Extrem vergesslich und zerstreut

17.03.09 11:55 #1
Neues Thema erstellen

disol ist offline
Beiträge: 2
Seit: 17.03.09
Hallo zusammen
Seit einiger Zeit beobachte ich bei mir selber das ich immerzu Vergesslicher und Zerstreuter werde

Entweder verwechsle ich regelmässig die Namen meiner Freunde und Bekannten, oder verlege einfach Dinge die ich dann über mehrere Tage suche, obwohl diese z.b. die ganze Zeit vor meinen Augen auf dem Schreibtisch liegen. Manchmal will ich was machen und in diesem Moment wo ich dieses tun will, weiss ich nicht mehr was ich denn machen wollte! Am Sonntag habe ich meiner Schwester per Sms zum Geburtstag gratuliert und gestern Montagabend kam mir in den Sinn das diese ja erst nächsten Sonntag Geburtstag hat. Letzthin habe ich meinen Hund im Restaurant einfach vergessen, erst zuhause fiel mir dieser Missstand auf ...

Ich bin 38 Jahre alt und Männlich.

Was könnte dies sein? Einen Alzheimertest habe ich allerdings mir Bravour gemeistert.


Extreme vergesslich und zerstreut

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo disol,

bist Du sehr im Stress, hast Du viel um die Ohren? Manchmal ist das Gehirn einfach überfordert, sich alles zu merken.

Nimmst Du Medikamente, die möglicherweise Nebenwirkungen haben?

Eine Bestimmung der Schilddrüsenwerte wäre vielleicht sinnvoll; eine funktionelle Störung kann sich auch im geistigen Bereich bemerkbar machen.
Wurde generell eine Blutuntersuchung durchgeführt?

Liebe Grüsse,
uma

Extrem vergesslich und zerstreut

Adlerxy ist offline
Beiträge: 724
Seit: 31.10.08
Hallo Disol !

Vielleicht ein mangel an vitalstoffen ich denke hier besonders an Vitamin B1, B6, B12.

l.g. adler

Extrem vergesslich und zerstreut

Karolus ist offline
Beiträge: 1.937
Seit: 29.05.08
Hallo disol,

ich habe auch so ähnliche Probleme. Bei mir ist es eine Verletzung im Genickbereich, die die Durchblutung im Gehirn verschlechtert. Man kann da aber was machen, jedenfalls die Folgen verringern.

Schau mal im Forum "Oxidativer / Nitrosativer Stress". Testen lassen könntest Du im Blut / Serum NSE (neuronensspezifische Enolase, also Reste von abgestorbenen Hirnnervenzellen) und das Hirnschrankenprotein S100. Schau mal nach diesen Stichworten in dem Forum. Beides kann in Deutschland sogar auf GKV gehen. Das Abnahme- und Versandprocedere ist aber kompliziert, deshalb sollte man dies nicht dem HA oder FA überlassen, der sich da vielleicht nur sehr schlecht auskennt.

Generell würde ich mal nach Doz. Dr. Bodo Kuklinski (Rostock, Salzburg, Wien) suchen. Bei S100 hat er sehr interessante Forschungen gemacht, auch zu NSE und v.a. zum Thema biochemische Folgen des (Hirn-) Stoffwechsels bei (nur scheinbar nur leichten) Genickverletzungen / HWS-Instabilitäten. Hattest Du mal Unfälle (Auffahrunfälle, Sport, Stürze)?

Äh, noch eine Idee: Wie sieht eigentlich Dein Alkoholkonsum aus?

Viele Grüße und viel Erfolg nach sinnvollen Diagnostik- und v.a. Therapiemethoden und Ärzten, die helfen
Karolus
__________________
Schreibe nur von meinen Erfahrungen. Bin kein HP, Arzt oder Jurist!

Geändert von Karolus (18.03.09 um 13:50 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht