Häufiges Aufstoßen mit Hinaufsteigen des Mageninhalts

03.03.09 20:08 #1
Neues Thema erstellen

goldenapple1 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 03.03.09
Hallo ihr Lieben

habe jetzt schon seit 1-2Wochen das Problem, ständig aufstoßen zu müssen, ohne dass ich etwas kohlensäurehaltiges getrunken oder sonst etwas meinen Magen gereizt hätte. Was mir jedoch einige Sorgen bereitet, ist, dass jedes Mal der Mageninhalt mit hinaufsteigt. Das ist nicht nur die Magensäure, sondern ich spüre richtig das noch nicht zersetzte Essen. Mir ist das immer total unangenehm, weil mir dabei übel wird - zum einen, weil es natürlich unangenehm ist, das Ganze wieder herunterschlucken zu müssen; ich erschrecke dabei immer so, dass es sich nicht vermeiden lässt, und zum anderen, weil ich ohnehin schon ständig von Übelkeit begleitet werde. Vor über einem Jahr hatte ich meine letzte Magenspiegelung und dabei war nichts diesbezüglich auffällig. Kann sich da schon etwas verändert haben in der 'kurzen' Zeit? Wisst ihr vielleicht, was das zu bedeuten hat?
Wäre wirklich für ein paar Antworten dankbar!

Liebe Grüße,

GoldenApple1

Häufiges Aufstoßen mit Hinaufsteigen d. Mageninhalts.Hilfe..

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo GoldenApple,

sorry für die späte Antwort .

Wie geht es denn Deinem Magen inzwischen? Für mich hört sich das wie eine Gastritis an:
Gastritis | Ernährung - ernaehrung.de

Warst Du denn inzwischen beim Arzt?


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Häufiges Aufstoßen mit Hinaufsteigen des Mageninhalts

goldenapple1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 03.03.09
Hallo Heather,

danke für deine Antwort Hatte schon langsam die Hoffnung aufgegeben, dass überhaupt noch jemand schreibt...
Danke der Nachfrage, meinem Magen geht es allerdings immernoch nicht besser. Im Gegenteil, es ist nur noch schlimmer geworden. Ich habe zwar schon lange Probleme damit, aber dieses Aufstoßen war mir neu.
Mit deiner Vermutung, dass es Gastritis sein könnte, hast du evtl. Recht, denn damit habe ich u.a. öfter zu kämpfen. Ob das die Ursache war, kann ich nicht sagen.. Auch bei mir ist es mittlerweile so, dass ich beim Arzt einfach nur mit einem Achselzucken nach Hause geschickt werde und auch dieses Mal war es so. Er möchte mich lediglich zu meiner mittlerweile 6. Endoskopie schicken, da ihm bei meiner langen Vorgeschichte, die keiner verstehen kann, nichts anderes mehr einfällt.

Kann man gegen eine immer wiederkehrende Gastritis etwas machen? Weißt du das vielleicht?

Liebe Grüße,

Goldenapple1

Häufiges Aufstoßen mit Hinaufsteigen des Mageninhalts

OoOMauOoO ist offline
Beiträge: 1.148
Seit: 02.01.09
Gucki ..

Habe auch ne Dauergastritis wurde B12 bei dir mal getestet ? Also ich bekomme immer Omep wenn es mal wieder schlimmer wird ..

LG
__________________
~~ Bin ich nur glücklich wenn es schmerzt ~~

Häufiges Aufstoßen mit Hinaufsteigen des Mageninhalts
Binnie
Hallo Goldenapple,

vielleicht liegen Deine Probleme ja auch nicht primär bei der Magenschleimhaut, sondern weiter unten im Dünndarm, bzw. an der Bauchspeicheldrüse, Leber, Galle,... Ich denke dabei auch an eine Verdauungsschwäche, wie ich und viele andere sie auch haben.

Wenn die Bauchspeicheldrüse bspw. nicht ausreichend Enzyme bildet für die Verdauung von Kohlehydraten, Fetten und Eiweißen, dann können diese nicht richtig aufgespalten werden, und das kann auch zu etlichen Verdauungsproblemen, wie auch Übelkeit führen.

Auch könnte ich mir vorstellen, dass Deine Bauchspeicheldrüse vielleicht nicht die Kraft hat, den Mageninhalt ausreichend basisch zu machen, und dass Dein Aufstoßen vielleicht auch daher kommt. Der Verdauungsbrei muss nämlich im Dünndarm sehr basisch sein, damit die Enzyme wirken können. Daher könntest Du vielleicht auch mal versuchen eine Zeitlang Basenpräparate zu nehmen.

Ich würde es an Deiner Stelle vielleicht erst einmal damit versuchen. Dann vielleicht auch mit Enzymen. Und was auch wichtig für die Verdauung ist, sind bestimmte Darmbakterien. Die Leber und die Produktion der Galle (auch wichtig für die Fettverdauung!) könntest Du mit Artischockenextrakten, Löwenzahn, Schafgarbe, usw. anregen und unterstützen.

Viele Menschen haben heute etliche Unverträglichkeiten und Verdauungsschwäche hinsichtlich Eiweißen, Fetten oder Kohlehydraten. Das kommt von Zahngiften, Impfzusätzen, Umweltgiften, Antibiotika, usw., die die Verdauungsorgane und letztlich den ganzen Verdauungstrakt schädigen und von einer nicht ausgewogenen Ernährung (z.B. auch zu wenig Salz). Kassenmediziner helfen einem dabei leider nicht weiter. Sie verschreiben nur Magensäure-Protonenpumpenhemmer, die einen aber letztlich nur noch weiter in die Problematik hineintreiben, oder die ganz "Dreisten" schicken einen dann auch zum Psychiater... Ich empfehle Dir Selbststudium oder einen guten HP oder eine gute HP.

Diese Bücher beinhalten z.B. auch sehr hilfreiche Erkenntnisse über die ganze Problematik:
Amazon.de: müller burzler Amazon.de: müller burzler

Geändert von Binnie (18.03.09 um 10:11 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht