Verspannungen im Gesicht - Fehlfunktion des Discus Articularis

14.03.09 04:06 #1
Neues Thema erstellen

dersim ist offline
Beiträge: 7
Seit: 04.04.08
Hallo

Ich habe seit ca. 2 Jahren starke Verspannungen der Muskelatur beidseits im Gesichts- und Kieferbereich. Die Verspannungen steigen bei starren Haltungen wie z.B. Sitzen am Arbeitsplatz vor dem Computer und vor allem während dem Reden an. Die Verspannungen führen dann zu Schmerzen im Nacken und in den Schultern. Die Schmerzen im Nachen und in den Schulter sind erträglich und störren mich nicht sehr. Anders ist es mit den Sympthomen die ich im Gesicht-/ Kopf- und Kieferbereich spüre. Durch das Reden entsteht in der Gesichtsmuskelatur etwas ähnliches wie eine Entzündung und ich spüre beim beim Öffnen und Schliessen des Mundes wie die Muskelatur schleift. Das Schleifen spüre ich auch weiter oben beidseits an den Schläfen und am Seitenkopf. Die ganze Sympthomatik wird durch das Reden kontinuierlich nach oben geschaukelt, so dass ich mich kaum mehr konzentrieren kann. Das Reden fehlt mir dann noch schwerer und teilweise fallen mir die Wörter die ich sagen will nicht ein oder ich kann sie nicht mehr klar aussprechen. Im Kopf spüre ich zudem ab und zu während dem Reden ein elektrisierendes Gefühl, dass sich vom Seitenkopf nach oben zieht.

Bezüglich meinem Problem war ich schon bei vielen Ärtzten. Anfangs habe ich wegen den Schmerzen im Nacken geglaubt, dass die Probleme von dort entstehen. Die zahlreichen Untersuchungen (CT, MRI, Röntgen etc) sowie Therapie (Physisio für Nacken, Alexandertherapie, Kinesologie, Atlaslog etc) habe leider keine Heilung hervorgebracht. Vor ca. 3 Monaten habe ich auf einen Tip von einer Bekannten ein MRI des Kiefers gemacht. Dabei wurde festgestellt, dass ich beim Dicus Articularis eine fehlfunktion während dem Öffnen Schliessen des Mundes habe. Mein Hausartzt hat mich dann zu einer speziellen Physiotherapie für den Mund- und Kieferbereich geschickt. Leider hat diese bisher keine Besserung bewirkt. Auch ein Beissschiene habe ich eine Weile getragen und auch damit leider keinen Erfolg gehabt. Gibt es vielleich noch andere Möglichkeiten, um dieses Problem in den Griff zu bekommen? Gibt es vielleicht eine Möglichkeit, wie ich mir selber helfen kann?

Auch ein Beissschiene habe ich eine weile getragen und leider keinen Erfolg gehabt. Vor ca. 3 Monaten hat man auf einem MRI festgestellt, dass ich beim Dicus articularis eine fehlfunktion bei öffnen und schliessen des Mundes habe. Mein Artzt hat mir eine Physiotherapie speziell für den Mund- und Kieferbereich. Leider hielft dies auch nicht.

Meine Fragen:
Kann eine Fehlfunktion des Dicus Articularis die oben beschriebenen Symthome auslösen? Wenn ja, welche anderen Möglichkeiten gibt es um dieses Problem in den Griff zu bekommen?

Für Ihren Rat danke ich bereits im Voraus.

Verspannungen im Gesicht - Fehlfunktion des Dicus articularis
Weiblich KimS
Hallo Dersim,

Mit speziell den Diskus Artikularis kenne ich mich nicht so aus, der ist aber Teil des Kiefergelenks, und davon weiss ich, wenn dass nicht richtig bewegt, kann das schon solche Symptome auslösen. Wenn die Kau- Kiefermuskulatur zusehr angespannt ist, oder überlastet, ergibt das Kopfschmerzen, seitlich an der Stirn zum Beispiel. Da die Kiefermuskulatur auch eng in Verbindung steht mit die Halswirbelsäule(-muskulatur), kann es in dem Bereich auch Störungen auslösen, die u.A. auch noch mal Kopfschmerzen verursachen.

Hier ein Link zu ein ganz Ausführlicher Artikel über CMD - Cranio Mandibuläre Disfunktion, wobei Probleme mit dem Diskus Artikularis auch erwähnt werden. shop.elsevier.de/elsevier/journals/files/osteo/osteo_8-4/04-09_CMS.pdf Es stehen ziemlich viele "Fachbegriffe" drin, wenn irgendwas davon unbekannt ist, einfach fragen hier. Auf jedenfall wird klar wie komplex das ganze ist, und was man machen könnte.

Hat der Physiotherapeut dich auch praktische Ratschläge gegeben, wie man bestimmte Sachen im Täglichen leben meiden soll, welche übungen man machen soll/kann (Mundöffnung), Dich über die Körperhaltung allgemein aufgeklärt und den einfluss davon auf die Kieferbewegungen?

Wenn nicht solltest Du wirklich einen anderen suchen. Vielleicht kann jemand hier im Forum dich zu einen guten Therapeuten raten der sich auskennt mit CMD - der müsste dann für Deine Problematik auch geeignet sein. Also wenn nötig frag mal ob andere Dir einen besseren Therapueten raten können (und wo...)

Über die Suchfunktion des Forums findest Du noch viele Praktische Infos, wenn Du eine Suchen machen würdest auf CMD (es gibt dazu einige Threads). Bei Kieferprobleme ist auch die schlafhaltung wichtig (falsche Haltung verschlimmer die Proleme), daher schaue auch mal in dieser Thread: http://www.symptome.ch/vbboard/oxida...tml#post136942 - Gegen Ende des Threads habe ich nochmal, etwas ausführlicher erklärt wie man sein Kissen (Daunen) genau passend macht, sodass Kiefer und Halswirbelsäule während der Schlaf geschont werden.

Bestimmt Folgen noch andere Antworte,

Herzliche Grüsse,
Kim

Verspannungen im Gesicht - Fehlfunktion des Dicus articularis

dersim ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 04.04.08
Hallo Kim

Danke für deine Antwort. Mein Physiotherapeut ist auf Kieferprobleme spezialisiert. Von dem her denke ich, dass ich dort in guten Häden bin. Die Therapie hat aber bisher noch keine Besserung gebracht. Daher wollte ich hier nach weiteren Therapiemöglichkeiten für mein Problem suchen. Leider habe ich hier nichts schlaues gefunden. Aber nochmals danke für deine Anwort. Ich kann jetzt spezifischer suchen

Gruss

Zitat von KimS Beitrag anzeigen
Hallo Dersim,

Mit speziell den Diskus Artikularis kenne ich mich nicht so aus, der ist aber Teil des Kiefergelenks, und davon weiss ich, wenn dass nicht richtig bewegt, kann das schon solche Symptome auslösen. Wenn die Kau- Kiefermuskulatur zusehr angespannt ist, oder überlastet, ergibt das Kopfschmerzen, seitlich an der Stirn zum Beispiel. Da die Kiefermuskulatur auch eng in Verbindung steht mit die Halswirbelsäule(-muskulatur), kann es in dem Bereich auch Störungen auslösen, die u.A. auch noch mal Kopfschmerzen verursachen.

Hier ein Link zu ein ganz Ausführlicher Artikel über CMD - Cranio Mandibuläre Disfunktion, wobei Probleme mit dem Diskus Artikularis auch erwähnt werden. shop.elsevier.de/elsevier/journals/files/osteo/osteo_8-4/04-09_CMS.pdf Es stehen ziemlich viele "Fachbegriffe" drin, wenn irgendwas davon unbekannt ist, einfach fragen hier. Auf jedenfall wird klar wie komplex das ganze ist, und was man machen könnte.

Hat der Physiotherapeut dich auch praktische Ratschläge gegeben, wie man bestimmte Sachen im Täglichen leben meiden soll, welche übungen man machen soll/kann (Mundöffnung), Dich über die Körperhaltung allgemein aufgeklärt und den einfluss davon auf die Kieferbewegungen?

Wenn nicht solltest Du wirklich einen anderen suchen. Vielleicht kann jemand hier im Forum dich zu einen guten Therapeuten raten der sich auskennt mit CMD - der müsste dann für Deine Problematik auch geeignet sein. Also wenn nötig frag mal ob andere Dir einen besseren Therapueten raten können (und wo...)

Über die Suchfunktion des Forums findest Du noch viele Praktische Infos, wenn Du eine Suchen machen würdest auf CMD (es gibt dazu einige Threads). Bei Kieferprobleme ist auch die schlafhaltung wichtig (falsche Haltung verschlimmer die Proleme), daher schaue auch mal in dieser Thread: http://www.symptome.ch/vbboard/oxida...tml#post136942 - Gegen Ende des Threads habe ich nochmal, etwas ausführlicher erklärt wie man sein Kissen (Daunen) genau passend macht, sodass Kiefer und Halswirbelsäule während der Schlaf geschont werden.

Bestimmt Folgen noch andere Antworte,

Herzliche Grüsse,
Kim


Optionen Suchen


Themenübersicht