Blutwerte!

08.04.09 12:49 #1
Neues Thema erstellen
Blutwerte!

Sonora ist offline
Beiträge: 2.950
Seit: 10.09.08
Hallo pinball!

Ich trinke auch immer sehr viel. 5 Liter sind gar nichts. Ständig habe ich das Gefühl, innerlich zu verbrennen. Wenn ich mal nichts trinken darf - wegen einer Untersuchung - dann fühlt sich das an wie Folter. Die Ärzte wussten das nicht zu erklären. Ich kriegte gesagt, ich hätte nichts an den Nieren und auch kein Diabetes, also solle ich doch einfach trinken. Andere sagten, dass ich weniger trinken solle, da ich auch alle Vitamine etc. ausspüle.

Mein Umweltarzt hat dann eine Vollblutanalyse gemacht, die ja noch immer sehr umstritten ist. Dabei kam viel heraus, von dem ich nur die Dinge wiedergebe, die mit meinem Trinken zusammenhängen. Aaaalso:

Befund im Verdauungstrakt

Entzündliche und dysbiotische Schleimhäute im Gastroenteraltrakt werden durch die allgemeine Immunschwäche begünstigt.
Eine Mykose verstärkt die Pathogenese.
Resorptions- und Motilitätsstörungen sind zu vermerken. Die Nähr- und Vitalstoffaufnahme ist vermindert.
Es besteht eine Nahrungsmittelunverträglichkeit (Allergie-Typ III).
Es besteht eine Gastritis-Tendenz.
Entstehende Spalttoxine belasten das Bindegewebe und das ZNS.
Entstehende Spalttoxine belasten die Leber, Durchblutungsstörungen und Detoxifikation über die Haut werden begünstigt.

Befund Hepatorenales System

Noxen aus Immun- und Verdauungssystem belasten die Leber.
Es besteht eine Hyerlipidämie-Tendenz.
Die hepatische Schwäche begünstigt zusammen mit der Immundysregulation eine kompensatorische Ausleitung über die Haut.
Lebernoxen überlagern das Bindegewebe und das Kreislaufsystem.

Mein Arz hat gesagt, ich könne so viel trinken, wie ich nur wolle – es würde nie genug sein, weil meine Leber es so schwer hat.

Für mich war es total wichtig, nach Jahren endlich zu erfahren, warum ich so ein Schluckspecht bin, denn es hat mich wirklich beunruhigt.

Bei normalen Blutuntersuchungen ist nie was rausgekommen außer halt meine Schilddrüse, Vitamin D-Mangel, HPU und dauernd zu wenig Leukozyten. Aber was das alles bedeutet, wusste keiner wirklich.

Der Umweltarzt versucht jetzt, Vitamin B6, B12 und Folsäure und außerdem Zink in mich zu bekommen. Dadurch wurden die Werte schon etwas besser und ich habe das Gefühl, auch nicht mehr so wahnsinnig viel zu trinken. Ich denke, die 5 Liter erreiche ich so gerade, drüber bin ich momentan nicht.

Wenn keiner was finden sollte, könnte es bei dir ja vielleicht auch daran liegen, dass dein Stoffwechsel auf eine Weise entgleist ist, der bei normalen Blutuntersuchungen noch gar nicht ins Gewicht fällt. Trotzdem kannst du dich sehr schlecht fühlen. Ich habe z.B. seit Jahren täglich Fieber – keiner weiß, warum. Es kann sein Hashimoto, kann sein Nebennierenschwäche, kann sein HPU – was auch immer. Immerhin weiß ich jetzt, wo ich hin will, nämlich meine Speicher wieder auffüllen, auch wenn es sehr schwer fällt, da ich nichts mehr vertrage.

Hoffentlich findest du auch bald raus, was nun los ist!

Viele liebe Grüße
Sonora

Blutwerte!

Sonora ist offline
Beiträge: 2.950
Seit: 10.09.08
Ich hab noch vergessen, dass ich seit knapp einem Jahr strenge Diät lebe. Ich muss 36 Nahrungsmittel-Allergene der verzögerten Art weglassen (melden sich bis 2 Tage später, man kommt alleine nie darauf) und auch alles mit Fructose, da ich auch eine Fructose-Intoleranz habe. Das alles hat meinem Darm sehr zu schaffen gemacht. Seitdem habe ich auch keine "Rennerei" mehr, die mir vorher etliche Jahre zu schaffen gemacht hat. Und übel ist mir auch nur noch selten.

Blutwerte!

pinball ist offline
Themenstarter Beiträge: 98
Seit: 10.11.08
Hallo ihr lieben,

also ich hatte ja eine Magen- und Darmspiegelung
Ergebnis:

keinen Nachweis auf Gluten- oder Milcheiweiß-Unverträglichkeit, oder sonstiges
Keine Pilze
keine Polypen ( hatte ich vor ca. 3 Jahren)

die "Drüsen" die Polypen verursachen können sind aber entzündet
Riss im Zwerchfell ( nicht mehr ganz so klein, wie vor 2 Jahren).

Weitere Untersuchungen: 14. Mai ERCP und danach evtl. Leberbiopsie
Momentane Werte sind
Gamma GT 87 U/L
GOT 43 U/L
GPT 52 U/L

LG
pinball

Blutwerte!

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Pinball,

Gamma GT 87 U/L
GOT 43 U/L
GPT 52 U/L
bei solchen Werten gibt es auch eine Ursache, die man suchen sollte. Ein Lebergesunder hat solche Werte nicht.
Ich finde es richtig, wenn Du dran bleibst.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Blutwerte!

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Sonora,

Ich trinke auch immer sehr viel. 5 Liter sind gar nichts.
Wurde mal ein Diabetes insipidus ausgeschlossen?
Bei dieser Krankheit trinken die Betroffenen auch sehr viel.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Blutwerte!

Sonora ist offline
Beiträge: 2.950
Seit: 10.09.08
Hi margie!

Die Zuckerwerte sind eigentlich immer so, dass Diabetes-Sachen bei mir ausgeschlossen werden. Allerdings habe ich echte Zuckerprobleme, da ich von süßen Sachen ganz krank werde und eine Nacht nicht schlafen kann. Außerdem unterzuckere ich leicht. Aber das nimmt niemand ernst. Durch meine Fructoseintoleranz und das HPU kann das aber auch alles kommen. Ich weiß, ich muss sehr aufpassen, daher ist es vielleicht gar nicht verkehrt, dass ich nichts Süßes mehr essen kann. Wer weiß, ob ich sonst so standhaft wäre.

Aber ich habe vor, die Sache auf jeden Fall im Auge zu behalten.

Danke für deinen Rat!

Liebe Grüße
Sonora

Blutwerte!

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Sonora,

der Diabetes insipidus ist etwas anderes als die Zuckerkrankheit (=Diabetes mellitus). Bei Diabetes insipidus ist die Hypophyse im Gehirn betroffen und nicht die Bauchspeicheldrüse, die beim Diabetes mellitus betroffen ist.

Hier ein Link zu dieser Krankheit:
Diabetes insipidus
Ein Mangel an ADH führt zu einer Störung im Wasserhaushalt des Körpers.Grundlegend für den Diabetes insipidus ist ein Mangel an ADH, das auch Vasopressin genannt wird. ADH ist ein Effektorhormon des Hypothalamus, das im Hypophysenhinterlappen gespeichert und ausgeschüttet wird. Durch den Mangel an ADH tritt eine Störung des Wasserstoffwechsels des Körpers ein. Wasser ist der Hauptbestandteil einer jeden Zelle des menschlichen Körper. Von diesem Wasser wird viel zu viel ausgeschieden, weil in den Nieren nicht mehr ausreichend Wasser rückresorbiert wird.

Krankheitsbild
Polyurie und Nykturie sind die wichtigsten Symptome.Bei Diabetes insipidus ist das vorwiegende Symptom die übermäßige Harnausscheidung. Das können Mengen zwischen 3 und 15 Litern innerhalb von 24 Stunden sein. In der Fachsprache nennt sich dieses Symptom Polyurie. Außerdem kommt es zu einer gesteigerten Produktion von Harn (Nykturie).
Wenn bei Dir dieser Verdacht besteht, solltest Du zu einem guten Endokrinologen gehen.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Blutwerte!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo sonora,

Mein Umweltarzt hat dann eine Vollblutanalyse gemacht
Bis jetzt dachte ich immer, eine Vollblutanalyse wird vor allem gemacht, um festzustellen, ob genügend Vitamine und Spurenelemente in den Zellen sind. Dabei habe ich aber noch nie die Ergebnisse gelesen, die Du anführst.
War das denn eine ganze spezielle Analyse? Hat die einen zusätzlichen Namen?

Grüsse,
Uta

Blutwerte!

Sonora ist offline
Beiträge: 2.950
Seit: 10.09.08
Hi Uta!

Ich habe ein richtiges Heft mit den Ergebnissen bekommen, darauf heißt es: "Stoffwechsel-Funktionstest" – Ergebnisse der durchgeführten Vollblutanalyse.

Scheinbar gibt es das von vielen Laboratorien.

Liebe Grüße
Sonora

Blutwerte!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hier war sogar schon von diesem Stoffwechsel-Funktionstest die Rede:

www.symptome.ch/vbboard/gesundheit-allgemein/30631-whats-that.html

Grüsse,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht