häufiges Urinieren, Nierensteine

16.03.09 01:02 #1
Neues Thema erstellen

phil7 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 15.03.09
Hallo,
Ich muss jetzt schon seit einem Jahr, sehr häufig urinieren. Ich war damals im Ausland und hatte eine Infektion im gesammten Harnbereich, Prostata, Blase evtl waren auch meine Nieren betroffen. Leider bin ich damals zu spät zum Arzt gegangen und ich wurde erst jetzt nach Heilfasten meine Prostatits los.
Was geblieben ist, ist ein leichtes Brennen in Blasenbereich, Nierensteine und immer noch sehr häufiges Urinieren (bis zu 15 mal pro Tag), zudem pinkle ich auch Blut, das in meinem Morgenurin sichtbar ist. Was auch noch seltsam ist, ist das ich immer etwa genau die gleiche Menge pinkle etwa 0.3 bis 0.5 Liter aber NIE mehr! Wenn ich viel trinke, pinkle ich manchmal und 15 Minuten später muss ich schon wieder??
Der Urologe hat mir Spasmex verschrieben aber das lindert die Häufigkeit nur ein wenig und hat unangeneme Nebenwirkungen.
Hatte jemand mal ähnlich Syntome? Was könnte der Grund für das Urinieren sein? Könnten die Nierensteine was damit zu tun haben?
Danke schonmal für alle Antworten.


häufiges Urinieren, Nierensteine

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Phil,

waren Sie schon bei einem Männerarzt?

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

häufiges Urinieren, Nierensteine

phil7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 15.03.09
Ja, der hat mir Spasmex verschrieben, gegen das häufige Urinieren, was meine Beschwerden etwa um 10 bis 20 % lindert, auf Kosten unangenehmer Nebenwirkungen (habe u.a. so ein unangenehmes Druckgefühl in der Bauchgegend). Also es bringt so gut wie nichts und bekämpft nur die Syntome, die Ursache ist weiterhin unklar.

Wegen den Nierensteien meint er, die könne man lassen, es sei nur etwas Nierengries. Man müsse sie aber beobachten und ich solle alle paar Monate zur Untersuchung gehen.

Toll, dass ich seit Monaten Blut pinkle und der Gefahr eines schmerzhaften Nierenkollers ausgesetzt bin, kann dem ja egal sein. Habe darauf gleich den Urologen gewechselt aber der nächste Urologietermin dauert wieder ein paar Wochen, und ich kann mich nicht darauf verlassen, dort die richtige Behandlung zu bekommen. Weiss jemand Rat?

häufiges Urinieren, Nierensteine

cassandra ist offline
Beiträge: 345
Seit: 16.06.06
hat man den nierengries auf zusammensetzung untersucht?mach mal durch ein feines kaffeesieb, schau ob es kleine scharfe(eckige, zackige)meine ich,sind.
wenn der harnleiter von der niere zur blase etwas eng ist, ritzen die steine und es gibt blut im urin.
bei oxalat-steinen muss man alles an dunkelgruenem gemuese vermeiden.auf jeden fall rhabarber weglassen. ob es hilft bei kalzium-steinen das kalzium wegzulassen, da gibts unterschiedliche meinungen.
ansonsten PSA-TEST machen.
alles gute
cassandra


Optionen Suchen


Themenübersicht