Muskelkrämpfe, Triggerpunkte oder Muskelspannung?

03.03.09 12:40 #1
Neues Thema erstellen

natasha666 ist offline
Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Hallo an alle,

Ich bin noch immer da.

Jetzt habe ich die neue Frage:

Mir hat ein Arzt, 2001 geschrieben so: Ich habe erhebliche funktionelle Störungen im Bereich der Hals Wirbelsäule, die zu Triggerpunkten in der langen Nackenmuskulatur geführt haben. Außerdem haben Sie ein chronisches Irritationssyndrom der Nasen Nebenhöhlen. Bei dem von Ihnen geklagten Schmerzsyndrom scheint es sich um ein Zusammenspiel beider Probleme zu handeln. Die Triggerpunkte mit ausstrahlender Schmerzsymptomatik kommen durch eigene Konstitution, auch aufgrund chronisch entzündlicher Reaktionen im Körper zustande.
Er schlägt mir vor: die therapeutische Lokal Anästhesie der Triggerpunkte im Kopf und im Bereich der Nebenhöhlen sowie des Nacken- und Schultergelenk. Ich soll die Nervenstimulation bekommen, wie auch schwimmen gehen.
Auch die Chiropraktiker haben gesagt, ich habe Trigger points und die haben mir dabei nicht geholfen, da die Massage alles noch schlimmer macht.
Das hat mir 1996 die Masseurin in dem Kurbad gesagt, sie darf da keine Massage machen.

Ich habe jetzt niemanden mir die Lokal Anästhesie zu geben, am wenigstens im Kopf. An dem Schulter und Nacken habe schon oft die Spritze bekommen, die mir nicht geholfen haben.

1999 war ich bei einem Tschechischen Arzt und er sagte, ich habe gespannte Muskeln, besonders an dem rechten Schulterblatt und neben der ganzen Wirbelsäule und das sei wegen schlechter Verdauung. Ich darf gar keine Massage bekommen und auch nicht schwimmen, da das noch mehr Spannung macht.

Eine Ärztin, die Akupunktur macht, hat mir 2003 gesagt, dass die Ligamente von Oberarm (humerus) für die Schmerzen an dem Muskel levator scapula schuld sind. Dieser Muskel levator scapula ist ein großes Geheimnis für mich.

Mir haben früher die Tabletten gegen den Muskel Krämpfe (muscle spams - ist das das Gleiche?) geholfen.

Ich habe auch festgestellt, dass ich zwei Sinusitis habe: in den Kieferhöhlen und unter den Augen.

Am Ende weiß ich nicht, was ich habe. Ich habe niemanden mehr, mir zu helfen. Habe sogar an den Ministerium für die Gesundheit geschrieben. Nach zwei Briefen war alles vorbei.

Wer kann mir einen Rat geben?

Vielen Dank, Natasha

Muskelkrämpfe, Triggerpunkte oder Muskelspannung?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Natasha,

Deinen Beitrag habe ich nochmal hochgeholt - vielleicht kann Dir jemand einen Rat geben.

Liebe Grüsse,
uma

Geändert von Malve (13.03.09 um 11:00 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht