Übelkeit, Zittern, Schwitzen

09.10.06 14:32 #1
Neues Thema erstellen
Übelkeit, Zittern, Schwitzen

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo,

nur das Röntgen lassen der Zähne und das Urteil eines vielleicht '"Wald - und Wiesenzahnarztes" ist noch keine Gewähr, dass keine Herde vorhanden sind.
Dies ist ja auch das große Problem, dass nicht jeder Zahnarzt das Gleiche auf einem Röntgenbild sieht.
Gibt doch einmal oben in der blauen Leiste unter "suchen" tote Zähne, oder Zahnherde ein.
Du schreibst z.B. von einem toten Zahn???

Liebe Grüße
Anne S.

Übelkeit, Zittern, Schwitzen

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Jeanie

Der Zusammenhang mit der Zahngeschichte ist nicht ausgeschlossen.
Ebenfalls Nahrungsunverträglichkeiten.

Die kann man oft mit einem ernährunsgtagebuch herausfinden, oder mittels der messung des Pulses nach em essen. Empfehle Dir dazu das Buch "Ist das Ihr Kind?" versteckte allergieen erkennen und behandlen, von Prof Doris Rapp sehr. Das Buch ist nicht nur für kinder
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Übelkeit, Zittern, Schwitzen

Lorinaja ist offline
Beiträge: 93
Seit: 28.09.06
Hallo Jeanie!

Wie sind denn Deine letzten Schilddrüsenwerte und wie groß ist die Schilddrüse?

Viele Grüße von
Lorinaja

Übelkeit, Zittern, Schwitzen

Jeanie1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 29.09.06
Vielen Dank. Das werde ich dann wohl mal machen.

Übelkeit, Zittern, Schwitzen

Jeanie1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 29.09.06
Die SD-Werte sind im Normalbereich und sie hat auch eine normale Größe.
Bei dem Zahn wurde der Nerv abgetötet. Sollte ich vielleicht mal zu einem anderen Zahnarzt gehen?

Übelkeit, Zittern, Schwitzen

Joh70 ist offline
Beiträge: 945
Seit: 08.10.06
Hallo Jeanie1,

auch ich reihe mich ein, und sage, es könnte an der Schilddrüse liegen:

Übelkeit, Zittern (vor allen Dingen innerlich), nächtlichem Schwitzen, Angst- und Panikattacken könnten Überfunktionssymptome sein - psychische Gründe oder Hrinstoffwechselstörungen mal außen vor.

Viele Ärzte verharmlosen die Untersuchungsergebnisse der Schilddrüse, besonders im Anfangsstadium einer Hashimoto oder Morbus Basedow.

Du solltest Dir die genauen Werte geben lassen.

TSH, FT3, FT4, TPO-AK, TG-AK, TR-AK

Liegt der TSH über 3 liegt schon eine Unterfunktion vor, die eine tieferliegende Ursache haben muss. Besonders wenn FT3 oder FT4 außer der Norm sind.

Sind eine der Antikörper über der Norm ist es vermutlich eine autoimmune SD-Entzündung.

Gerade im Anfangsstadium von Hashimoto wird durch vermehrten SD-Zelluntergang zu viel Hormon freigesetzt, daß Deine Überfunktionssymptome verursachen könnte.

Mach doch einfach mal den Test: Du hast es schon vermutet, mit dem Salz. Mach Dir einfach mal ein Essen und verwende reichlich Jodsalz. Wenn es Dir dann so richtig dreckig geht, ist es mit Sicherheit die Schilddrüse. Denn Jod reizt eine entzündete Schilddrüse dermaßen, daß sich die Symptome drastisch verschlimmern.

Wenn das gleiche Essen mit normalem Salz (auch sonst kein Jod!) keine solchen Symptome verursacht, wäre das die Bestätigung von obigem.


Optionen Suchen


Themenübersicht