Herzrasen nach Blutentnahme

22.03.09 02:48 #1
Neues Thema erstellen

mayer106 ist offline
Beiträge: 17
Seit: 22.03.09
Hallo Allerseits,

nach langem googeln habe ich zu euch gefunden und erst einmal ein bisschen hier rumgestöbert bevor ich mich traute mein Problem zu äußern.
Zu meinen Daten:
Bin 22Jahre alt, männlich,169cm, 61 KG
Hatte mit elf Jahren eine Herz-OP, dabei wurde ein Herz im Loch zugenäht.

Es fing alles am Mittwoch an, als mir nach einem Allergietest auf dem Arm mit unterschiedlichen Wirkstoffen Blut entnommen werden sollte um mich darauf zu testen ob ich wirklich auf Hausstaub allergisch bin.

Die Arztgehilfin entnahm mir das Blut, wobei ich merkte dass sie, nachdem sie meine Vene gefunden hatte, kurz den Kolben hereinzog bis zum Ende..der Kolben war nicht vollständig bis zum Ende angezogen. Soweit so gut...Als sie dann den Kolben wieder herauszog und die Spritze entfernte, fing mein Herz plötzlich an zu rasen und es hörte nicht auf. Ich erinnerte mich noch daran dass sie ja den Kolben zu erst kurz reingezogen hat.
Kann es sein, dass Sauerstoff in meine Venen gelang? Würde man das merken? Und wäre dies nicht tödlich? Oder wäre der Inhalt der Spritze von vorn herein luftfrei? Kann durch kleinere Mengen O2 etwa eine Thrombo- Embolie entstehen oder eine Ateriosklerose?

Allein durch diesen Gedanken verfiel ich in Panik. Konnte mich kurz wieder beruhigen. Als ich die Praxis verließ um nach Hause zu fahren, merkte ich wie sich meine Herzschläge wieder beschleunigten. Ich dachte, dass ich sterben würde, also rief ich den Rettungsdienst der nach ca. 10 Minuten eintraf. Sie stellten bei mir einen normalen Puls fest, jedoch einen Blutdruck von 200.
Als ich im Spital eintraf war die Diagnose nach 3 Stunden: Hyperventilisation, Kalium-Mangel im Blut und leicht erhöhte Leberwerte(80) -> Norm 30-55. Gut, hinzufügen muss ich auch, dass ich letztes Wochenende am feiern war,von Fr.bis Mo.. Und dabei ich auch jede Menge Alkohol zu mir genommen. Doch ich glaube nicht, dass sich der hohe Alkoholkonsum vom Wochenende so schnell auf das Herzrasen am Mittwoch auswirkt.
Mit der Schilderung, dass eine Panikattacke mein Herzrasen verursachte, kann ich mich nicht zufriedengeben.
Am Freitag war ich beim Kardiologen und der meinte nach einem Ultraschall, dass alles in Ordnung sei. Mein Blutdruck wurde gemessen.(130 zu 75). Dieser Wert ist eigentlich zu hoch denn normalerweise habe ich keinen Blutdruck von 130.
Seit Mittwoch also, fühle ich mich unwohl. Meine Finger kribbeln, meine Arme wirken schwer sowie auch meine Beine und die Muskeln scheinen verkrampft. Desweiteren verspüre ich Stiche an der Brust, am Herzen, Herzstolpern, kalte Hände, dafür verspüre ich manchmal Wärme am Bein und den Armen und seit gestern neuerdings wieder Herzrasen.
Sobald ich meine Beine hochlege fühle ich mich nach 10 Minuten unwohl. Anders als am Mittwoch hatte ich keine Panikattacke, weil ich mich selber beruhigen konnte nach dem Herzrasen. In letzter Zeit hatte ich leider keinen guten Schlaf, denn dieser wurde immer nach knapp 4 Stunden unterbrochen. Von Mittwoch auf Donnerstag konnte ich nur 4 Stunden und von Donnerstag auf Freitag ca. 4 1/2h schlafen. In der Nacht von Freitag auf Samstag konnte ich endlich wieder 8h Stunden schlafen, auch wenn der Schlaf einige Male unterbrochen wurde. Dennoch fühle ich mich richtig schlapp und bin sehr oft kurz davor in Panik zu verfallen. HInzufügen möchte ich, dass ich einen weißen Belag an der Zunge habe, ob das vorher so war, weiß ich leider nicht.
So fühle ich mich sehr benommen, schummerig, unsicher,sehr geschwächt, kraftlos,habe eine bleierne Müdigkeit und Schwächezittern in den Gliedern.

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt, oder Tipps geben könntet, zu welchen Ärzten ich noch gehen sollte.
Für Ratschläge wäre ich euch sehr dankbar.

Lg

Herzrasen nach Blutentnahme
Männlich Sternenstaub
Hallo Mayer,
also, ich kann Dich beruhigen, den bestimmt hast Du mit der Blutentnahme keine Luft in die Vene bekommen, da gibt es neue Technologien und diese sind sogar noch sicherer als es vorher wahr!

Kann es sein, dass Du leicht in Ängste verfällst, wenn etwas mit Deinem Körper ist?

Wenn man solche Ängste hat, dann kann man sich leicht in etwas hineinsteigern was gar nicht ist, weil der Körper dann reagiert und Symptome auftauchen die ihren Ursprung in der Seele haben, also vom Vegetativen Nervensystem aus!

Kann es sein, dass Deine Ernährung nicht die beste ist?

Ich kann mir einen Mangel vorstellen bei Dir, der mit Deiner Ernärung im Zusammenhang steht und dadurch bedingt auch Dein allgemeines Wohlfühlen im Körper und in der Seele beeinträchtigt.

Bei sehr vielen jungen Menschen besteht ein Mangel an Nährstoffen, weil die ausgewogene und gesunde Ernährung fehlt...und mit der Zeit dann werden die Depos ganz einfach mehr und mehr geleert und dann kommt es natürlich zu allerlei Symptomen, bis hin zu Krankheiten schon lange vor der Zeit.

Es müsste in der Schule ein Schulfach geben über gesunde Ernärung und ein bewusstmachen der Schüler, wie wichtig diese ist!

Alkohol ist auch ein Räuber von Vitaminen und Mineralstoffen und seltsamer Weise so richtig im kommen bei der Jugend, dies ist sehr schade, denn da machen sich viele so richtig kaputt damit ohne sich dessen richtig bewusst zu sein.

Eine gesunde Lebensweise ist das A & O für den Gehalt einer langen Gesundheit!

Zur gesunden Lebensweise gehört auch Bewegung und Sport im richtigem Mass und der Körper wird es danken.

Ich rate Dir die Finger weg zu lassen vom Alkohol, Dich gesund zu ernähren, Dich zu bewegen und Sport zu treiben, dann wirst Du wohl bald so fitt sein wie ein Turnschuh.

Und vor allem den Mangel, den Du für mich größtwahrscheinlich hast zu beheben.

Wie sieht es mit Süßigkeiten aus? Diese sind im Übermass auch ganz große Vitaminräuber!

Ich empfehle Dir auch ein sehr gutes Buch über gesunde Ernährung, so das Du dann ein wenig wissen darüber hast, wie wichtig die Ernährung ist.

Ein Kaliummangel im Blut hat ja auch seine Ursachen und sollte behoben werden...Bananen sind sehr Kaliumreich und in diesen befindet sich auch noch Magnesium und so einiges mehr...

Also ich kann mir vorstellen, dass Du auch an Magnesium einen defizitt hast!

Würde Dir also empfehlen Magnesium aus der Apoteke am besten in Briefchen also Pulver, dann auch Vit B Komplex und Vit C + ein Vit- und Mineralstoffpräparat.
Wenn dann noch eine gesunde Ernährung hinzukommt und Bewegung, dürfte es Dir so denke ich bald viel, viel besser gehen.

Wenn Du nie Sport gemacht hast, dann ganz langsam beginnen und langsam steigern!

Würde voher auch ein Leistungs EKG machen lassen und alles mit einem Sportarzt abklähren wegen Deiner Vorgeschichte mit Deinem herzen!

Liebe Grüße Jogi

Geändert von Sternenstaub (22.03.09 um 08:11 Uhr)

Herzrasen nach Blutentnahme

Hase12 ist offline
Beiträge: 105
Seit: 09.03.09
Hallo mayer106,

ein Kaliummangel wirkt sich direkt aufs Herz aus und sollte behoben werden. Es wirkt sich auch auf die Muskeln aus ...

"Dieser Mangel kann eine Reihe von Störungen im Körper bewirken, die relativ unspezifisch sind: beispielsweise Muskelschwäche, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Krämpfe und schwankende Stimmungen. Bei Kaliummangel sinkt zudem der Blutzuckerspiegel, was zu den Symptomen einer Unterzuckerung führt. Ferner können Nierenfunktionsstörungen, Herz- und Kreislaufprobleme sowie Darmträgheit infolge eines herabgesetzten Muskeltonus die Folge eines Kaliummangels sein." (http://www.onmeda.de/lexika/naehrsto...alium.html?p=5)

Was wurde Dir vom Arzt dazu gesagt?

Waren die Magnesiumwerte i.O.?

Eisenmangel würde auch Herzrasen machen und könnte sich durch Blutabnahmen spürbar verschlechtern - allerdings denke ich nicht so schnell, dass Dir noch während der Abnahme komisch wird.

Viele Grüße, Hase12

Herzrasen nach Blutentnahme

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Es fing alles am Mittwoch an, als mir nach einem Allergietest auf dem Arm mit unterschiedlichen Wirkstoffen Blut entnommen werden sollte um mich darauf zu testen ob ich wirklich auf Hausstaub allergisch bin.
Es könnte auch sein, daß Du nachträglich noch auf die getesteten Substanzen reagiert hast. Nicht jede Reaktion ist nach einer halben Stunde auf der Haut beendet.

Gruss,
Uta

Herzrasen nach Blutentnahme

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Hallo.
Klar kann dein Problem sehr viele Ursachen haben. Als ich aber den Kaliummangel sah, viel mir folgendes ein.
Kaliummangel --> Nebenniere --> Endokrine Stressachse --> deine Symptome
Nebennierenrinde Krankheitslehre
Gruß

Herzrasen nach Blutentnahme

mayer106 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 22.03.09
An Alle:
Vielen Dank für eure Rückmeldungen, es hat mich sehr gefreut!

@ Jogi

sobald ich merke, dass etwas nicht mit mir stimmt, z.B. herzrasen, schwindelgefühle oder das benommenheitsgefühl, reagiere ich dementsprechend, dass ich aufstehen muss und etwas unternehmen muss..ich fange an schnell zu atmen..
Es war einfach komisch, dass ich direkt nach der Blutabnahme herzrasen hatte.
Ich muss zugeben, dass ich mich am wochenende davor leider sehr fettreich ernährt habe..also fast food etc.
Auf jedenfall werde ich den Alkoholkonsum bis auf weiteres einstellen.
Letztes Jahr im Sommer bis Januar diesen Jahres habe ich aktiv Sport getrieben. Alle zwei Tage joggen, alle drei Tage Krafttraining und Fussball. Leider hatte ich in der letzten Zeit kaum die Motivation weiterhin Sport zu betreiben. Kann es also sein, dass das Nachlassen des Sports und ein erhöhter Alkoholkonsum also Auswirkungen auf mein Herzrasen haben?
Durch den Sport habe ich Süßigkeiten total vermieden. Klar habe ich hin und wieder ein bisschen Schokolade gegessen. Als ich mit dem Sport aufhörte, habe ich vermehrt Süßigkeiten gegessen und habe an Gewicht(3KG) zugenommen.
Ich werde mich mal morgen telefonisch bei meinem Sportarzt erkundigen wann ich ein Leistungs-EKG machen kann.
Dann werde ich mal morgen in der Apotheke vorbeischauen.
Muss die Dosierung von Magnesium + Vit B und C+ genau abgestimmt sein?

@ Hase12
bezüglich des Kaliummangels gab mir die Ärztin eine Kaliumtablette und fügte hinzu dass dieser Mangel mit der Ernährung wieder ausgeglichen werden würde.
Die Magnesiumwerte waren an der Grenze noch in Ordnung. Nach meiner Herz-OP hatte ich eine zeitlang Eisenmangel. Und vor zwei Jahren habe ich mein Blut auf Eisenmangel untersuchen lassen, aber es war alles in Ordnung.

@ Uta
Könnte möglich sein, zumal ich eine leichte Rötung auf meiner Haut hatte. Aber kann eine allergische Reaktion Herzrasen verursachen?

Herzrasen nach Blutentnahme

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Wenn du einen Kaliummangel hast, dann wird er nicht mit einer Tablette oder der Ernährung ausgeglichen, sondern durch beheben des Problems.

Angstpatienten wird oft empfohlen regelmässig und öfter zu essen, damit der
Blutzuckerspiegel nicht zu stark schwankt, da dies wieder die Hormone "durcheinander" bringt. Auch auf Lebensmittel mit hohem glykämischen Index sollte man verzichten (schnell verwertbare Kohlenhydrate-->Zucker, Weissbrot,usw.). Keine langen Hungerphasen !
Gruß

Herzrasen nach Blutentnahme
Männlich Sternenstaub
Hallo Mayer,
also ich würde vorschlagen zwei Briefchen Magnesium am Tag zu nehmen, dass sind dann ca. 600 mg.. Morgens eines und abends eines zusammen mit Vit. C, da würde ich auch in der Apoteke eine Dose kaufen, da sind 100 Gramm drin. Drei oder gar vier mal ein bis zwei Gramm und dann hochdosierten Vit. B Komplex drei Dragees am Tag, damit die Depos erstmal wieder aufgefüllt werden und wie schon erwähnt wenn es geht einige Bananen am Tag, denn diese erhalten viel natürliches Kalium.
Dann noch ein gutes Multi Vit.- und Mineralsoffpräparat, um alles wieder gut aufzufüllen!

Sehr gut, dass Du Sport machst und da ist eine wirklich gesunde Ernährung besonderst wichtig, weil der Körper viel mehr Vit. und Mineralstoffe verbraucht.

Auch auf ausreichend Flüssigkeit ist zu achten ein gutes Mineralwasser ist immer gut!

Alle Getränke wie Cola, Limonade, Eistees und andere massiv zuckerhaltige sind sowieso generell zu meiden.

Übrigens zeigt sich ein Mangel an Vitalstoffen erst ganz zum Schluss im Blut und ist schon lange davor existent.

Wenn es erst eiinmal zu einem Mangel gekommen ist, dann kann es längere Zeit dauern, bis die Depos wieder aufgefüllt sind, dies ist dann auch abhängig um welchen mangel es sich handelt.

Selbstverständlich kann eine Allergiesche Reaktion Herzrasen verursachen.

Eine Nährwerttabelle zum beispiel von GU würde ich Dir auch empfehlen, dann kannst Du ganz gezielt Dir die besten Nahrungsmittel aussuchen, um unterschiedlichen Mangel zu beheben.

Keine Angst, es wird schon wieder alles werden!

Gute Besserung wünsche ich Dir und liebe Grüße Jogi

Geändert von Sternenstaub (22.03.09 um 14:41 Uhr)

Herzrasen nach Blutentnahme

mayer106 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 22.03.09
@ fak2411
müsste ich zum Allgemeinmediziner um zu prüfen ob ich daran erkrankt bin?

Herzrasen nach Blutentnahme

mayer106 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 22.03.09
@ Jogi
Danke für deinen Rat =), ich werde in den nächsten Tag wieder von mir hören lassen


Optionen Suchen


Themenübersicht