plötzliches Schwitzen

25.02.09 22:59 #1
Neues Thema erstellen

furbylein ist offline
Beiträge: 1
Seit: 25.02.09
Hallo zusammen!
ich habe ein Problem, und zwar studiere ich Krankengymnastik (Physiotherapie), was natürlich auch praktisches Üben aneinander beinhaltet.
Jetzt ist es so, dass jedesmal wenn mich jemand untersuchen/"behandeln" muss, ich zu schwitzen beginne... und zwar ist mir das besonders unangenehm, wenn wir z.B. die Wirbelsäule behandeln und ich dann genau am Rücken zu schwitzen beginne, und ein mitstudent/lehrer mir mit der Hand über den Rücken fahren muss...
woherkommt das?? bzw. was kann ich dagegen tun?

ich muss vielleicht noch erwähnen, dass ich auch unter den Achseln stark schwitze... Eine Kollegin hat mir dann von einem Mittel aus der Apotheke erzählt, welches ich jetzt ca 2x pro Woche unter die achsel streiche... Seit ich das anwende, habe ich keine Schweissflecken mehr unter den Achseln...


ich habe mal davon gehört, dass es eine art "kompensations-schwitzen" gibt... also, weil der schweiss unter den achseln nicht mer austreten kann, bildet er sich vermehrt am rücken/gesicht... meint ihr das könnte evt auch zutreffen??

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!?
Liebe Grüsse Furbylein


plötzliches schwitzen

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Hi,

ich denke es ist weniger ein körperliches problem sondern eben eine Streßreaktion wie bei anderen Menschen das Erröten in Spannungs- resp. Verlegenheitssituationen.

Google mach nach erröten - Google Search und schau mal ob da was hilfreiches dabei ist.

mfg Thomas

plötzliches Schwitzen

Gerhard 2 ist offline
Beiträge: 34
Seit: 30.08.07
Hallo Furblylein

Ja, kompensatorisches Schwitzen gibt es. Kommt vor wenn man sich z.B. operieren lässt oder die Schweissdrüsen absaugt. Irgendwo muss der Schweiss ja raus. Bei deinem Mittel aus der Apotheke handelt es sich wahrscheinlich um Antitranspirante. Die verkleben die Schweissdrüsen.
Ich hatte dieses Probelem auch und habe mich gegen Operation, Botox und Antitranspirante entschieden. Der Schweiss reinigt (unter anderem) den Körper. Für mich habe ich eine eigene Lösung entwickelt. Die saugt den Schweiss auf bevor er als Fleck in den Achseln auf deinem Hemd erscheint. Du findest mich hier im Linkverzeichnis oder im Googel unter "laulas".
Auch kann ich dir sehr das Buch von Dietmal Stattkus "Hilfe, ich schwitze" empfehlen. Da findest du kompetente Antworten zu diesem Tabuthema. Auch bei hyperhidrosehilfe.de findest du viel informationen.
Gruss
Gerhard

plötzliches Schwitzen

hoheflum ist offline
Beiträge: 29
Seit: 15.04.09
[QUOTE=furbylein;261042]Hallo zusammen!
ich habe ein Problem, und zwar studiere ich Krankengymnastik (Physiotherapie), was natürlich auch praktisches Üben aneinander beinhaltet.

Hallo furbylein,

meiner Meinung nach bedeutet so starkes schwitzen entweder Dauerstress oder Übersäuerung des Körpers. Ich hatte ähnliche Probleme und mir hat Natron geholfen.

Wenn du das ausprobieren willst, dann mach folgendes: Kauf im Drogeriemarkt 1 Packung Kaiser's-Natron à 250 gr. (kostet € 1.35) Löse 50 gr. davon in warmem Badewasser auf und nimm ein mindestens 1 stündiges Bad 3 x die Woche über einen längeren Zeitraum. Wichtig ist, daß du dich während der ganzen Badedauer mit einem groben Waschlappen von oben bis unten abreibst.

Viele Grüße hoheflum


Optionen Suchen


Themenübersicht