Hilfe! Ich weiss nicht mehr weiter!

07.03.09 22:32 #1
Neues Thema erstellen

Jenny2536 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 07.03.09
Hallo, ich bin 28 Jahre alt und habe seit ca 4 Jahren Beschwerden die bis heute leider ungeklärt sind. Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie weiter helfen!

Ich leide an Asthma und bin ziemlich oft krank. Habe alle Paar Wochen/Monate entweder eine leichte Erkältung oder etwas heftiger wie Bronchitis.Alles fing mir einer Bronchitis an, mir ging es sehr schlecht, deswegen habe ich nicht lange gewartet und bin zum Arzt. Habe Husten, Abgeschlagenheit und erhöhte Temperatur zw. 37.0-37.5 gehabt. Habe ständig gefroren. Saß im Sommer mit einer Strickjacke.Der Arzt hat mir ein Antibiotikum verschrieben, doch leider ohne Erfolg. Bin wieder hin und dann das nächste Antibiotikum.
Was mich damals sehr gestört hat war die erhöhte Temperatur und Abgeschlagenheit. Ich konnte mich kaum auf den Beinen halten, konnte zuhause nichts mehr machen. Es hat keine zehn Minuten gedauert, da war ich fertig!
Bin also wieder zum Arzt, der mir dann Blut abgenommen hat. Mit folgendem Ergebnis - CRP 6,4 - norm=0,6, BSG 22/36

Nur zwei Wochen später hatte ich CRP Wert von - 11,9 und BSG 22/36Sonst alle Werte im Norm-Bereich. Mein Hausarzt wusste nicht mehr weiter und hat mich zu einem Gastroenterologen geschickt. Der mir leider auch nicht helfen konnte.Folgende Blutwerte wurden gemacht: BSG 19/38, EBV- längere Zeit zurückliegende EBV-Infektion, ANA-1:640 pos., Fluoreszenzmuster homogen und gesprenkelt - norm=1:80.

So...weiter zum Rheumatologen.
Ergebnis - Borreliose neg., Chlamydien pneum. IgG AK 46 -norm = <22, länger zurückliegende Infektion, CRP-15,5, ANA-1:5120, Allergiespezifisches IgE(RAST)-+213(norm-<180), Allergie auf Nüsse, grüner Apfel, Roggen und Schimmelpilze.
Der Rheumatologe hat mir eine Therapie mit Hydroxichloroquin vorgeschlagen, aber nur wenn die Beschwerden sehr stark sind. Habe aber noch abwarten wollen, wie es sich entwickelt.
In der Medizinischen Hochschule hat man diesen Symptomen und den Blutwerten keine Beachtung geschenkt.
Seit ca 1 1/2 Jahren ist die Abgeschlagenheit verschwunden und an die erhöhte Temperatur habe ich mich gewöhnt. Doch vor ca 2 Monaten war ich auch krank, habe Antibiotikum genommen. Seitdem habe ich Probleme mit meinem Bauch. Es fühlt sich total aufgebläht an und so ein komisches völlegefühl mach sich bemerkbar. Habe Probiotische Drinks getrunken, was mir sonst auch immer geholfen hat, aber nicht dieses mal.
Diese Woche Montag habe ich so eine Art "Anfall" gehabt. Mir war kalt, ich war total kaputt, konnte kaum laufen,total durcheinander, wieder erhöhte Temperatur,mir war übel und wieder der Bauch. Der Arzt konnte nichts feststellen. Seitdem bin ich wieder sehr schlapp.
Vielleicht hat jemand ähnliches durchgemacht und kann mir einwenig helfen. Würde mich freuen!!
Sorry dass es soviel geworden ist.


LG Jenny

Hilfe!!! Ich weiss nicht mehr weiter!
Weiblich Pummeluff
Hallo

du hast geschrieben du warst bei Gestroenterologen.. was wuren denn da für Untersuchungen gemacht? Spiegelungen? Ultraschall? KAm dabei irgendwas raus? Wurde seitdem du die Bauchbeschwerden hast irgendwann schonnal ein Ultraschall des Bauches gemacht? Sind denn dene Entzündungswerte wieder angestiegen seitdem du dich wieder schlapp fühlst?
Leidest du unter Stress? Ich hatte/ habe ähnliche Probleme bei mir kommt dies allerdings vom Eisenmangel.. da du geschrieben hast die anderen Blutwerte lagen in der Norm nehme ich mal an das auch da getestet wurde?!

Gruß Pummeluff

Hilfe! Ich weiss nicht mehr weiter!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Jenny,

weißt Du, ob Du allergisches Asthma hast? Dann wäre es wichtig zu wissen, auf welche Pollen/Nahrungsmittel/evtl. Medikamente Du reagierst, damit das Asthma nicht ständig wieder angestoßen wird.

Wie sieht es bei Dir mit Candida aus?
Nachdem Du mehrmals Antibiotika genommen hast, könnte es schon sein, daß der Pilz sich bei Dir breit gemacht hat und nun massive Probleme verursacht.
Probiotika können helfen, aber bei massivem Befall reicht das nicht aus.
Candida - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Ist denn vor der Antibiotikaverschreibung ein Antibiogramm gemacht worden um zu sehen, ob das Antibiotikum auch auf die vorhandenen Keime wirkt? Wenn nicht, kann es auch gut sein, daß die Antibiotika bei Dir gar nicht gewirkt haben und Du jetzt evtl. resistent gegen sie bist.
Oder Du hattest Dir Viren aufgeschnappt, bei denen Antibiotika sowieso nichts helfen.

Antibiotika - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Gruss,
Uta

Hilfe! Ich weiss nicht mehr weiter!

Jenny2536 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 07.03.09
Hey, vielen dank für eure Antworten.
Bei dem Gastroenterologen wurde damals ein Ultraschall vom gesamten Bauchraum gemacht, aber ohne Befund. Lymphknoten waren ok und auch sonst nichts besonderes.

Ja, das ist ein Allergisches Asthma, aber es ist noch nie schlimm gewesen. Es ist wohl schon seit Jahren so ne Art Anfangsstadium. Ich habe nur leichte Probleme wenn ich etwas zu starkes Parfüm rieche oder wenn ich wieder mal stark erkältet bin. Dann merk ich das, dagegen nehme ich salbutamol und nebenbei noch Ventolair.

Wie es mit Candida aussieht weiss ich nicht, wurde noch nie getestet. Und das Antibiotikum wird immer so aufgeschrieben. Es wurde noch nie getestet ob ich gegen irgendwelche Antibiotika resistent bin. Aber ich denke dass ich vielleicht so ne Stuhluntersuchung auf evtl Bakterien, Viren oder Pilze machen sollte.
Wie gesagt ich bin so oft krank und jedes mal so schlimm dass ich ohne etwas stärkeres sowie Antibiotikum nicht auskomme. Bin Arzthelferin und daher ständig mit soetwas in Berührung und kann natürlich auch nicht ständig fehlen. Manchmal ist es so dass ich wirklich alle paar Wochen zuhause bin.
Letztes Jahr hatte ich eine eitrige Mandelentzündung und es wurde mit Antibiotikum behandelt, leider wieder mit zwei verschiedenen weil das eine nichts gebracht hat.
Eisen, Leber, Nieren und auch die Erys und Leukos waren immer in Ordnung. Nur die Schilddrüse war ein paar mal knapp über der Grenze aber sonst ok.
Sowas wie Stress ist immer da. Habe noch bis vor kurzem zwei Jobs gehabt. In der Woche Arzthelferin und am WE ambulante Altenpflegerin. Aber mir ging´s bis auf die Rückenschmerzen gut dabei. Aber ich muss zugeben dass ich von Natur aus sehr labil und ängstlich bin.

LG Jenny

Hilfe! Ich weiss nicht mehr weiter!

Jenny2536 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 07.03.09
Achso, habe noch etwas vergessen. Ich war am Montag als es mir wieder so schlecht ging beim Arzt. Er hat mit gegen die Bauchprobleme Perenterol Kps. aufgeschrieben. Er meinte das soll ich 10 Tage einnehmen, das würde die Darmflora schon wieder in Ordnung bringen. Habe sie bis gestern 2x täglich eingenommen, ohne Erfolg.

Hilfe! Ich weiss nicht mehr weiter!

nobix ist offline
Beiträge: 1.923
Seit: 30.11.04
Hallo Jenny !

Habe gerade gestern eine Erfolgsmeldung gepostet in diesem Bereich(Candida).

Schau mal diesen Beitrag an, evtl. hilft dir das ja auch. Capril wird allgemein als sehr wirksam und als völlig nebenwirkungsfrei angesehen. Und mit Multidophilus ist auch der gleichzeitige Darmfloraaufbau gesichert!

Hilfe! Ich weiss nicht mehr weiter!

Jenny2536 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 07.03.09
Hallo, danke für eure Tips!

Aber was haltet ihr von der ANA und CRP Werten? Die sind immernoch erhöht. Die letzte Blutabnahme war im November und die Werte waren wieder schrecklich. ANA(Antinucleäre Antikörper) +1:5120 homogen. In dem Laborbefund steht noch dass der hohe ANA-Titer mit homogenem Fluoreszenzmuster vorwiegend mit dem Krankheitsbild des Lupus erythematodes asoziert. Ich habe jedoch keine weiteren Anzeichen des Lupus erythematodes.
Was meint ihr dazu?!

Hilfe! Ich weiss nicht mehr weiter!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn Du auch auf Parfüm stark reagierst, dann könntest Du eine Multiple Chemical Sensitivity haben (MCS), was bedeuten würde, daß Du auf Chemie ganz allgemein empfindlich reagierst.
Dann können auch Medikamente schaden, weil man sie einfach nicht verträgt.

Auf welche Pollen bist Du denn allergisch?

Gruss,
Uta

Hilfe! Ich weiss nicht mehr weiter!

Jenny2536 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 07.03.09
Hallo Uta, wie ich schon oben im ersten Beitrag geschrieben hatte-Allergiespezifisches IgE(RAST)-+213(norm-<180), Allergie auf Nüsse, grüner Apfel, Gräser, Roggen und Schimmelpilze. Alles andere war eigentlich OK.

Hilfe! Ich weiss nicht mehr weiter!

Dragongirl20 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 08.03.09
ich wollte fragen, ist es möglich das meine Schilddrüse Funktionsstöhrungen hat, obwohl die Hormonwerte im Blut okay sind. Ich habe seit längster Zeit so ziemlich alles Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion, doch kein Artzt will das glauben. meine Schilddrüsenhormonwerte liegen zwar bei 2.09, ich glaube jedoch, dass ich Probleme mit ihr habe. Kann mir jemand helfen??


Optionen Suchen


Themenübersicht