Bis jetzt konnte mir keiner helfen; Durchfall, Schwindel etc.

18.10.06 16:40 #1
Neues Thema erstellen
Bis jetzt konnte mir keiner helfen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.737
Seit: 10.01.04
Das Blöde an Histaminintoleranz ist, daß man sie nicht wirklichi eindeutig feststellen kann. Die Beobachtung, auf welche Nahrungsmittel man reagiert, ist immer noch der klarste Hinweis.
Außerdem denke ich, daß die Überlegung wichtig ist, woher evtl. diese Intoleranz kommen könnte. Sie hängt eindeutig mit dem Darm zusammen, so daß eine pflegliche Behandlung des Darms mit verträglichen Lebensmitteln, evtl. auch einer Darmsanierung gut sein könnte.
Dann kommt die Frage, woher der Darm geschädigt sein könnte. Außer über Pilze (s. Candida) und allergische Reaktionen kann das z.B. auch durch Schwermetalle in den Zahnfüllungen sein (auch die Amalgamfüllungen der Mutter während der Schwangerschaft können beteiligt sein).

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

Corena ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 17.10.06
Liebe Anne,
danke für die hilfreichen Tipps, hatte gestern versucht bie einem Allergologen etwas zu machen, aber der wollte davon auch nichts hören.Das mit dem Gastroenterologen versuche ich gleich, mal sehen ob noch einer da ist. Ist ja Freitag, ich kann immer nur eben hier schauen , wenn der Kleine schläft oder halt spät Abends, deshalb nicht denken es interessiert mich nicht und erteinmal vielen lieben Dank ich versuche jetzt echt alles. Also danke werde jetzt mal schnell anrufen.
Liebe Grüße Corena

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

blockflöte ist offline
Beiträge: 547
Seit: 09.09.06
hallo corena,

du bekamst bereits viele gute infos, und gabst jetzt selbst nochmal einige aufschlussreiche äußerungen.

zuerst mal zu deinem schwindel, es könnte sehr gut sein, dass durchs pressen dein atlaswirbel verschoben ist, dann "schwindelt" man gerne, ich spreche aus erfahrung, habe sogar verschiebungen durchs flöten.

die atlastherapie, ein teil der cranio-sakralth., behebt das. mein orthopäde behandelt mich regelmäßig, gibt auch neuraltherapie. es gibt auch osteopathen, oder auch physiotherapeuten kennen sich oftmals damit aus.

zu dienen bauchbeschwerden. ich nehme auch an, dass du irgendwelche intoleranzen "erworben" oder von hause aus hast, die inzwischen massiv bermerkbar sind.
bei mir wurde vor jahren eine stuhluntersuchung gemacht, worauf laktoseintoleranz festgestellt wurde. meine darmsanierung mit ergänzender ernährungsempfehlung half mir sehr, reagiere inzwischen aber auch auf frultose und histamine. ich machte eine karenzdiät und nehme nun vor allem multivitamine, imemr mal wieder gezielt b-spritzen, und zink ein. ich habe einen guten ganzheitlich orientierten arzt,der mir gerade auch mal wieder selen "verpasst". er behandlet mich auch mit miener schilddrüse und ist der ansicht, wie andere schon vor ihm, dass laborwerte nur richtlinien sind, aber nicht unbedingt für jeden passen müssen.

wenn du bei www.zaen.de deine PZ eingibst, findest du eine ärztin mit naturheilverfahren, viell. ist die für dich geeignet. auf jeden fall kennen die sich mit darmsanierungen etc. aus. ich habe nur beste erfahrungen, auch mit der gründlichkeit, wurde z. b. sofort zum szintigramm überwiesen.

mögest du schnellstens hilfe erfahren, damit du mit neuer lebensqualität die entwicklung deines kleinen genießen kannst.

lg monika
__________________
die wichtigste stunde ist immer die gegenwart, der bedeutendste mensch immer der, der dir gerade gegenüber steht.
aus dänemark

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

julie ist offline
Beiträge: 30
Seit: 21.10.06
Hallo Corena

Ich will dir ja nicht zunahe treten, aber kann es sein das deine Psyche angeschlagen ist nach der Geburt deines Kindes? Es scheint sehr verdächtig das diese Symptome erst nach der Geburt auftauchten, und auch das du Panik attaken hast wenn du alleine mit deinem Kind bist. Die psyche hat manchmal eine eigenartige art sich bemerkbar zu machen, die sich dann mit allerlei symptomen ausdrückt.

Wäre vieleicht ein Gedanke wert.

Sonnige Grüße
Julie
__________________
Live and let Live

Geändert von admin (11.05.08 um 10:48 Uhr)

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

Corena ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 17.10.06
Zitat von julie Beitrag anzeigen
Hallo Corena

Ich will dir ja nicht zunahe treten, aber kann es sein das deine Psyche angeschlagen ist nach der Geburt deines Kindes? Es scheint sehr verdächtig das diese Symptome erst nach der Geburt auftauchten, und auch das du Panik attaken hast wenn du alleine mit deinem Kind bist. Die psyche hat manchmal eine eigenartige art sich bemerkbar zu machen, die sich dann mit allerlei symptomen ausdrückt.

Wäre vieleicht ein Gedanke wert.

Sonnige Grüße
Julie

http://julsko.net/
Hallo julie,
ist echt ausgeschlossen, denn ich bin schon ein paar Schritte weiter, durch meine Heilpratikerin konnten wir jetzt feststellen, das ich auf viele Lebensmittel allergisch reagiere nun habe ich auch einen Arzt gefunden der Den Atemtest macht, also mal sehen was wird. Das einzige, was von der Psyche kommen kann ist meine Angst , da ich mir immer vorstelle was ist wenn mir was passiert und ich mit dem Kleinen allein bin, da ich ja bis dato nicht genau weiß was ich da habe. Jetzt wo ich mir sage, das könnte von den Nahrungsmitteln kommen geht es auch ganz gut, es ist nur das Ungewisse nicht zu wissen was man hat. Also ich kannn nach vorn schauen und hoffen.
Grüße Corena

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

Corena ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 17.10.06
Zitat von blockflöte Beitrag anzeigen
hallo corena,

du bekamst bereits viele gute infos, und gabst jetzt selbst nochmal einige aufschlussreiche äußerungen.

zuerst mal zu deinem schwindel, es könnte sehr gut sein, dass durchs pressen dein atlaswirbel verschoben ist, dann "schwindelt" man gerne, ich spreche aus erfahrung, habe sogar verschiebungen durchs flöten.

die atlastherapie, ein teil der cranio-sakralth., behebt das. mein orthopäde behandelt mich regelmäßig, gibt auch neuraltherapie. es gibt auch osteopathen, oder auch physiotherapeuten kennen sich oftmals damit aus.

zu dienen bauchbeschwerden. ich nehme auch an, dass du irgendwelche intoleranzen "erworben" oder von hause aus hast, die inzwischen massiv bermerkbar sind.
bei mir wurde vor jahren eine stuhluntersuchung gemacht, worauf laktoseintoleranz festgestellt wurde. meine darmsanierung mit ergänzender ernährungsempfehlung half mir sehr, reagiere inzwischen aber auch auf frultose und histamine. ich machte eine karenzdiät und nehme nun vor allem multivitamine, imemr mal wieder gezielt b-spritzen, und zink ein. ich habe einen guten ganzheitlich orientierten arzt,der mir gerade auch mal wieder selen "verpasst". er behandlet mich auch mit miener schilddrüse und ist der ansicht, wie andere schon vor ihm, dass laborwerte nur richtlinien sind, aber nicht unbedingt für jeden passen müssen.

wenn du bei www.zaen.de deine PZ eingibst, findest du eine ärztin mit naturheilverfahren, viell. ist die für dich geeignet. auf jeden fall kennen die sich mit darmsanierungen etc. aus. ich habe nur beste erfahrungen, auch mit der gründlichkeit, wurde z. b. sofort zum szintigramm überwiesen.

mögest du schnellstens hilfe erfahren, damit du mit neuer lebensqualität die entwicklung deines kleinen genießen kannst.

lg monika
Hallo monika,
danke für Deine Tipps, ich werde mal noch einen Orthopäden aufsuchen, wegen der Intolleranz, habe ich nun endlich einen Termin am Donnerstag, da wird der Atemtest gemacht.Dann werde ich weiter sehen. Mit dem Darm das ist auch eine Möglichkeit, bekomme von meiner Heilpraktikerin schon Tabletten dafür das sie bei den Tests den Dünndarm niicht in Ordnung fand. Also ich möchte mich auch bei Dirr ganz liebfür die Hilfe bedanken und hoffe das ich nun mehr in Erfahrung bringen kann.
Ganz liebe Grüße Corena

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

julie ist offline
Beiträge: 30
Seit: 21.10.06
Liebe Corena

Gut das Du jetzt endlich einen Schritt weiter gekommen bist. Jetzt besteht hoffnung das es dir Bald besser geht.

Wünsche Dir gute Besserung

LG

Julie
__________________
Live and let Live

Geändert von admin (11.05.08 um 10:46 Uhr)

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

lina ist offline
Beiträge: 12
Seit: 30.10.06
Liebe Corena,

auch dir empfehle ich mal, es mit hohen Dosen Magnesium zu versuchen (NEIN ich bekomme keine Provision von irgendeinem Hersteller.... ich bin nur selbst Mg-Mangel-Betroffene und finde es furchtbar wie unbekannt und wie häufig das ist). Von Fällen wie dir höre ich immer öfter - habe selbst ähnliches erlebt, auch mit noch kleinen Kindern. Ich glaube inzwischen, dass die meisten jungen Mütter Mg-Mangel haben, denn Mg-Mangel kann u.a. durch Schwangerschaft, Stillen und Stress verursacht oder verstärkt werden, und als junge Mutter hat man von allem reichlich, jahrelang. Das einzige was nicht recht passt ist der Durchfall, denn Mg-Mangel verursacht eher Verstopfung. Allerdings sind Blähungen, Oberschenkelschmerzen, und ganz besonders Panikattacken und Schwindel typische Mg-Mangelsymptome.
Ich erinnere mich noch zu gut an das Gefühl "Oh Gott, wenn ich jetzt umfalle, was ist dann mit dem Baby?" Ja, das ist auch psychisch, der Druck ist zu gross, aber Mg hilft eben auch bei seelischem Stress, es macht einen stabiler.
Viel Erfolg!

Lina

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

Corena ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 17.10.06
Hallo Lina,
leider war ich einige Zeit verhindert und konnte nicht hier herein schauen.also ersteinmal Danke für Deine Nachricht. Im Monent bin ich wieder bei meiner Heilpraktikerin und es geht mir etwas besser, was mich jetzt nervt, meine Haare werden immer dünner, da fühlt man sich körperlich etwas besser und ich geh sogar allein einkaufen und dann das.Naja vielleicht bringt Mg auch da was, meine Frage kann man da irgenwas nehmen, es gibt ja so viel. Vielleicht kannst Du mir einen Tipp geben. Bis dahin sage ich ersteinmal Danke
Viele Grüße Corena

Bis jetzt konnte mir keiner helfen

lina ist offline
Beiträge: 12
Seit: 30.10.06
Hallo Corena,

schau mal unter

http://www.bnw-natur.com/Ursache-Haa...aarausfall.htm

Auch das kann am Magnesium liegen, aber auch an anderem Mineralstoffmangel wie z.B. Zink etc. Auf dieser Website wird allerdings von extra Nahrungsergänzung abgeraten, das ist so eine typische Sichtweise; ich kann dazu nur sagen: Wer mal am eigenen Leib erfahren hat, wie sehr sich die Lebenqualität durch die viel geschmähten industriell hergestellten Nahrungsergänzungen gebessert hat (und wieviele Kosten man sich für Arzt, Heilpraktiker usw. sparen kann), kann über den gut gemeinten Ratschlag "Obst und Gemüse genügt" nur den Kopf schütteln.

(Ich selber habe nicht nur mit Magnesium massive gesundheitliche Beeinträchtigungen zum Verschwinden gebracht, sondern bin z.B., wenn auch erst nach mehr als einem Jahr, durch Einnahme von ganz bestimmten hoch dosierten Multivitaminen u.a.eine chronische Gelenkentzündung der Schulter losgeworden. Von allgemeiner Fitness und seelischer Stabilität ganz zu schweigen.)

Nimmst du denn nun Magnesium oder nicht, und wenn ja wieviel?

Viel Erfolg also!

Viele Grüße,
Lina


Optionen Suchen


Themenübersicht