Dauermüdigkeit und intensives Träumen

26.03.09 14:02 #1
Neues Thema erstellen

Lillyth ist offline
Beiträge: 18
Seit: 26.03.09
Hallo,

ich weiß langsam nicht mehr weiter.... ich bin seit wochen, bwz. seit monaten dauermüde.. ich kann kurz schlafen, lang schlafen usw.. alles macht keinen unterschied... ich träume allerdings sehr heftig... u wache häufig erst nach dem fertig träumen auf.
wenn ich aufwache, fühl ich mich, als hätte ich gar nicht geschlafen. ich brauch teils stunden um mich zum aufstehen zu zwingen. bin auch kurz davor unterm tag oft einzuschlafen. am abend ist die müdigkeit dann beinahe weg und ich brauch dann wieder eine gute stunde um überhaupt einzuschlafen.

im november war ich deswegen mal beim arzt. die blutwerte waren alle gut. er hat auch damals meine sd-werte getestet, weil ich an hashimoto leide. er hat auch die nebennierenwerte oder wie man die nennt getestet...
anbei-ich hab auch schon 2-lipom ops hinter mir. und die dinger wachsen immer wieder nach (alle über den rippen verteilt u überwiegend schmerzhaft)

das hört sich jetzt vielleicht blöd an.. aber ich schaffs vor lauter müde nicht mal vormittags da die paar meter bis zum arzt zu gehen... dazu müsst ich pünktlich aufstehen u das kann ich einfach nicht...

vielleicht kann jemand damit was anfangen?!

Dauermüdigkeit und intensives Träumen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Lillyth,

bist Du auf Deiner Suche schon mal auf das Chronische Müdigkeits-Syndrom (CFS) gestoßen:
www.fatigatio.de/index.php?id=17

Manches spricht dafür...

Gruss,
Uta

Dauermüdigkeit und intensives Träumen

Lillyth ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 26.03.09
hm... was mich irritiert, da steht dann was von halsschmerzen und empfindlichen lymphknoten... also das kann ich eigentlich nicht bejahen..
(das mit den lympknoten hatte ich am anfang von der hashi-diagnose extrem.. schwellung bis 7cm, wurde dann operativ entfernt u untersucht auf hodgkin. zum glück negativ befund. seit dem hab ich aber auch fast keine probleme mehr)

aber ich hab auch schon drüber nachgedacht als ich beim suchen im internet drauf gestoßen bin.
was ich seit der zeit 2-3 mal hatte, war intensiver drehschwindel, so dass ich mich nicht aufrecht halten konnte. sowas hatte ich davor noch nie und dieses schwächegefühl, als würden die muskeln gleich schlapp machen!

angefangen hat alles eigentlich letztes jahr- anfangs hatte ich ein pulsjagen, der blutdruck war allerdings normal. dann hatte ich ab u zu bei tätigkeiten ein herzstolpern (wenn man das so nennen kann). bei kurzzeit ekg u bluttest war damals auch alles in ordnung... was auch noch dazu kam, ich muss wirklich bei jeder minimalen tätigkeit atmen, wie ein "nilpferd".

allergien habe ich, das würde zutreffen. hatte auch zwischendurch heftigen räusperzwang.

der hno meinte, der räusperzwang u das atmen hängen mit der allergie zusammen u könnte auch den puls auslösen.

aber auf die müdigkeit ist bis jetzt keiner ausser mein hausarzt eingegangen. u nachdem da die werte gut waren, wollt ich danach nicht mehr hin, weil man zu schnell als psychisch angeschlagen oder was auch immer abgestempelt wird...

(er hatte damals die schilddrüsen, nieren, nebennieren, eisen-werte untersucht u ein normales blutbild gemacht)

an welchen arzt kann ich mich am besten wenden, sollte es dieses syndrom sein??

Dauermüdigkeit und intensives Träumen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Weißt Du, ob Du Intoleranzen hast (s. Forums-Wiki)?

War irgendetwas Besonderes bei Dir los, bevor diese Erschöpfung angefangen hat?:
Krankheit, Medikamente, Zahnbehandlung, Umzug, neuer Arbeitsplatz, Unfall, Operation .....?

Gruss,
Uta

Dauermüdigkeit und intensives Träumen

Cherry ist offline
Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Lass doch mal dein Vitamin- und Mineralstoffspiegel überprüfen. Vielleicht fehlt dir da etwas.

Dauermüdigkeit und intensives Träumen

Lillyth ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 26.03.09
also momentan steht laktose oder histaminunverträglichkeit im verdacht. aber das ist noch in untersuchung. d.h ich schreib momentan eine liste, wann u worauf ich wie reagiert habe, weil ich häufig mit meinem darm probleme hab. (momentan ganz gut mit´m darm)

also zu der zeit haben die lipome angefangen zu wachsen u vermehrt aufzutreten. leider mit schmerzen verbunden, weil die auf den rippenbögen lagen... :(
operiert wurde ich auch daran, aber ich könnt jetzt nicht mehr sagen, ob ab da die müdigkeit angefangen hat... aber abwägig wäre es nicht. aber kann eine op müdigkeit auslösen??

achja-ich hatte jetzt 3 jahre lang die 3 monatsspritze. die hab ich jetzt seit januar abgesetzt, weil ich dachte, dass ich an hormonchaos leide. (schwangerschaft ist ausgeschlossen-abstinenz )

die werte kann ich meinem arzt nochmal nennen! danke
bzw fragen, ob die auch getestet wurden.

Dauermüdigkeit und intensives Träumen

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Nebennieren röcheln nur noch, oder so klingt das für mich. Schilddrüse ist da oft im Spiel.

Die Referenzwerte sind leider oft recht hoch angesetzt dh. du kannst Nebennierenschwäche haben ohne das der Wert im Test das aufzeigt.

Dauermüdigkeit und intensives Träumen

Lillyth ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 26.03.09
kann diese schwäche auch eine gewichtszunahme ohne ess-gewohnheitsänderung auslösen? (gewichtszunahme hatte ich auch mit top-sd werten) ich hab die gewichtszunahme bis jetzt auf die 3-monatsspritze geschoben. aber die ist ja jetzt abgesetzt.

Dauermüdigkeit und intensives Träumen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich könnte mir gut vorstellen ,daß die 3-Monats-Spritze eine Menge durcheinander gebracht hat und auch die Gewichtszunahme damit zu tun hat (falls die SD-Werte wirklich ok sind, einschließlich Antikörpern und Ultraschall).

Eine Gewichstzunahme durch die 3-Monatsspritze scheint nicht ungewöhnlich zu sein, und es dauert sicher eine Zeitlang, bis der Körper wieder selbst die Hormonregulierung schafft:
Frauengesundheitszentrum: 1. Erfahrungsbericht zur "3-Monats-Spritze"
www.netmoms.de/fragendetail/129199

Gruss,
Uta

Dauermüdigkeit und intensives Träumen

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Was genau sind "top" schilddrüsenwerte?

Hier streiten sich die Ärzte nähmlich auch... manche sagen TSH über 2.5 ist schon Unterfunktion, andere erst wenn über 5.

Und dann gibts auch noch t3 und t4 die ja auch wichtig sind... kenne mich da leider nicht gut aus, aber es klingt nach endokriner Störung.

Vieleicht mal den Rat eines anderen Arztes einholen?


Optionen Suchen


Themenübersicht