Alle sagen ich bin gesund

26.03.09 11:11 #1
Neues Thema erstellen

Dilanya ist offline
Beiträge: 16
Seit: 26.03.09
Hallo zusammen,

ich habe eine wahre Ärzteodyssee hinter mir und bräuchte dringend ein paar unabhängige Meinungen. Zu mir: ich bin weiblich, 27 jahre alt, hatte bisher nie irgendwelche schwerwiegenden Erkrankungen und auch bei mir in der Familie sind keine weiteren schlimmen Erkrankungen bekannt, bis auf mein Opa der an Leukämie starb und meine Mutter, die ein Myom an der Gebärmutter hatte.

Angefangen hat alles so ca. im Sommer 2008 mit folgenden Sympthomen: ständige Müdigkeit und erschöpfung, einschlaf- und durchschlafprobleme, sexuelle unlust, ständiges Kältegefühl, zittern der Hände beim Halten von Gegenständen, unkonzentriertheit und extrem leichte reizbarkeit. Ich war daraufhin im Dezember 08 bei meinem Hausarzt.

Diagnose bezüglich Zittern: essentieller Tremor. Daraufhin Überweisung zum Neurologen. EEG war OK, Reflexe und Gleichgewicht ebenfalls ok. Der Neurologe überwies mich zum Radiologen der ein CT machte. Auch das war Ok. Letztendlich hiess es, der Tremor wäre wohl erblich bedingt und ich müsste halt damit leben. Inzwischen hab ich mich daran gewöhnt und das Zittern wurde auch weniger.

Diagnose bezüglich übriger Symphtome: Verdacht auf Erkrankung der Schilddrüse. Es wurde ein grosses Blutbild erstellt, das soweit in Ordnung war. Leukozytwerte waren erniedrigt, Cholesterin erhöht, aber das ist laut meinem Hausarzt nicht weiter schlimm. TSH-Wert, fT3 und fT4, sowie MAK waren laut Hausarzt auch in Ordnung. War trotzdem noch beim Internist. Ultraschall der Schilddrüse. Ebenfalls in Ordnung. Er fand meine Blutwerte auch nicht bedenklich und meinte ich wäre vollkommen gesund.

Inzwischen sind die Sympthome nicht mehr so schlimm wie Ende 2008. Schlafprobleme habe ich nicht mehr, sexuelle unlust ist ebenfalls verschwunden. (evtl. liegt das auch daran, dass ich meine verkorkste Beziehung vom Sommer 2008 im Oktober beendet hab und seit Januar 2009 eine sehr glückliche neue Beziehung führe)

Seit einigen Wochen nun ist mir jedoch sehr oft schwindelig und ich habe manchmal plötzlich Kopfschmerzen, die sich wie ein kurzer Stich anfühlen und schnell vorbei gehen. Zusätzlich habe ich ein Druckgefühl im Kopf, das recht lange anhält. Mir ist es jetzt ca. 4-5 mal passiert, dass ich während dem Gehen plötzlich beinah das Gleichgewicht verloren habe.
Da ich schon immer einen recht niedrigen Blutdruck habe und mir schon öfters der Kreislauf zusammengebrochen ist, weiss ich wie sich das anfühlt und dieser Schwindel und dieses beinah verlieren des Gleichgewichts fühlt sich total anders an.

Da mir die ganzen Ärzte ja bescheinigt haben, dass bei mir körperlich eigentlich alles ok ist, bin ich mittlerweile so weit, dass das ganze ja wohl psychisch sein muss. Ich habe zur Zeit auch extreme Probleme bei mir in der Arbeit. Unserem Betrieb geht es sehr schlecht und wir schlitterten schon des öfteren knapp an einer Insolvenz vorbei. Mein Arbeitgeber konnte mir die letzten beiden Gehälter noch nicht bezahlen und das dritte steht jetzt dann an. Ich habe auch festgestellt, dass es mir jedes Mal recht gut geht, wenn ich zu Hause oder bei meinem Freund bin, jedoch urplötzlich schlechter, sobald ich das Büro betrete.

Hat irgend jemand eine gute Idee, was ich dagegen tun könnte? Tips wie neuer Job suchen etc. bringen mir leider recht wenig, denn das tu ich ja schon, nur ist das derzeit eben nicht ganz so leicht.

Alle sagen ich bin gesund :(

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.471
Seit: 26.04.04
Hallo Dilanya,

zuerst einmal heissen wir Dich herzlich willkommen!

Könntest Du Deinen Schilddrüsenbefund einmal hier einstellen (Laborwerte, Ultraschall)?

Liebe Grüsse,
uma

Alle sagen ich bin gesund :(

Dilanya ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 26.03.09
also irgendwie zeigts mir hier ne antwort an, aber ich kann keine sehen. komische sache... den beitrag von dir uma zeigts mir nur an, wenn ich direkt deine beiträge suche... naja egal...

Meine Blutwerte vom 26.11.2008

TSH basal 2,93 (0,30-4,00)
fT4 1,18 (0,97-1,58)
fT3 3,30 (2,38-4,37)
Peroxidase-AK/MAK 10 (<34)

Es steht unter diesen Werten noch EUTHYREOSE und KEIN HINWEIS AUF AUTOIMMUNTHYREOIDITIS

Dazu noch stark erhöhtes Cholesterin 241 (100-200), stark erniedrigte Leukozyten 3,9 (4,4-11,3), erniedrigte LDH 115 (135-214), erniedrigte Segm.kern.Gran. 42,30 (40-75), stark erhöhte alpha-1-glob. 5,50 (1,5-4) und erhöhte alpha-2-glob. 10,40 (5-10)

Von dem Ultraschall habe ich leider keinen Befund mitbekommen. Der Internist sagte lediglich, die Schilddrüse sieht völlig normal aus und er kann nichts erkennen, was auch irgend eine erkrankung hinweisen würde

edit: auf einmal seh ich die beiträge doch. juhuuu

Alle sagen ich bin gesund :(

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.471
Seit: 26.04.04
Hallo Dilanya,

das TSH von 2,93 ist zu hoch; die aktuellen Normwerte geben 2,5 als obere Grenze an. Insofern wäre es doch sinnvoll, ALLE Antikörper feststellen zu lassen, also auch Tg-AK und TRAK.
Ausserdem würde ich mich beim Endokrinologen anmelden; das ist der Facharzt, und leider lehrt die Erfahrung, dass andere Ärzte häufig nicht sehr gut zum Thema Schilddrüse informiert sind.

Ein Cholesterinwert von 241 ist keineswegs stark erhöht; noch vor wenigen Jahren war die Obergrenze 250, und mittlerweile wird immer mehr nach unten verschoben - was natürlich heisst, dass immer mehr Patienten Medikamente verschrieben bekommen, weil sie in den Bereich "krankhafter" Werte fallen.

Erhöhte Alpha-1-Globuline können auf eine Autoimmunerkrankung oder anderweitige Entzündung hinweisen

Alpha-1-Globulin-ErhöhungZu den alpha-1-Globulinen gehören sog. Akutphasen-Proteine, also Proteine, die in der akuten Phase einer Entzündung erhöht sind. Zu einer Erhöhung der alpha-1-Globuline kann es daher bei akuten Entzündungen verschiedener Ursache kommen:
  • akute Infektionen (Beispiele Lungenentzündung, Wundrose)
  • "rheumatische" Erkrankungen / Autoimmunerkrankungen ("Rheuma", Gefäßentzündungen, Systemischer Lupus Erythematodes u.a.)
  • Entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Gewebsverletzungen (Verletzungen, Operationen)
  • Absterben von Gewebe (z.B. bei Herzinfarkt, Bauchspeicheldrüsenentzündung,..)
  • Auch bei Tumoren kommt es zu entzündlichen Reaktionen des Körpers
Eiweiß-Elektrophorese - Übersicht

Bei der Alpha-2-Globulin-Erhöhung sieht es ähnlich aus.

Lass Dir Deine Befunde immer aushändigen; es ist gut, die Unterlagen auch zu Hause zu haben, damit man darauf zurückgreifen kann.

Liebe Grüsse,
uma

Alle sagen ich bin gesund :(

Dilanya ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 26.03.09
das mit den neuen Normwerten hab ich auch schon gelesen. Hab das auch genauso meinem Hausarzt und dem Internisten gesagt und beide waren ganz empört darüber und meinten das wäre absoluter Humbug

ich hab den internisten sogar gefragt, ob er mir nicht wenigstens mal ganz niedrig dosierte medikamente für die schilddrüse geben kann um zu gucken, obs evtl. besser wird, aber das wollte er auch nicht.

ich hab langsam das gefühl, ich hatte es immer nur mit idioten zu tun

Alle sagen ich bin gesund :(

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.471
Seit: 26.04.04
Hallo Dilanya,

wie ich Dir bereits geschrieben habe, sind Hausärzte und Internisten nicht DIE Ansprechpartner für Schilddrüsenerkrankungen; deshalb nochmal mein Rat: Lass Dich beim Endokrinologen untersuchen.
Die Aussage Deiner Ärzte bestätigt wieder einmal, dass sich Allgemeinärzte nicht auskennen.

Liebe Grüsse,
uma

Geändert von Malve (26.03.09 um 11:54 Uhr)

Alle sagen ich bin gesund :(

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Klingt wie typische Quecksibervergiftungssymptome.

Alle sagen ich bin gesund :(

Verenaspatzel ist offline
Beiträge: 17
Seit: 26.03.09
Hallo Dilanya, ich bin auch neu hier und hab mir mal die Zeit genommen, Deinen Beitrag zu lesen. Ich bin 49 Jahre und seit 17 Jahren psycho-somatisch krank, seit 2006 sogar dadurch Erwerbsunfähigkeitsrentnerin. Und es kommt mir alles so bekannt vor. Bei mir fing alles mit ziemlich heftigen Schwindel und schwarz-vor-Augen-werden an. Ich konnte es absolut nicht zuordnen. Dann fing der Ärztemarathon an, sag ich Dir. Überall ohne Befund, organisch gesund. Das war 1992. Dieses ganze Unbehagen wurschtelte sich so über die Jahre dahin. Mich plagte alles, Herzrhytmusstörungen, Magenschmerzen, Gallenbeschwerden, Gefühle wie Herzinfarkt, Rückenschmerzen sowieso und und und. Mir fällt gar nicht mehr alles ein. Jedesmal beim Arzt die bange Hoffnung, er möge doch was finden, was mir endlich hilft. Bis ich endlich begriffen habe, dass meine Krankheit die Auswirkung meiner Psyche ist. Es hat Jahre gedauert, bis ich den Zusammenhang zwischen Psyche und Körper verstanden habe. Die Ärzte sind damit auch ziemlich überfordert. Bis sich irgendwann mal einer die Mühe gemacht hat und mir das erklärte. Er sagte, es ist wie ein Topf der kocht - bis er irgendwann überkocht. Und die Psyche sucht sich ein Ventil. Erst ein Ventil und wenn man sich daran gewöhnt hat, ein anderes Ventil. Und dieses Ventil sind bei mir die organischen Beschwerden. Sie haben mir erklärt, dass z.B. Wenn Du Dich verliebst, das Verlieben im Kopf abläuft, aber die Auswirkungen (Bauchkribbeln, Magenbeschwerden, evtl. sogar Durchfall vor Aufregung) im Körper abläuft oder bei einem unangenehmen Termin. Da spielt sich auch alles im Kopf ab und die Auswirkungen sind manchmal organisch auch nicht zu verachten. Ich denke, das kennst Du. Und dieser Arzt sagte mir, bei mir wären eben die organischen Probleme da und nun müssten wir noch die Auslöser finden. Aber so, wie ich Deine Beschreibung lese: verkorkste Beziehung, Arbeitsplatzangst, organisch gesund, würde ich aus Erfahrung sagen: Psyche. Tritt langsam, gönn Dir was, lass den Haufen nicht zu groß werden, Du bist noch so jung! Tu direkt was. Scheu Dich nicht davor. Heutzutage sind die psycho-somatischen Krankheiten ganz weit vorne, viele junge Menschen. Es ist ja auch kein Wunder. Zuviel muss man verkraften und zuviel stürzt auf die Menschen ein, dazu kommt der Druck, den man mitunter schwer aushalten kann. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du Deinen Weg findest und wieder ganz gesund wirst. Ich würde mich über ein Antwort freuen, möchte Dich aber nicht unter Druck setzen. Das schadet ganz sehr. Nur wenn es Dir ein Bedürfnis ist, dann melde Dich einfach. Ganz liebe Grüße Verena

Alle sagen ich bin gesund :(

Dilanya ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 26.03.09
danke uma.. ich denke ich werd mir mal in absehbarer zeit dann wohl doch noch nen termin geben lassen. ich wohn in der nähe von stuttgart und da solls nen ganz tollen schilddrüsenspezialisten geben. bei dem muss man zwar ewig auf nen termin warten aber was solls. ich warte ja schon lang genug^^

Alle sagen ich bin gesund :(

Dilanya ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 26.03.09
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Klingt wie typische Quecksibervergiftungssymptome.
quecksilbervergiftung??? Oh mein Gott. Wo sollte ich denn sowas her haben?


Optionen Suchen


Themenübersicht