Unverträglichkeit

30.03.09 17:58 #1
Neues Thema erstellen

holsen ist offline
Beiträge: 3
Seit: 30.03.09
Hallo Leute!

Ich hab ein Problem und wollte fragen, ob ihr vielleicht noch eine Idee habt.

Und zwar habe ich vor gut einem Jahr ein Antibiotikum über 3 Wochen bekommen. Danach hatte ich starke Magenprobleme und schlechte Verdauung. Mein Arzt riet mir daraufhin Yakult oder Ähnliches zu trinken.

Das Problem dabei war, dass ich anschließend mich davon sehr gestresst fühlte und Durst bekam. Außerdem bekam ich beim Fahrradfahren starke Rückenschmerzen (weil der Darm verspannt war?)
Da alles nichts half verschrieb er mir Omeprazol (blockiert die Bildung
von (Magen?) Säure). Seit dem Mittel habe ich of starken Durst
und trockene Lippen, Mund und Haut. Außerdem hatte ich vor dem Omeprazol
allergisches Asthma mit recht viel Auswurf. Das ist seither quasi weg (juhuu!). Scheint fast als sei das Problem von der Lunge in den Darm gerutscht.

Darüber hinaus habe ich auch Probleme mit Kaffee, Alkohol und vor allem jegliche Form von Tabletten. Der Ablauf ist immer derselbe: ich nehme das Mittel und anfangs wird es auch wie gewohnt aufgenommen (z.B. Alkohol) aber wenn man mehr nimmt habe ich plötzlich zunehmend das Gefühl das
der Körper mit der Sache nicht zurecht kommt, ich werde immer langsamer im Kopf z.B. auch bei Schmerztabletten. Auch werde ich z.B von Alkohol
nicht mehr betrunken. Zusätzlich wird der Urin sehr gelb. Erst wenn ich viel trinke geht es ein wenig besser oder wenn ich abwarte und das Mittel verschwindet aus dem Körper.

Der Arzt kann sich darauf keinen Reim machen, Diabetes ausgeschlossen (war auch beim Endokrinologen).

Ach ja ergänzend sollte noch sagen, das ich die Magen / Darmprobleme mit viel Obst in den Griff bekommen habe. Auch die Rückenschmerzen sind fast weg.

HELP!

Steve

Unverträglichkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo holsen,

Außerdem hatte ich vor dem Omeprazol
allergisches Asthma mit recht viel Auswurf. Das ist seither quasi weg (juhuu!). Scheint fast als sei das Problem von der Lunge in den Darm gerutscht.

Für mich klingt das so, als ob das Omeprazol so gewirkt hat, daß Magensäure, die vorher die Speiseröhre gereizt hat (Sodbrennen), nicht mehr zum Reizen kam, weil sie durch das O. neutralisiert wurde. Vielleicht war das kein allergisches Asthma sondern ein Husten, ausgelöst durch Sodbrennen bzw. Magensäure?
Bei chronischem Husten gilt Reflux als eine wichtige Ursache. Der Magensaft kann dabei über zwei Wege zu Husten führen: Einmal durch eine Reizung der Speiseröhrenwand, die einen Hustenreflex auslösen kann. Die aufsteigende Magensäure kann auch in die Atemwege gelangen und direkt dort den Husten verursachen. Bevor der Husten mit Magensäureblockern behandelt wird, sollten andere mögliche Ursachen wie chronische Bronchitis (Raucher!) oder Husten als Medikamenten-Nebenwirkung (z. B. bei blutdrucksenkenden ACE-Hemmern) ausgeschlossen sein.

Werden Speiseröhre und Atemwege durch sauren Magensaft gereizt, kann so auch Asthma bronchiale ausgelöst werden oder ein Asthmaanfall verschlimmert werden. Wenn ein Asthmapatient auch unter Reflux leidet oder die Atemnot schwer in den Griff zu bekommen ist, sollte eine Therapie mit Magensäurehemmern (z. B. Protonenpumpenhemmern) über sechs Monate versucht werden.
www.sodbrennen-welt.de/news/200311a-refluxassoziierte-atemwegserkrankungen.htm

Deine Reaktion auf Kaffee, Alkohol und Tabletten könnte evtl mit einer Histaminintoleranz zusammenhängen:
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Ach ja ergänzend sollte noch sagen, das ich die Magen / Darmprobleme mit viel Obst in den Griff bekommen habe. Auch die Rückenschmerzen sind fast weg.
HELP!
Wofür genau suchst Du denn Hilfe?

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (30.03.09 um 18:08 Uhr)

Unverträglichkeit

holsen ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 30.03.09
Hallo Ute!

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Du hast recht, ich sollte natürlich sagen, was mich eigentlich davon genau bedrückt. Naja, es ist ein starkes Unwohlsein, mit grübeln und einer gewissen inneren Unruhe. Schlaf ist gut. Auch habe ich eine gewisse Mundtrockenheit. Die Frage ist jetzt ob es eher psychische Ursachen oder vom Magen / Darm System her kommt. Habe einfachmal testweise ein paar Wochen Johanniskraut genommen und da ergeht es wie bei den anderen Sachen auch, das der Durst ins unermessliche steigt. Hatte mal an Heilfasten gedacht. Was meint ihr?

Steve

Unverträglichkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich würde erst einmal für eine Zeitlang histaminarm essen und trinken. Wer weiß, ob sich nicht schon dadurch etwas zum Guten wendet?

Die anderen Intoleranzen würde ich sicherheitshalber abklären lassen.

Gruss,
Uta

Unverträglichkeit

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Antibiotika kann auch Candida auslösen. Schau mal im Wiki hier oben rechts unter Candida, ob dies zutreffen könnte
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Unverträglichkeit

holsen ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 30.03.09
Hallo Leute!

Wirklich danke vielmals für die schnellen Antworten. Ich hatte schonmal meinen Diaminoxidase Wert bestimmen lassen. Er liegt bei 9,8. Eigentlich doch fast in Ordnung oder? Gibt es irgendwo Infos was dazugehört und was nicht?

Auch wurde ein IgG4 Test gemacht, im Wesentlichen kam Unverträglichkeit auf Weizenmehl, Kasein, Eier und ein paar Nüsse raus. Weglassen hat zumindest dazu geführt, dass ich nicht mehr so einen Blähbauch habe. Mehr leider auch nicht.

Ich kriege heute ebenfalls die Ergebnisse einer Stuhlprobe inkl. Darmflora mal sehen ob das was rauskommt. Aber das Problem bei Candida ist doch aufgrund der Symptome könnte es jeder haben und nachweisen lässt es sich offensichtlich schwer. Welcher Test ist denn am sichersten?

Steve

Unverträglichkeit

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Steve

essigwasser trinken vor dem Stuhltest soll die Wahrscheinlichkeit steigern. Ansosnten ein Urintest für €140 (Microbial Metabolites (dysbiosis)) bei Laboratoire Philippe Auguste (unter testkit)
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Unverträglichkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo holsen,

Ich hatte schonmal meinen Diaminoxidase Wert bestimmen lassen. Er liegt bei 9,8. Eigentlich doch fast in Ordnung oder? Gibt es irgendwo Infos was dazugehört und was nicht?
Wie meinst Du das?

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht