IgE gesamt

10.10.06 14:59 #1
Neues Thema erstellen

human ist offline
Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
hi

meine werte vom letzten hautarztbesuch sind da. leider ohne erläuterung. jetzt probier ichs mal hier:


also getestet wurden ein paar sachen, ausgeschlagen hat der wert nur bei:

gräser (g3, g4, g5, g6, g8): class 3 (5.44)
hausstaubmilben (h2, d1, d2, i6): class 4 (20.80)

zu den classwerten: 0 ist negativ 1-6 positiv

und der gesamt igE: *493 kU/l (<100)


fragen:

1. ok, ich reagier stark auf hausstaubmilben (wurde mir schon mal in nem pricktest bestätigt). was soll ich jetzt machen. ich mein ich kann nicht jeden tag saugen, wischen, putzen. und hsmilben kommen quasi immer vor. wie soll ich dieses allergen konsequent meiden?

2. was kann man gegen so nen hohen igE wert machen? außer allergenmeidung.....therapeutika, etc?!?!?!


greetz
human

ige gesamt

Alice ist offline
Beiträge: 11
Seit: 22.09.06
Hallo,
also ich bin ein Extremallergiger und habe einen noch viel höhere IGE Wert gehabt!! (Gehabt liegt in der Vergangenheit). Nur der IGE sagt aber nicht so viel aus. Meiner Meinung nach.
Wichitger sind die Klassivizierungen. Die Gräser liegen im Bereich von 3 und sind damit sicherlich noch mit "normalen" Antihistaminen zu behandeln.
Bei dem Hausstaub wird es schon schlimmer, der liegt bei immerhin schon 4 von 6! Hier ist sicherlich eine Desensibilisierung angezeigt. Die würde ich auch unbedingt empfehlen, denn sonst kommt es fast zwangsläufig irgendwann zu Asthma.

Ich persönlich hatte einen Classwert von > 6. Der war nicht mehr richtig messbar!!!
Ich bin dann in eine Klinik in Wiesbaden gegangen, und habe mich einer Rush-Therapie unterzogen. Das war nicht gerade prickelnd, aber es hatte den gewünschten Effekt. Das erste Mal mußte ich nach 6 Tagen abbrechen, aber die Wiederholung nach 10 Monaten konnte ich dann bis zum Schluß fortsetzen.
Eine Rush-Therapie ist eine schnelle Desensibiliesierung. Statt über Jahre hinweg 1 mal im Monat eine Spritze zu bekommen, bekommt man hierbei 3 Stück am Tag. Nach dem 3. Tag wird es echt anstrengend, aber der Aufwand hat sich für mich wirklich gelohnt.
Ich konnte früher nicht unter 25-30 mg Cortison (am Tag!!) den Sommer auch annähernd erleben!!!
Nach der RushTherapie habe ich mir ein Fahrrad gekauft und es geht mir heute, nach 5 Jahren immer noch so gut, dass ich, wenn überhaupt nur eine normale Alllergietablette brauche.

Ich hoffe die Antwort hilft ein bischen weiter. Wenn gewüscht kann ich gerne den Arzt und/oder die Klinik mitteilen.

Herzliche Grüße Alice

ige gesamt

human ist offline
Themenstarter Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
thx alice für die antwort.....

zur rushtherapie: was wird den da gespritzt? von sowas hab ich ja noch nie gehört. ist das kassenleistung?

bitte teil mir mal die klinik/den arzt mit, der sowas im programm hat.
achja.....warum hast du cortison bekommen? nur wegen ner stauballergie?


greetz
human

ige gesamt

Alice ist offline
Beiträge: 11
Seit: 22.09.06
Hallo Human,

also als erstes: Ja, das ist eine Kassenleistung!!! Die Kosten werden in voller Höhe übernommen. Bis auf die Zuzahlung der 10,-- Euro pro Tag im Krankenhaus.
Ich hatte keine Stauballergie, sondern eine Roggen/Gräserallergie. Ja, und "nur" dafür habe ich die Mengen an Cortison nehmen müssen, denn sonst hätte ich nicht mal mehr das Haus verlassen können. Selbst lüften war nicht möglich im Sommer.

Falls Wiesbaden für Dich erreichbar ist, versuch es unter
www.hno-wiesbaden.de
Dann weiter unter medizinischem Service. Hier findest Du auch Info zur Rush-Immuntherapie. Dabei wird das Allergen in immer größer werdender Menge gespritzt.
Mein Arzt dort war Prof.Dr. Ludger Klimek. Über den ist auch sehr viel im Internet zu finden. Klick Dich da mal durch.

Herzliche Grüße Alice

ige gesamt

human ist offline
Themenstarter Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
thx für den link alice. bin leider aus österreich. werd mal checken ob die die rush in .at überhaupt kennen.

greetz
human


Optionen Suchen


Themenübersicht