Unterzucker und Blutzuckertagesprofil umgekehrt?

19.03.09 19:05 #1
Neues Thema erstellen
Unterzucker und Blutzuckertagesprofil umgekehrt?

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Hallo.
Da ist echt was aus dem Lot. Das findet wohl nur ein wirklich guter Arzt.
Cortisol ist ja nur ein "Regulant".
Ich würde jetzt aber nicht von A nach B rennen, den Fehler machte ich auch.
Informier dich, auch hier, wo ein guter Arzt sich deinem Problem ganzheitlich annimmt. Gibt schon gute Adressen, kommt halt drauf an woher du bist.
Gruß

Unterzucker und Blutzuckertagesprofil umgekehrt?

Hase12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 09.03.09
Hallo fak2411,

Da ist echt was aus dem Lot. Das findet wohl nur ein wirklich guter Arzt.
ja :( das stimmt. Ich suche schon seit Jahren einen Arzt, der dem ganzen nicht hilflos gegenübersteht. Diäten lösen das Problem wie gesagt nicht, da die Reaktion nicht auf zu hohe Verläufe erfolgt, sondern irgendwie anders ausgelöst wird.Nur warum weiß kein Mensch es schlägt mir auch niemand lindernde Maßnahmen vor. Es werden immer wieder die Standart-Ursachen gesucht, siehe oben. Insulinom, Nebennieren, Hypothalamus etc etc. Aber bisher kam nichts wegweisendes raus.

Ich bin aus Mitteldeutschland. Wenn jemand Ärzte kennt, die sich damit auskennen könnten oder mit postprandialen Hypoglykämien (ohne Kohlehydratauslöser) wäre ich für Informationen dankbar.

Viele Grüße, Hase12

Geändert von Hase12 (21.03.09 um 14:18 Uhr)

Unterzucker und Blutzuckertagesprofil umgekehrt?

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Ich würde das ganze nicht so spezifisch angehen, d.h. finde einen Arzt und sag ihm was du hast, die Ursache könnte eine ganz andere sein.
Vielleicht hilf dir das, mein Arzt ist da auch dabei !
www.dbu-online.de/index.php?id=397
Gruß

Unterzucker und Blutzuckertagesprofil umgekehrt?

Hase12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 09.03.09
Ich würde das ganze nicht so spezifisch angehen, d.h. finde einen Arzt und sag ihm was du hast, die Ursache könnte eine ganz andere sein.
Ja da könntest Du auch recht haben. Ich guck die Liste mal an. Auch wenn meine bisherige Begegnung mit einem Umweltmediziner auch nach hinten losging. Falsche Diagnose, stark verschlechternde Therapie.

Hase12

Unterzucker und Blutzuckertagesprofil umgekehrt?

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Ja du hast Recht, von den gelisteten sind wahrscheinlich auch nur 2 Prozent wirklich gut. Ich war vorher auch bei zwei anderen, die wussten auch nicht mehr.
Musst halt mal nach Süddeutschland kommen.
Im Wartezimmer erzählte mir einer, das hier Leute aus Holland sind, dort eine Woche im Hotel und sich von ihm behandeln lassen.
Grüßle

Unterzucker und Blutzuckertagesprofil umgekehrt?

Hase12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 09.03.09
Hallo fak2411,

danke für die viele Mühe. An der Region kanns auch nicht liegen, ich war schon sonstwo in D und auch in der Schweiz, weil ich Hoffnung hatte, die jeweiligen Ärzte könnten mir helfen. Aber über das bereits vorhandene Wissen kam niemand raus.

Im Endeffekt suche ich Linderung, eine Lösung, etwas dass die BZ Verläufe nach oben stabilisiert. Ungeachtet ob das das Kernproblem trifft, da ich nicht weiß, ob das jemals geklärt werden kann.

Aber bis zu dieser Konsequenz "Wie kann ich wenigstens die spürbare Folge lindern" kommt kein Arzt, bzw da denkt auch niemand quer. Und die Feststellung, dass es so ist, das bringt mich nicht weiter.

Bei was für einem Arzt bist Du? (Fachbereich) Was behandelt er bei Dir? Bzw. was hat er verbessrt bei Dir?

Hase12

Unterzucker und Blutzuckertagesprofil umgekehrt?

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
www.borreliose-gesellschaft.de/VorstandBeirat/KurtE.Mueller
www.dbu-online.de/index.php?id=109
Dr. med. Kurt E. Mller | Stellungnahme

Mein Thema:
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...in-befund.html
Gruß

Unterzucker und Blutzuckertagesprofil umgekehrt?

Hase12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 09.03.09
@ fak2411 Danke vielmals für die Links.

So das richtigre ist das für mich nicht @ Dr. Müller.
Leider hab ich (nach langjähriger Erfahrung) keine hohe Meinung mehr von der alternativen Heilkunst.
War bei 3 Heilpraktikern, 1 Umweltmediziner und in der Paracelsusklinik St. Gallen in der Schweiz (integrativ Umweltmedizin & Schulmedizin)

Insgesamt habe ich alternative Heilmethoden (neben der Schulmedizin) über 4 Jahre versucht. Dabei waren: Candida-Diät und Medikamente (es war aber gar kein Candida da), Darmsanierung, Mineralsubstitution, Vitaminsubstitution, Massagen, Ausleitungen, Bioressonanz, Vitamin B Spritzen, Sonngeflecht-Irgendwas .... ich weiß gar nicht mehr was alles. Ich hab halt immer alles mitgemacht

Candida istz weiterhin nichts da, die Intoleranzen (Lactose, Fructose, Glucose) sind ausgeschlossen. Die Allergien wechselten (scheinbar) bei jedem Test - Blutteste und so mit Provokation am Arm / Rücken.

Borrelien sind ausgeschlossen, EBV ist da, aber inaktiv, Amalgam hatte ich nie... Mhh..

Ich war auch bis Herbst 2008 noch mit einem engagierten Heilpraktiker verlinkt, der mir wirklich helfen wollte, aber auch keine Idee hatte.

Aber vielleicht komme ich hier im Forum noch auf eine entscheidende Idee.

Viele Grüße, Hase12

Geändert von Hase12 (21.03.09 um 16:06 Uhr)

Unterzucker und Blutzuckertagesprofil umgekehrt?

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Ich verstehe dich und ich stimme dir zu. Auch meine Erfahrungen mit Alternativen Heilmethoden sind nicht die besten. Kommt immer drauf an was man hat. Ich glaube aber du schätzt das falsch ein. Ich habe dir die Links nur geschickt, das du siehst was er alles macht. Er behandelt aber nicht so wie du vermutest. Für Borreliose bekomme ich Antibiotika, wobei das Immunsystem pflanzlich gestützt wird. Meiner Ansicht nach ist die Kombination wichtig.
Ich stehe noch am Anfang bei ihm, werde aber weiter berichten.
Gruß

Unterzucker und Blutzuckertagesprofil umgekehrt?

Hase12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 09.03.09
Hallo fak2411.

ja das ist gut, dass Du Deine Erfahrungen hier weiter aufschreibst. Du hast ja auch schon zig Sachen durch und hinter Dir . Da ist man dann immer weniger vertrauensvoll und der Glaube an ein Wunder lässt nach. -->

Ich danke Dir jedenfalls sehr dass Du Dich mit meinem Problem befasst und Dir dazu Gedanken machst.

Viele Grüße, Hase12


Optionen Suchen


Themenübersicht