Was wählt man denn so als Titel?

09.03.09 18:27 #1
Neues Thema erstellen

milzbrand ist offline
Beiträge: 7
Seit: 09.03.09
Ich bin nicht so gut in Fiktion, daher werde ich es vermeiden, ganze Sätze zu schreiben. Hier die Symptome:

- Ich rede gedanklich mit mir in der dritten Person. Tun das viele?
- Unwohlsein/Angst/Phobie in/vor Dunkelheit (seit ca. 24 Monaten)
- Verlangsamung der Denkgeschwindigkeit abends (ca. 2 Monate)
- Abgehakte Sätze in Gedanken (ca. 6 Monate)
- Verlangsamtes und unbetontes Vorlesen (war mal anders) - ich lese, wenn auch nur englische Bücher (ca. 6 Monate)
- Vergesslichkeit, was man tun wollte, obwohl man es vor wenigen Sekunden noch im Kopf hatte (1/2 Monat)
- Verharmlosung der Symptome, kommt einem unbedeutend vor, wenn nicht akut existent (Macht es schwer, mit anderen Humanitäten darüber zu sprechen)
- (Gefühls)leere (ca. 12 Monate)
- Passive Agressivität (ca. 111 Monate)
- Keine Suizidgedanken (ca. ∞)
- Machtgedanken (?)
- Verfolgungswahn bei fremden/unvertrauten Personen, besonders bei Dunkelheit (ca. 5 Monate)
- Angst vor dem Vergessen der gesetzten Ziele in ca. 5-10 Jahren (ca. 3 Monate)
- Angst vor nicht erkannten Krankheiten ( ca. 12 Monate)
- Angst vor Veränderungen (ca. 111 Monate)
- Phobie vor dem Wohnort und deren Lebewesen (ca. 24 Monate) - Umzug
- Wachträumen
- Schlafapnoe
- Sodbrennen
- Meidung von Sozialkontakt
- Hass auf Mitschüler und Lehrer (kein passiv/aktiv "mobbing", hass!)
- Unkonzentriertheit
- Verlangsamung der Tippgeschwindigkeit von 300 Wörtern die Minute auf 150W/M am Computer inkl. ungewöhnlichen/unüblichen Tippfehlern

Ich werde das vielleicht mal in Sätzen umformen. Ich mag aber keine unperfekten Sätze, deshalb verzichte ich fürs Erste darauf. Fragen sind zu stellen, antworten zu bekommen.

Danke fürs Zulesen/hören.

Geändert von milzbrand (09.03.09 um 18:45 Uhr)

Was wählt man denn so als Titel?

milzbrand ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 09.03.09
... und wenn ich dann morgens mein Ritalin (1x 10mg) schlucke, fühle ich mich abends so, als hätte ich Parkinson. Ich nehme es nicht wirklich gerne. Denn ich will dann morgens immer schön arbeiten, Bürokratie führen und alles ordentlich haben. Drei Sachen die ich sonst so oft wie möglich vermeide.

Mir solls recht sein, hab jetzt meinen Sekretär und brauche kein Ritalin mehr.

Was wählt man denn so als Titel?

Blondchen ist offline
Beiträge: 40
Seit: 25.12.08
wahnsinn, ich bin also doch nicht die einzigste die so tickt.

Also so manche Sachen treffen auch auf mich zu, also diese ANgst vor der Dunkelheit, fremden Leuten vor allem Abends (Fühle mich manchmal sogar verfolgt), Vergesslichkeit von Sekunden, Angst vor möglichen Krankheiten bzw. sogar einreden von KRankheiten.. ich mach mich immer selbst verrückt und hab echt schon Angst damit meine Freunde zu vergraulen wenn ich ihnen das erzähle.
Manchmal frage ich mich, wenn man versucht gesund zu leben gehts mir schlechter und umgekehrt gehts mir besser, nicht normal oder?

Kann dir leider nicht weiterhelfen, wollt dir nur mitteilen dass du mit deinen Problemen nicht allein bist

Was wählt man denn so als Titel?

milzbrand ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 09.03.09
Lohnt es sich überhaupt? Ich habe mich jetzt von allen Menschen abgeschirmt, die mir lästig erscheinen könnten. Falsche Ausbeuterfreunde brauche ich nicht. Hätte lieber ein paar echte Feinde, als falsche Freunde.

Trotzdem komme ich nicht zu dem, was ich tun wollte. Lesen? Nicht jetzt. Hausaufgaben? Haben Zeit bis morgen. Schlafen? Nö, grad erst aus der Schule gekommen. Wochenende? Nichts tun angesagt. Ich habe mir doch etwas vorgenommen. Hast du auf Montag verlegt. Also wieder nichts am Wochenende machen? Ja, ist bequemer. Und was mache ich die Werktage über? Nichts, wie immer. Wolltest du nicht dies und jenes erledigen und deinen Hund vergraben? Nein, das hat Zeit bis morgen.

Kurz: ich habe zu nichts Lust. Jede Aktion erscheint mir unnötig anstrengend und benötigt erst einmal viel Kraft zur Überwindung. In der Phantasie malt man sich das alles so schön aus, was man dann und dann tun wollte, aber es kommt dann doch wieder zu nichts. Franzosen sagen, c'est la vie. Ich sage, c'est une vie de chien. Nicht mal führe ich mich aus. Ja, spazieren gehen. Nein, da ist mir diese Stadt im Weg. Ich könnte schließlich jemanden (nicht) kennen, dem ich (trotzdem) nicht über den Weg laufen möchte...

Dann muss ich wohl noch ein paar Jahre warten, bis ich volljährig bin, um dann von hier zu fliehen.

Und dann geht das Spiel wieder von vorne los.

Was wählt man denn so als Titel?

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Milzbrand,

- Phobie vor dem Wohnort und deren Lebewesen (ca. 24 Monate) - Umzug
Kann ich das so verstehen, Du bist vor Symptombeginn umgezogen? Oder war es deswegen?


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Was wählt man denn so als Titel?

rosapi ist offline
Beiträge: 52
Seit: 13.02.09
Ich würde Dir eine Hypnose-Therapie empfehlen, ich mach auch gerade eine und schon nach der ersten Sitzung habe ich mich wesentlich besser gefühlt.

Was wählt man denn so als Titel?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Milzbrand und Blondchen

Es gäbe da einige behandelbare Ursachen. Empfehle vorerst mal Acetyl L Carnitin zu nehmen. Wenn ich eine Mail von Euch habe, schicke ich Euch einen Fragebogen zu, aus dem ich mehr ableiten kann.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht