Haut nach Kiefersanierung immer schlechter etc.

28.09.06 23:40 #1
Neues Thema erstellen

human ist offline
Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
hi leute,

seit ich mit meiner kiefersanierung begonnen habe (dr.k), wird meine haut immer schlechter und schlechter (gesicht, schulterbereich, rücken).

kann es sein dass durch das verschlucken der sich gelösten gifte (tamponade-speichel) meine darmflora nun so beim teufel ist, dass es sich nun auf meine haut auswirkt

oder zweitens

keine ahnung......

hab echt haut wie wenn ich mitten in der pupertät wäre außerdem hab ich auf den wangen verschieden große rötungen. also nicht rote bäckchen sondern weniger. kann mich dunkel erinnern dass rote bäckchen ev auf ne nmu hinweist.

zum darmaufbau nehm ich ständig sachen wie omniflora, etc bzw regazym seit ein paar tagen.......

schmier schon zinksalbe wie ein blöder......wird aber nur bedingt besser, eigentlich gar nicht.


greetz
human

die haut

whity ist offline
Beiträge: 613
Seit: 24.07.06
nabend!

also das mit der haut is mir leider auch aufgefallen! hab auch vermehrt pickel im gesicht rote nich grad eitrig, und rote äderchen... hab aber auch noch ne tamponade drin die ich heute mal rausnehmen werd und lasse. nehm aber absolut nix an präpperaten zu mir, nahrungsergänzung etc.
wäre und was ist ratsam`?
ahso aber weiterhin kann ich verbesserung meines stuhl beobachten, leider isset mit dem schwitzen wieder mehr geworden, versuch nu mal natron als deo.
nachdem ich die rezepte im t-center gefunden hab
"- Deodorant
Etwas Natron in lauwarmen Wasser auflösen lassen, dann die Achselhöhlen damit waschen oder diese Mischung in eine Zerstäuberflasche füllen und bei Bedarf die Achselhöhlen besprühen.

- Haarwaschmittel
Die aus Nordafrika stammende Wascherde wird in Wasser gelöst, im Haar verteilt und dann einfach ausgespült.

- Haarspülung
Je einen Teelöffel Kamille und Brennnessel mit 100ml Wasser überbrühen, einen Esslöffel Essig dazu, 10 Minuten ziehen lassen. Den Sud (Kräuter absieben/abseihen) nach dem Waschen in die Haare massieren und nicht ausspülen. Wer die Haarspitzen vor Spliss schützen will: Einfach ein klein wenig Pflanzenöl, z.B. Olivenöl in die Haarspitzen massieren.

- Sonnenöl
Oliven oder Sesamöl besitzen Lichtschutzfaktoren von 4 (Sesam) bis 10 (Oliven). Entweder einfach vor dem Aufenthalt im Freien einreiben oder – dann wirkt es noch besser - morgens nach dem Duschen ohne Abtrocknen in die Haut massieren, einwirken lassen und den Ölüberschuss mit einem Handtuch, Toilettenpapier o.ä.
abnehmen. Dem Öl auf gar keinen Fall etherische Öle beimengen, diese können unter Umständen - ähnlich wie Deo, Parfüm usw. – bei starker Sonneneinstrahlung zu Pigmentflecken führen.

- Gesichtsreiniger
Gurkenschalen mit der Innenseite auf die Haut legen, einwirken lassen.

- Duschbad, Shampoo oder Badezusatz
Zutaten: 100ml Betain, 100ml Wasser, Tees und Kräuter nach belieben.
Die Kräuter im Wasser kochen, abkühlen lassen und durch ein Teesieb abgießen, zum Betain geben.


Diese Alternativen sind nicht nur billig sondern auch umweltverträglich. Der geringe Zeitaufwand bei der Herstellung lohnt sich durch längere Gesundheit.
"
mfg

Geändert von whity (28.09.06 um 23:56 Uhr) Grund: mehr

die haut

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo human,

natürlich werden nach einer Zahnsanierung wieder verstärkt Gifte freigesetzt.
Diese rote Flecken auf der Haut hatte ich fast 1 Jahr lang bis sie dann verschwunden sind.
Ich stelle fest, dass sie manchmal wieder auftreten wenn ich mich sehr stark körperlich anstrenge. Auch muss ich die Sonne meiden.
Zur Entgiftung sind auf jeden Fall Basenbäder von Osiba zu empfehlen.

Liebe Grüße
Anne S.

die haut

Lorinaja ist offline
Beiträge: 93
Seit: 28.09.06
Hallo!

Durch die Sanierung sind ja Gifte freigeworden, die die Leber abbauen muss. Weil die Leber damit jetzt sehr gefordert ist, wird ein Teil auch über die Haut entgiftet. Deshalb würde ich nichts draufschmieren, denn die Gifte können dann nicht so gut raus. Meiner Meinung nach, bleibt nichts anderes übrig, als abzuwarten und Geduld zu haben (auch wenn es nicht einfach ist). Irgendwann ist viel von den Giften raus und die Leber ist nicht mehr so belastet und dann gehen auch die Pickel wieder weg.

Viele Grüße von
Lorinaja

die haut

human ist offline
Themenstarter Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
hi,

ja das mit der leber hab ich mir auch gedacht. wach auch IMMER in der hauptzeit der leber (1-3h lt organuhr (TCM)) auf.beziehungsweise gehts mir in der "gallenzeit" auch nicht gerade besonders.

@whity: hab mir auch schon mal durch den kopf gehen lassen, dass das hautbild vielleicht mit der antibiotischen cortisonsalbe zusammenhängt, obwohl sie nur lokal wirkt.....wer weiß.

werd mir mal glaub ich wieder die mariendisteldrops checken bzw die gerold'sche methode durchführen.

seh echt aus wie ein 16jähriger.......und ich dachte die zeit wär gegessen. kommt nur noch dazu dass ich wieder petting hab u mir jede woche die bravo kaufe. anbei happy birthday bravo.

greetz
human

die haut

Lorinaja ist offline
Beiträge: 93
Seit: 28.09.06
Ja genau, Mariendiestel ist eine sehr gute Idee! Das ist bestimmt gut, wenn Du das nimmst zur Unterstützung der Leber während der Entgiftungsarbeit.

LG
Lorinaja


Optionen Suchen


Themenübersicht