Ich mache mir Sorgen um meinen Schatz....

03.03.09 09:59 #1
Neues Thema erstellen

K75F ist offline
Beiträge: 5
Seit: 03.03.09
.... der seit jetzt insgesamt einem Jahr mit Magenkrämpfen zu kämpfen hat.

Alles fing genau vor einem Jahr an, das er nachts solche Magenkrämpfe und Erbrechen hatte,das ich nahe dran war,ihn ins kh zu fahren.

Das ging eine nacht, dann war alles vorbei. Lange war nichts mehr, doch dann im September war dann wieder eine solche NAcht. Wir dachten,das das von großem streß kam, da er immer vorher ziemlich viel streß hatte. Er ging dann mal zur Magenspiegelung, dort wurde der Heliobacter festgestellt. Außerdem meinte der Arzt,er hätte zuviel magensäure. Er bekam die zweifach Antibiotika und es wurde kurzzeitig besser. Jetzt so seit Januar hat er regelmäßig, also 1-2 mal die Woche magenkrämpfe. Allerdings ist das die letzten 14 Tage richtig schlimm geworden, das er nur noch liegt, nicht mal richtig gehen kann und immerzu magenkrämpfe hat. Vor 2 Tagen hat er wieder nachts gebrochen, allerdings nur "bittere Galle", da er ja kaum was isst.

Am Freitag muss er zum FA für Innere und dort wollen die einen ultraschall machen.

Er hat neuerdings auch Symptome wie Schwitzen, schwindel ( was evt.vom wenigen Essen kommt )Antriebslosigkeit. Er sieht so schlecht aus, wie über 60, daweile ist er doch erst 32.

Ich muss dazu sagen, er hat immer gut gegessen, war aber nicht übergewichtig, allerdings isst er gern fette Sachen, aß unregelmäßig, kaum Obst, außer Konserven. Er raucht und trinkt, aber nicht oft, und wenn dann Cola-Bier oder mal einen likör. Jetzt natürlich nicht, aber davor.

Was könnte das sein? Wenn es eine chronischer reizmagen wäre,müsste er ja ernährung umstellen. Ginge das dann weg? Ist das mit Medikamenten zu heilen? Oder liegt es am Darm?

Mit dem Darm vermute ich, da er regelmäßig dünnen stuhl hat, schon immer.

Er ist übrigens beim Bund Leutnant , hat also Verantwortung, aber nicht mehr streß als vorher. Er sollte eigetnlich jetzt schon in Afganistan sein, zum glück wurde er nochmal versetzt und das Thema ist bis Winter verschoben.

Ich habe solche Angst, das er einen Tumor hat? Die symptome sind irgendwie ähnlich.

Wer kann mir einen Tip geben?
Kerstin

Ich mache mir sorgen um meinen Schatz....

K75F ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 03.03.09
Und was ist vergessen habe, aber evt. wichtig ist, das sein "Bauch" früher meistens nach dem Essen rumort hat, richtig laut.

Jetzt so in letzter Zeit war´s auch mal tagsüber einfach so, jetzt ist es immer nach so einem Magenkrampf, da rumort und gluckert es wie verrückt, da meint er dann immer, jetzt löst sich der krampf.

Ich mache mir sorgen um meinen Schatz....

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Kerstin,

lies Dich mal hier, unter Ernährung in die verschiedenen Intoleranzen ein:
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Da gibt es die Lactose, das Histamin, etc...

Ich kann mir gut vorstellen, dass der Körper Deines Freundes mit so etwas kämpft!

Schreib uns dann mal was Du dazu meinst .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Ich mache mir Sorgen um meinen Schatz....

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Hallo Kerstin,

was du über die Ernährung deines Mannes schreibst, klingt wirklich nicht gut!
Nachdem es um Megenprobleme geht, spielt das natürlich eine sehr wichtige Rolle. Möglicherweise haben sich auch nach und nach Nahrungsmittelintoleranzen herausgebildet. Das kann man nur kontrollieren, in dem man sich aufschreibt, welche Nahrungsmittel zu welchen Symptomen führten.
Im übrigen glaube ich, dass der mögliche Afghanistan-Einsatz eine Rolle spielt. Nicht umsonst sagt man, dass sich etwas auf den Magen schlagen kann oder dass jemand "Schiss" hat. Wahrlich berechtigten in diesem Fall.

Viele Grüße, Horaz

Ich mache mir Sorgen um meinen Schatz....

K75F ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 03.03.09
Danke schonmal für die antworten.

Sicherlich klingen die Symptóme für die Unverträglichkeiten auch so, ich werde ihm den vorschlag mal machen.

Allerdings gibt es seit Freitag nur Tee mit Traubenzucker, Zwieback, Vollkorntoast, mal ne vollkornschnitte mit bissel Magarine oder leichte wurst.

Ich passe schon jetzt richtig auf, das er nicht so fett isst, aber besser wirds nur ganz ganz langsam. Also gestern hat er z.B. den ganzen Tag gelegen, ausgeruht, und am abend kamen die Krampfanfälle dann nur noch so aller halbe bis 3/4 std.

Geändert von Oregano (03.03.09 um 11:44 Uhr)

Ich mache mir Sorgen um meinen Schatz....

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Was sagt eigentlich der Facharzt - der Gastroenterologe - dazu?

Gruss,
Uta

Ich mache mir Sorgen um meinen Schatz....

K75F ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 03.03.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Was sagt eigentlich der Facharzt - der Gastroenterologe - dazu?

Gruss,
Uta
Er meinte, das er zuviel Magensäure hat und hatte bei der untersuchung die Heliobacter festgestellt. Das war aber schon im November. Jetzt war nicht wieder beim FA.

Er geht erst am Freitag zum FA für Innnere Med.

Übrigens:
Gestern gings ihm wieder ganz gut, ganz wenige male Magenkrämpfe, er hatte Hunger und vor allem viel Appetit und wollte mal seit Tagen was anderes ausser Zwieback und Keks.
Ich sollte ihm kartoffeln mit quark machen.

Diese Nacht hat er wieder kaum schlafen können, ganz schlimme magenkrämpfe, immer wenn ich munter geworden bin, stöhnte er vor schmerzen.

Ich weiss echt nicht weiter. Er muss doch auch was anderes außer zwieback essen können. Er ist ja nur noch haut und knochen, er war ja schon vorher sehr schlank.

Ich mache mir Sorgen um meinen Schatz....

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo K7F5

Allerdings gibt es seit Freitag nur Tee mit Traubenzucker, Zwieback, Vollkorntoast, mal ne vollkornschnitte mit bissel Magarine oder leichte wurst.
Enthält allenfalls problematisches Gluten

Ich sollte ihm kartoffeln mit quark machen.
Quark enthält allenfalls problematisches Kasein und Lactose.

Versuche es mal mit Kartoffeln ohne Quark. Reis ist meist auch gut.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Ich mache mir Sorgen um meinen Schatz....

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo K75F, ich komme mir schon langsam komisch vor,dass ich hier im Forum immer wieder auf A l l e r g i e n zu sprechen komme.Aber auch bei Ihrem "Schatz" vermute ich sehr stark eine solche Problematik. Die A. sind nach unserer Auffassung Grundlage f a s t jeder Krankheit !

Ich vermute eine der Haupt-Allergien Kuhmilch oder Weizen,evtl. auch Ei.
Sehr viel sinnvoller als "einach weg zu lassen" wäre ein Allergie-Test nach biophysikalischer Methode durch einen Arzt oder HP,der damit arbeitet.Die Schulmedizin hat da nicht genügend Möglichkeiten.
Hat man die Ursache gefunden,kann man dann auch gezielt dagegen vorgehen.

Gruss an den Herrn Leutnant,war vor 65 Jahren auch mal einer !
Und guten Erfolg, Nachtjäger

Ich mache mir Sorgen um meinen Schatz....

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Allergien haben aber auch wieder irgendwelche Grundlagen (Darm, SM etc).
Der Diätversuch ist genauer und sicherer und billuiger als irgend ein Test finde ich
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht