Wirklich nur die Wirbel? Schmerzen, Schwindel, Sehstörungen

14.10.06 18:41 #1
Neues Thema erstellen

Jasmina ist offline
Beiträge: 2
Seit: 14.10.06
Hallo!
Ich bin so ziemlich fertig mit den Nerven!
Ich erzähle euch einfach mal meine Symptome vielleicht wisst ihr ja weiter..
Alles fing diesen Juni an mit Schwindel und Magenschmerzen , Übelkeit..Dann kamen starke Rückenschmerzen dazu! Worauf ich dann zum Ortopäden ging wurde eingerenkt danach war es 1 Woche besser keine Symptome etc..
Dann fing alles wieder an..Schmerzen im Rücken , Sehstörungen , Schwindel , Übelkeit , beklemmung im Brustkorb , Hände schliefen ein füsse manchmal auch..Dann wurde damals ein Bluttest gemacht , angeblich alles ok nur erhörte entzündungswerte , verdacht auf weichteilrheuma aber mein hausarzt meinte nur einen termin dafür also für einen rheumatologen könnte dauern , und TSCHÜSS ich solte also mich monatelang bis zu einem doofen termin quälen? auserdem hatte ich nie den verdacht darauf , dann habe ich von leuten gehört die es mit der hws bws haben , sie hatten exakt die selben symtpome wie ich , manchmal geht es mir auch tagelang gut , knochenknacken habe ich auch realtiv oft und beim atmen im brustkorb und auch noch woanders an den wirbeln ( kann es nichtmehr definieren aber auf jeden fall auch nacken und hws bereich) knackt es.. auch beim atmen im brustbereich , naja wie gesagt..dann habe ich osteophatie probiert hat aber nicht geholfen aber die kannten sich glaube ich auch nicht wirklich aus..bis dahin hatte ich auch nicht wirklich angst , klar machten mir die symtpome zu schaffen , seit dem einrenken quäle ich mich auch mit muskelzuckungen die am ganzen körper auftreten , die aber auch nicht immer sind..zudem habe ich schluckbeschwerden , hals ist nicht dick auch der hno hat nichts gefunden...nun habe ich stiche unter den nerven der arme und im becken oder wie man es nennt weis den ausdruck leider nicht aber dort in der gegend tun auch die nerven weh sie stechen , manchmal auch stiche im hals die sehr unangehm sind muss schon tabletten schlucken weil sie teilweise richtig weh tun , die letzen tage lag ich im bett mit naja "depressionen" ich denke schon ich habe krebs oder was weis ich , ich denke auch an multiple sklerose oder ähnliches , kennt sich jemand mit den symptomen aus? hab richtig angst habe nun auch eine neue hausärztin aber bei ihr war ich bisher nur 1 mal muss montag wieder hin habe richtig angst..ich glaube nach dem einrenken hat der ortopäde alles falsch gemacht und es hätte nie passieren dürfen aber ich weis nichtmehr weiter , er selber war damals auch total frech und ich hätte eine fehlstellung der füsse die man aber nichtmehr behandeln könnte UND TSCHÜSS das ist alles zuviel für mich habe angst etwas ernstes zu haben , aber eigentlich glaube ich fest daran das es die wirbel sind die dann die nerven abklemmen aber diese stiche machen mir angst.ich habe auch vor in ca 2 wochen eine atlasprofilaxe zu machen die das ganze heilen soll und sehr vielen geholfen hat aber ich muss irgendwie die klarheit haben doch nichts schlimmes zu haben sonst lohnt es sich ja nicht aber kann mir vielleicht jemand sagen ob die stiche auch von sowas sein können mache mir gedanken .kann mir jemand helfen?? wäre lieb..liebe grüsse

wirklich nur die wirbel?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Jasmina,
den Gedanken an Krebs würde ich mal ganz weit wegschieben. Davor gibt es ganz sicher noch andere Möglichkeiten, genau herauszufinden, warum Deine Wirbelsäule und Dein Nervenkostüm Dich so quälen.
Der Orthopäde und die Ärztin scheinen ja nicht wirklich interessiert gewesen zu sein. - Wie wäre es, wenn Du Dich an einen Neurologen überweisen lassen würdest, um mal die Nervenleitgeschwindigkeit und sowas messen zu lassen?

Alle Deine Beschwerden können von einer geschädigten Hals- und Brustwirbelsäule herkommen. Wenn Du eien Fehlstellung der Füsse hast, ist es auch möglich, daß die Auswirkungen auf die Wirbelsäule hat. Da müßte man evtl. etwas mit Spezialeinlagen machen können (die leider die Kasse nicht bezahlt). Hattest Du evtl. mal einen Auffahrunfall oder sonst ein Schleudertrauma,das nicht behandelt wurde?
Auch eine Fehlstellung des Kiefers/Gebisses kann eine Menge Probleme an der Wirbelsäule auslösen. http://www.cmdcheck.de/

Deine Beschwerden können aber auch im Zusammenhang mit einer Borreliose (Zeckenbiß) oder einer Schwermetall- oder Giftbelastung (Amalgam, Palladium , andere Metalle in den Zähnen; Wohngifte).
Die Gifte und auch die Borrelien setzen sich gerne ins Nervensystem und richten da ihre Schäden an.

Zu den Themen Borreliose und Schwermetallbelastungen gibt es hier im Forum viele Informationen.
Wenn ein Osteopath nicht viel taugt, heißt das nicht, daß alle nichts taugen. Die Ausbildung der Osteopathen ist sehr unterschiedlich: die einen brauchen ca. 6 Jahre alles in allem, andere glauben, sich durch ein paar Wochenendkurse genügend ausgebildet zu haben.
Vielleicht findest Du hier noch mehr Infos zu Deinem Beschwerdebild:
http://www.ostepathie.de/

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (14.10.06 um 19:04 Uhr)

wirklich nur die wirbel?

blockflöte ist offline
Beiträge: 547
Seit: 09.09.06
hallo jasmina,

ich kenne deine probleme und schmerzen sehr gut, ich denke auch, dass dein atlaswirbel blockiert ist und auf die nerven drückt.

wenn du einen arzt hast, der dich da "anguckt" und behandelt bist du sicher an der richtigen stelle.

mein orthopäde machte leider erst seine praxis auf, als meine HWS schon sehr lädiert war. der vorige verordnete nur massage und beim röntgen hieß es, "wieder schlechter geworden", so ähnlich wie bei dir, "man hat sich halt darein zu schicken". aber das stimmt nicht, es gibt immer noch behandlung und immer neue erkenntnisse. manchmal muss man halt länger suchen, bis man beim richtigen landet.

mein orthopäde behandelt mich regelmäßig mit neural- udn der atlastherapie, und erst seitdem weiß ich, was ein optimaler biss ist. denn auch der kiefer verschiebt sich bei mir, ich bin blockflötenlehrerin.

davon abgesehen solltest du aber noch nach der ursache diener erhöhten blutsenkung schauen lassen. die hat ja eine ursache. es könnte von der verschleppten grippe bis zum vereiterten zahn alles sein. lass nciht locker!

ich wünsche dir ein shcmerzarmes wohlfühlWE
monika
__________________
die wichtigste stunde ist immer die gegenwart, der bedeutendste mensch immer der, der dir gerade gegenüber steht.
aus dänemark

wirklich nur die wirbel?

Jasmina ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 14.10.06
Hallo,
Habe nun auch den Verdacht auf Borreliose aber noch kein Ergebnis! Erstmal danke für die Antworten! Meine Gedanken an Krebs stehen erstmal ganz hinten , ich habe aber mitbekommen das Borreliose manchmal garnicht im Blut nachgewiesen werden kann? Alles verunsichert mich und ich weis nichtmehr wo mein Problem liegt , keine Diagnose NICHTS seit einem halben jahr , bin fertig mit den nerven gruß jasmina

wirklich nur die wirbel?

blockflöte ist offline
Beiträge: 547
Seit: 09.09.06
hallo jasmina,

ich verstehe dich sehr gut, nichts ist frustrierender als ergebnislose untersuchungen und der fortbestand des unwohlseins.

weißt du von einem zeckenstich? dann solltest du unbedingt zu eniem arzt gehen, der da konsequent sucht, auch wegen evtl. chronischer, alter bakterien. diese ärzte lassen nämlich eine kultur anlegen, so wurde auhc bei mir vieles aufgedeckt.

es gibt nämlich nicht viele gute labore, die so gründlich arbeiten, was die HA in auftrag geben, ist immer nur oberflächlich, auch bei der SD.

ich wünsche dir viel erfolg!

lg monika
__________________
die wichtigste stunde ist immer die gegenwart, der bedeutendste mensch immer der, der dir gerade gegenüber steht.
aus dänemark


Optionen Suchen


Themenübersicht