Glaube mittlerweile ich spinne

29.03.09 16:02 #1
Neues Thema erstellen
Glaube mittlerweile ich spinne

Kiddycat ist offline
Beiträge: 186
Seit: 10.03.09
Hallo Julina,

ich möchte dann noch Wohngifte ansprechen und auch noch Elektrosmog, wurde vielleicht eine Funkantenne in deiner Nachbarschaft aufgestellt
oder ähnliches?

Eine Frage an Siggi:
Bitte was heißt "körpereigenes Schilddrüsenhormon substituieren"

Glaube mittlerweile ich spinne

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Zitat von Julina Beitrag anzeigen
Habe alles versucht und jeden arzt durch, doch niemand kann mir helfen . Habe seit ein paar Wochen herzrasen druckgefühle in brust und ein Stechen so schlimm das ich Angst bekomme, innerlich bin ich total nervös und aufgeregt, bin gereizt habe manchmal Schwindel, Schluckbeschwerden( Kloß im Hals) bin müde kann aber vor Panik nicht schlafen ! Ich kann wirklich nicht mehr abschalten stehe unter dauer Stress und dieses Gefühl macht mich wahnsinnig! Alle Werte beim Arzt sind top weder EKG Noch Blutwerte noch ultraschall geben irgendwelche Anzeichen!

Wovor hast du denn Angst? Was könnte denn passieren?

Glaube mittlerweile ich spinne

Julina ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 29.03.09
Viel viel lieben DANK an euch alle! Werde heute bei meiner Ärztin also folgende Dinge ansprechen Schilddrüsenwerte, Allergien, Burnout etc... vielleicht kommen wir dann auf den richtigen Weg!
Eine Funkantenne wurde nicht bei mir oder in der nähe aufgestellt und meine Wohnung habe ich vor zwei Jahren gekauft und von Grund auf gemacht!
Wovor habe ich angst das ist eine gute Frage zum einen das es etwas ist das lebensgefährlich werden könnte zum anderen das mein Körper das nicht lang mit macht !

Glaube mittlerweile ich spinne

relia ist offline
Beiträge: 11
Seit: 19.03.09
julina,

wenn ich das alles so lese,erkenne ich mich auch sehr wieder...denn durch dieses herzstolpern was organisch da ist,jedoch aber nicht hervor kommt weil es krankheitsbedingt ist,musste ich mir dann langsam mal eingestehen,das sowas auch verdammt nervlich sein kann.....

du schreibst ja selber das alles mögliche untersucht bzw gemacht worden ist!!!!

und da hast du ja dann auch eigentlich den beweis,oder??????aber das unterbewusstsein sagt dir jedoch immer wieder was anderes denn fakt ist ja du hast herzrasen usw und wenn man richtig gesund wäre dann hätte man ja dies nicht,richtig??? alleine schon wenn du schreibst du hast angst mittlerweile raus zu gehen und ziehst dich mehr zurück,,,jaja...das kenne ich nur zu gut!!!

morgens aufstehen und schon in sich hineinhorchen und wenn dann das herz etwas zu schnell geht ja dann ist der tag scvhon kaputt!!!!

man hört den ganzen tag nur noch darauf und erfreuen an was anderes ist schwer...DENN MAN FÜHLT SICH JA ACH SO KRANK UND KEINER FINDET DIE DIAGNOSE

auch ich bekam betablocker zur beruhigung ...scheiss drauf...die dinger wurden direkt entfernt denn mit 26 jahren sowas zu nehmen wo ich doch eigentlich gesund bin!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
habe von der apo was pflanzliches gegen die angst d.h ein bisschen ruhiger macht dies schon!!!!bin auch ein ängstlicher mench und wenn ich irgendwo was lese oder höre,dann habe ich das auch direkt .....

ich wurde selber schon über 10 mal im leben schon mit dem krankenwagen abgeholt...einen puls von 170 .....doch im krankenhaus nahmen sie mich schon garnicht mehr ernst........sie sagten nur,,,beruhigen sie sich wieder denn beim nächsten mal abholen müssen wir sie einliefern!!!!!

probier doch mal magnesium aus,das nehme ich auch,,,jeden tag eine tablette das tut dem herzschen ganz gut!!!!!!

ansonsten würde ich dir sport und vlt eine therapie empfehlen!!!!!

alles gute,relia

Glaube mittlerweile ich spinne

Kiddycat ist offline
Beiträge: 186
Seit: 10.03.09
Hallo Julina,

du könntest dir von deinem Arzt zur Überbrückung ein leichtes Beruhigungsmittel verschreiben lassen wenn du solche Angst hast und glaubst dein Körper macht das nicht mehr lange mit.

Wie gesagt - zur Überbrückung.

P.S.: Deine Symptome erinnern mich sehr an Hashimoto.
Alles Gute Dir.
Kiddycat

Glaube mittlerweile ich spinne

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Zitat von Julina Beitrag anzeigen
Wovor habe ich angst das ist eine gute Frage zum einen das es etwas ist das lebensgefährlich werden könnte zum anderen das mein Körper das nicht lang mit macht !

wenn du mal versuchst, dich Jahre zurückzuerinnern,
5 Jahre, 9 Jahre, 15 Jahre .... egal wieviele,
hast du da jemals irgendwas in deinem Körper gespürt?
hat dein Herz mal schneller geschlagen,
wenn du schnell die Treppen hochgehechtet bist
oder wenn du zu einer Prüfung mußtest oder wenn ...?
da warst du auch nicht sterbenskrank, und du lebst.



hast du jemanden verloren oder hast Angst davor?
Herzangst ist Verlustangst. die haben wir alle,
aber nicht bei allen schlägt sie sich körperlich nieder.
wenn man seine Gefühle (also die Verlustangst) wahrnimmt
und sie sich eingesteht, dann muß der Körper nicht länger
Funksignale schicken.

(weiß ja nicht, ob das passen könnt bei dir.
wenn nicht, dann nicht. aber vielleicht ja doch.)

LG
Gina

Glaube mittlerweile ich spinne

Siggi ist offline
Beiträge: 24
Seit: 04.01.09
Hallo Kiddycat,

übrigens ein hübscher Name
Körpereigene Hormone sind L. Thyroxin, die ich einnehme, bzw. substituiere.
L.Thyroxin ist zwar ein Medikamten, aber dennoch -körpereigen-
Lb. Gruß
Siggi

Glaube mittlerweile ich spinne

Julina ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 29.03.09
Hallo Ihr Lieben! So habe jetzt alles gemacht bin sogar zum Psych. gegangen er sagt er wüsste nicht was er mit mir machen sollte es hört sich auch für ihn an als hätte ich ein Problem mit der Schilddrüse. Doch wenn da nichts für spricht könnte es eine Depression sein also bekomme ich seit Monaten A Depress.. naja besser geht es immer noch nicht! Aber ich hatte aufgegeben bis Vorgestern da fiel ich um und kam ins KH und ihr werdet es nicht glauben was da raus kam... Meine Schilddrüsenwerte waren nicht OK. Aber hauptsache alle Ärzte tun so als hätte ich sie nicht mehr Alle. Und im Ultraschall hat man einen Knoten entdeckt jetzt geht es ab zur Szinti und dann mal sehen ... Was haltet ihr denn von diesem ganzen hin und her? Liebe Grüsse

Glaube mittlerweile ich spinne

Siggi ist offline
Beiträge: 24
Seit: 04.01.09
Hallo Julina,

uffff............ nicht zu fassen und wieder mal ein Opfer der Unkenntnis
von Seiten der Ärzte.....
Nicht dass ich nun "triumpfieren" möchte, mit meiner anfänglichen Diagnose " Schilddrüse" ins Schwarze getroffen zu haben, aber diese - deine arge Geschichte- macht mich mal wieder total betroffen, wie ignorant und unwissend sich Äzte gegenüber der vermeintlichen " Psycho-Hypochonder" verhalten.
Nach solch frustrierenden Arztbesuchen beginnt man plötzlich an sich selbst zu zweifeln, bekommt Betablocker, A.D. und notfalls schon ein schönes- suchtmachendes Pillchen -TAVOR !!- in die Hand gedrückt!!
Sorry, aber da kommt Wut in mir auf...denn auch ich bin, wie schon erwähnt, Opfer einer langen und schweren Ärzte-Odyssee, bis sich endlich mal ein Arzt fand, mich und meine fatalen Beschwerden ernst zu nehmen!
Ich wünsche dir weiterhin alle Gesundheit, und drücke dir die Daumen, dass es nun so peu à peu wieder aufwärts bei dir geht und Leben wieder an Qualität gewinnt.
Such dir einen fähigen Endo, denn der Anfang einer Substitution des körpereigenen Hormons (L.Thyroxin) bedarf großenr Geduld und kann erstmal zu einer Erstverschlimmerung führen, da deine Schilddrüse sich erst daran gewöhnen muss, dass sie "Hilfe" von außen bekommt!!
Alles Liebe und Gute
Siggi

Glaube mittlerweile ich spinne

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Julina,

lass Dir doch bitte Deinen Schilddrüsenbefund in Kopie aushändigen und stelle ihn hier ein.

Wichtig wäre eine KOMPLETTE Abklärung; das heisst
TSH, fT3, fT4, Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK
Ultraschalluntersuchung

Der richtige Arzt wäre der Endokrinologe (Allgemeinärzte haben leider oft wenig Ahnung).

Wenn auch nur EIN Wert fehlt, ist die Diagnose nicht aussagefähig.

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (27.07.15 um 11:23 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht