auch alle Symptome auf die Schilddrüse deudeten, wollte ich mich nicht zufrieden geben und habe im Net nach einer Selbsthilfegruppe gesucht und mir die Adresse einer , wie von der Gruppe bestätigt, guten Endokrinologin geben lassen. Da war ich dann vor 14 Tagen und sie schließt die Schilddrüse ausdrücklich aus. Sie hat mir noch Blut abgenommen für verschiedene Krankheiten, Keine Ahnung welche, diese Werte kommen am 02.11.06 zu meinem Hausarzt. Bin darauf gespannt. Was mir aufgefallen ist, das ich bei sehr vielenn Lebensmitteln richtig Probleme bekomme. So habe ich mich hier immer mehr durchgelesen und bin auf Histamin -Intoleranz gestoßen und musste feststellen, wie sehr diese Symptome meinen ähneln. Bin trotzdem noch unsicher denn Fructose hat auch ähnliche Symptome. Jedenfalls bin ich gestern voller Ellan zu meinem Hausarzt und fragte ihn ob es nicht möglich sein könnte und zeiget ihm auch die Seite mit den Symptomen und alles was noch dazu stand, ich hätte es mir sparen können , er hat nur gelacht und gesagt, das gibt es nicht und woher das kommen sollte. Jetzt suche ich wie eine Ameise einen Arzt der wenigstens diesen Test mit mir macht, aber in Wesel, kaum möglich. Naja morgen hanbe ich einen Termin bei meiner Heilpraktikerin hoffe Sie kann mir da etwas mehr helfen. Ich verstehe nur nicht warum kein Artz bzw. von denen wo ich war oder die hier ansässig sind , davon nichts wissen wollen. So ich denke es ist erteinmal genug , soviel auf einmal lesen nervt eher(lach) Danke für Eure Mühe, vielleicht wisst Ihr ja in der Richtung einen Rat, bis dahin
Vielen lieben Dank
Corena

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Lass dir aber trotzdem eine Kopie der SD-Blutwerte geben. Es wäre gut zu sehen, ob da Antikörperwerte gemacht wurden z.B.

Wegen Fructoseintoleranz versuche doch mal die gastroenterologen anzurufen und zu fragen, ob jemadn den H2-Atemtest macht. Dann kannst du auch fragen, ob du unbedingt eine Überweisung brauchst oder ob du notfalls auch dort einfach die Praxisgebühr bezahlen kannst. Mehr zu FI findest du unter http://www.symptome.ch/wiki/index.ph...c9d985cd676f55

Dort gibt es auch einen Beitrag zu Histaminintoleranz http://www.symptome.ch/wiki/index.ph...min-Intoleranz und ich hier gibt es ein Bord, wo du die Fragen dazu stellen kannst. Ich selber habe aber keine Ahnung davon.

Viel Erfolg wünscht Anne

Nicht locker lassen, wenn du bei den Ärzten abblitzt. Man braucht ziemliches Durchhaltevermögen um an ein paar Untersuchungen zu kommen


Optionen Suchen


Themenübersicht