Unruhe, Herzrasen, Herzstolpern, Schwindel, ...

23.03.09 14:07 #1
Neues Thema erstellen
Unruhe, Herzrasen, Herzstolpern, Schwindel, ...

hagen ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 20.03.09
hallo carry, hallo uta, hallo friedel, hallo chriss ... vielen dank für die aufgezeigten wege. es ist natürlich immer schwierig, auch alle zu gehen. angst: ja, auf jeden fall ist da etwas dran, dass ich leicht in angst verfalle, also der situation nicht entsprechend bzw. übersensibilisiert reagiere, vor allem, wenn es um meine gesunderhaltung geht. ... die zähne: die füllungen habe ich nun weitestgehend durch keramik ersetzen lassen. sicherlich eine variante. ... auf jeden fall bin ich aus dem gleichgewicht. und das zentrum dieses umstandes liegt im magen-darm-bereich. wie ich schon sagte, das roemheldsyndrom in vollendung. hatte nun gestern noch einmal einen laktose(in)toleranztest, die blut-aus-dem-ohr-variante. ich habe den mir verabreichten milchzucker wunderbar abgebaut. von 4,1 auf 6,3 und wieder 4,1 nach 2 stunden. für die ärztin war damit alles in ordnung. nur für mich nicht. es blähte mein magen, das herz schlug mir wild und holprig ... nur für sie zählte, was sie sah und empfahl mir probiotischen yoghurt. ... die letzten blutwerte waren alle top (auch für schilddrüse und bauchspeicheldrüse)... in bezug auf die schilddrüse brachte die szintigraphie: linker seitenlappen geringfügig größer als der rechte. homogene nuklidverteilung, nur im zentrum des linken seitenlappens findet sich ein bezirk mit dem speichermaximum ... linksseitige struma nodosa mit dem bild der kompensierten fokalen autonomie.

grüße
hagen

Unruhe, Herzrasen, Herzstolpern, Schwindel, ...

hagen ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 20.03.09
hallo ... nachdem ich die ganzen beiträge mal so überschlagen habe sind viele hilfreiche tips dabei. und dennoch oder gerade deshalb habe ich noch immer keinen richtigen start- oder anknüpfungspunkt gefunden. ich tingele zwar noch immer von arzt zu arzt, ignoriere das belächeln meiner anstrengungen und bin jedes mal aufs neue voller hoffnung ... zudem scheint das ende meiner symptomatischen fahnenstange noch nicht erreicht. bekomme nun immer wieder in kurzen abständen schmerzhafte aphten im mund. zudem immer wieder pilzinfektionen. eine haut, die schlechter ist, als in den hochzeiten meiner pupertät... vielleicht sollte ich noch einmal an den punkt null zurückgehen.
von daher ein paar fragen:
1. kann es sein, dass ein hauptteil meiner symptome (auch die zuvor genannten) dem candida-befall im magen-darmbereich zuzuschreiben sind?
2. oder können stress bzw. und/oder angst auslöser sein?
3. gibt es verfahren meinen symptomen auf den grund zu gehen oder empfehlenswerte fachärzte die mich nicht gleich als spinner verlachen, der sein hobby in einem ärztemarathon versteht?
... oder sonstige ideen???
gruß hagen

Unruhe, Herzrasen, Herzstolpern, Schwindel, ...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo hagen,

Dein Thread ist inzwischen so lang, daß ich ihn nicht mehr im Kopf habe.

Zu Deinen Fragen in #42:
1. Candida alleine breitet sich erst dann so schlimm aus, wenn die Voraussetzungen dafür günstig sind. Das ist zunächst einmal ein Darm, in dem ein totales Ungleichgewicht bei den Darmbakterien entstanden ist, z.B. durch Antibiotika. Die killen die guten Darmbakterien gleich mit und machen so Platz für das Wachstum des Candida.
Also ist eine Darmsanierung in solchen Fällen immer gut, z.B. mit Mutaflor, Paidiflor usw.

Die Frage zusätzlich ist, ob es andere Faktoren gibt, die den Candida-Pilz fördern. Ein solcher Faktor ist Amalgam in den Zähnen. Wie sieht es da bei Dir aus?
Falls Amalgam in den Zähnen da ist, sollte zunächst das Amalgam entfernt werden - mit sämtlichen Vorsichtsmaßnahmen, wie im Wiki beschrieben.

2. Stress und Angst schwächen das Immunsystem. Insofern haben sie immer ihren Anteil an Krankheiten. Ich glaube allerdings nicht, daß Aphten und Pilzinfektionen nur dadurch entstehen. Da würde ich eher nach körperlichen Ursachen suchen.

3.
- Sind denn Candida-Pilze bei Stuhlproben gefunden worden? Bzw. hast Du schon versucht, dem Candida mit Nystatin, Caprylsäure usw. (s. Wiki) zu Leibe zu rücken?
- Wie sieht es mit den Zähnen aus?
- Wie ist Deine Ernährung: candida-freundlich oder candida-unfreundlich?
- Gibt es Schimmel in Deiner Wohnung?
- Hast Du Lebensmittel-Unverträglichkeiten (Allergie +/oder Intoleranzen)? Denn auch die können ja den Darm schädigen und damit den Candida begünstigen bzw. an sich schon unangenehme Folgen haben (leaky gut).

Grüsse,
Uta

Unruhe, Herzrasen, Herzstolpern, Schwindel, ...

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Die Aphten sind ein eindeutiges Zeichen dafür, das du kein Weizenmehl verträgst.
Die Pilze sind ein Ergebnis Deines geschwächten Immunsystems, sie haben nur die Chance sich so auszubreiten, weil Dein Körper im Kampf gegen die Unverträglichkeit sein Immunsystem überbeansprucht.
Und jetzt überleg Dir mal, im Mund hast Du Schmerzen durch die Aphten, wie sieht aber Dein Darm aus, der sich nicht mit schmerzhaften Brennen melden kann?

Du kannst Dich jetzt auf Zöliakie testen lassen, aber ob der Test positiv ist?
Da würde ich nicht drauf wetten.

Du kannst aber auch mal eine Zeit lang alle Lebensmittel mit Weizenmehl weglassen und zusehen, wie Deine Beschwerden sich bessern.

Beschwerden, die bei mir in der Familie durch eine Weizenmehlunverträglichkeit auftreten:

Reizdarm, Verstopfung, Müdigkeit, Blässe, schlechte Haut, Exzeme, Schweißausbrüche, Herzrasen, leichte Depressionen.....

Geändert von anonym09 (20.10.09 um 20:21 Uhr)

Unruhe, Herzrasen, Herzstolpern, Schwindel, ...

hagen ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 20.03.09
hallo uta, hallo anonym09,... vielleicht sollte ich zu dem ganzen mal eine kurze zusammenfassung in einem neuen thread geben (allerdings habe ich noch nicht herausgefunden wie.). anfang des jahres hatte ich ja die grippe mit extrainfekt und drei mal antibiotika, nachdem schüßlersalze und thymiantee irgendwie nicht halfen. allerdings war mein immunsystem wohl eh schon durch langen jobstress am boden. parallel entwickelte sich der blähbauch mit roemheld-syndrom, also herzstolpern, atemschwere usw. und natürlich candidose. ich hatte zuvor hin und wieder mal sorgen damit, aber vielleicht ein mal alle zwei jahre. nun gut, auf jeden fall habe ich mich auf allergien hin testen lassen und nichts. zudem aber auch stuhlflora mit dem ergebnis des deutlich überhöhten candidabefalls. darauf nystatin und symbio flor. allerdings hatte ich zwischendurch eine ausgeprägte gastritis, die die therapie etwas durcheinander wirbelte. im moment läuft in bezug auf pilz gar keine gegenmaßnahme. außerdem habe ich mittlerweile knapp 400,-€ investiert. sicherlich erst einmal nicht viel. aber im moment drücke ich wieder die schulbank. wie auch immer. im moment bin ich erkältet und hustensaft und globuli machen meinem magen wirklich zu schaffen. ich glaube die geringste menge zucker ist gift für mich. und was alle andere ernährung angeht, so fahre ich zum beispiel am besten mit feinem roggenbrot. bei vollkorn oder hellem brot gehe ich sofort auf. obwohl ich nach jeder mahlzeit zu kämpfen habe. ansonsten gibt es immer mal einen zuckerflash, also meistens zur kaffeezeit (kuchen). ist seit montag vom speiseplan. ansonsten schon ausgewogen, meines erachtens gesund. dann hatte ich ja den laktose test, der negativ ausfiel, obwohl ich diesen mit geblähtem bauch absolvierte. schimmel...nein. amalgam...hmmm...nun ja, so ein paar reste. einen teil habe ich schon machen lassen.
auf jeden fall setze ich dort noch einmal an, also bei der pilzbehandlung. es ist aber auch nicht leicht einen dahingehend fitten arzt zu finden.
noch eine frage...die kasse übernimmt dahingehend gar keine leistungen, also hinsichtlich einer pilzbehandlung??? selbst dann nicht, wenn der pilz ursächlich für andere einschränkungen ist??? oder gibt es da wege???
danke und grüße
hagen

Unruhe, Herzrasen, Herzstolpern, Schwindel, ...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
amalgam...hmmm...nun ja, so ein paar reste. einen teil habe ich schon machen lassen.
Hast Du Dir das Wiki zu Amalgam schon angesehen?: Quecksilber kann Pilze ernähren - sozusagen. Insofern wäre eine saubere Amalgamsanierung wahrscheinlich eine gute Voraussetzung, um auch mit dem Candida besser fertig zu werden.

Amalgam ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Candida ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Gruss,
Uta

Unruhe, Herzrasen, Herzstolpern, Schwindel, ...

Gertrud40 ist offline
Beiträge: 12
Seit: 23.04.11
Was wenn ihr am Ziel total vorbei schießt und es sich in Wirklichkeit um einen Zwerchfellbruch handelt?


Optionen Suchen


Themenübersicht