Candida und Kokken im Blut

02.04.09 19:34 #1
Neues Thema erstellen

roman123 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 31.03.09
Vor 3 Jahren habe ich ziemlich viel Antibiotika auf einmal genommen und seitdem leide ich an Folgendem:

*juckreiz im Analbereich
*Pilzauschlag auf der Eichel
*Müdigkeit
*Depressionen




Abstrich auf der Eichel - Candida Albicans
Stuhl - Candida Albicans und Candida Grablata

Vor kurzem haben die Abstriche am After und auf der Eichel noch "Staphylococcus Aureus" festgestellt.

Die Antipilzkremen helfen nicht, davon habe ich schon 20 Sorten ausprobiert. Nystatin Tabletten haben nichts gebracht. Hab hinter mir eine Ärzteodyssee.

Rein zufällig bin ich auf die Dunkelfeldblutdiagnostik im Internet gestoßen und bin zum Heilpraktiker, der das laut seiner Internetseite macht.

Die Dunkelfeldblutmikroskopie hat folgende Bilder ergeben:

Das frisch entnommene Blut:
physicsbook.tripod.com/blut/1.html

Candidanest im Blut:
physicsbook.tripod.com/blut/2.html
physicsbook.tripod.com/blut/3.html
physicsbook.tripod.com/blut/4.html

Mehrere Candidaneste:
physicsbook.tripod.com/blut/5.html

Kokken:
physicsbook.tripod.com/blut/6.html

Oberer Kreis - Leptotrichia buccalis, Unterer Kreis - Kokken:
physicsbook.tripod.com/blut/7.html

Große Chondrite:
physicsbook.tripod.com/blut/9.html


Der Heilpraktiker ist mir bissl delitant vorgekommen, er wusste nicht, dass Candida auch im Blut leben kann und als ich ihm diesen Artikel:

www.semmelweis.de/sanumpost/62/candida_blut.pdf

gezeigt hab, meinte er, dass das interessant sei und er würde das mit den Kollegen Besprechen.

Seine Bilanz meiner Untersuchung:
"die Bilanz ergibt eine Belastung von Bakterien (Kokken) und Pilzen in Ihrem Blut und Körpersystem. Dazu kommt eine Störung im Entgiftungsorgan Leber.
Die Bilanz des Vegachecks zeigt eine Belastung des Kopfbereiches, der Leber, sowie Niere/Blase und eine Störung im Säure-Base-Haushalt."

Sein Terapievorschlag war: dass man erst die Nieren und die Leber in Ordnung bring und dann Eigenblutterapie usw. Das ganze wird mir 130Euro/Woche kosten

Anfangen würde man mit: SOLUNAT produkten Nr.8,9,14,16
Was hält ihr von diesen Dingen? Die Nummern 8,9 und 16 muss man irgendwie zusammen einnehmen, der Heilpraktiker will mir aber nicht verraten wie. Erst Geld zahlen

Irgendwie habe ich das Gefühl bekommen, dass der Heilpraktiker mich voll abzocken will.

Ob ich Analgam im Mund hab, werde ich demnächst beim Zahnarzt checken lassen.

Welche Algen würdet ihr mir empfehlen zur Schwermetallausleitung? Wie kann man feststellen, dass man überhaupt zu viel Schwermetall im Körper hat. Muss man erst die Schwermetallausleitung machen erst dann den Pilz mit Albicansan und anderen Sanum Produkten angreifen?


Zu den Ärzten will ich nicht mehr hin: Zeit/Geld-verschwendung.

Geändert von roman123 (03.04.09 um 12:53 Uhr)

Candida und Kokken im Blut

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Ob ich Analgam im Mund hab, werde ich demnächst beim Zahnarzt checken lassen.
Kannst du doch selber. Wenn irgend was silbern glänzend ist, dann wahrscheinlich Amalgam.
__________________
Gruß Tobi

Candida und Kokken im Blut

roman123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 31.03.09
Ich habe nichts silbernes im Mund. Der Pilz kam auch sofort nach der Antibiotikaeinnahme. Daraus läßt sich schließen, dass es nicht an den Füllungen im Mund liegt.


Was ich noch vergessen habe zu fragen, wie bekämft man diese Kokken.

Candida und Kokken im Blut

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Vielleicht solltest du eine Candida Therapie machen gemäß Wiki

Candida - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
__________________
Gruß Tobi

Candida und Kokken im Blut

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich kann Deine Links nicht ansehen...
-----------------------

Für mich liegt das Problem bei der Dunkelfeldmikroskopie, daß man sich mit den Ergebnissen dann auch auf eine sanum-Therapie einlassen muß, wenn man dabei bleiben möchte.
Das ist zum Teil sehr aufwändig und teuer. Und man muß immer wieder zum entsprechenden Therapeuten gehen. Ein Normalverbraucher kann sich das eigentlich gar nicht leisten.
Was mir da auch fehlt, sind überzeugende Erfolgsberichte.

Die Soluna-Präparate sind spagyrische Mittel und haben einen guten Ruf.
SOLUNA Heilmittel GmbH
In diesen Mitteln ist eine bunte Mischung an Heilkräutern enthalten, die sicher eine gute Wirkung haben. Die Frage ist nur, ob sie es schaffen können, Kokken und Candida zu bekämpfen.
Das kann ich Dir leider nicht sagen. Ich würde wahrscheinlich versuchen, erst einmal über eine Blut- und Stuhluntersuchung Gewissheit zu bekommen, ob da tatsächlich Kokken und Candida-Pilze vorhanden sind.

Grüsse,
Uta

Candida und Kokken im Blut

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo roman123,

die Kokken sollten unbedingt mittels Antibiogramm untersucht werden, um welchen Stamm es sich handelt! Da Du nach Deiner Beschreibung viele Antibiotika eingenommen hast, liegt der Verdacht auf MRSA oder ORSA sehr nahe! Die Antibiotika-Behandlung wird ebenfalls Ursache Deiner Candida-Probleme sein. Falls dies der Fall ist und der Stuhlgang noch normal erscheint, sollte Deinem Immunsystem und der Eindämmung der Kokken, auch wenn es sich nicht um eine der oben genannten resistenten Stämme handelt größte Aufmerksamkeit geschenkt werden. Die gleichzeitige Behandlung von Bakterien und Pilzen ist äußerst schwierig.
Bitte klicke die oben sichtbaren Links zu unserem Wiki an!

MfG, MRSA

Candida und Kokken im Blut

roman123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 31.03.09
Ich habe die Blutbilder-Links in meinem ersten Betrag korrigiert.

Hier habe ich Abstriche von der Eichel und am After:

physicsbook.tripod.com/blut/abstr.html

Da ist auch die Liste zu was sie resistent sind und zu was nicht.

Das sind die selben Kokken auf der Eichel und am After. Ist es nicht ein Indiz dafür, dass die selben Kokken auch im Blüt sein sollen?

Geändert von roman123 (03.04.09 um 13:28 Uhr)

Candida und Kokken im Blut

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Bei einem guten klassischen Arzt solltest Du ein systematisches Antipilzmedikament bekommen, welches auch im Blut wirkt und die Kasse zahlt.
Dazu würde ich aber sofort eine Candidabehandlung nach Wiki hier (Reiter oben rechts) machen, damit vor der systematischen Therapie eininges schon weg ist
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Candida und Kokken im Blut

roman123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 31.03.09
Beat, ich war schon bei 5 klassischen Ärzten, die können mir aber nicht helfen, sogar schaden eher.


Optionen Suchen


Themenübersicht