Ich bin 22 Jahre und fühl mich wie eine 80 jährige!

22.02.09 12:03 #1
Neues Thema erstellen
Ich bin 22 Jahre und fühl mich wie eine 80 jährige!

anna22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 21.02.09
[B]Vielen lieben Dank an alle[/B]

Ich werde als nächstes meine Schilddrüsen untersuchen lassen und zum Zahnarzt gehen!!!

Lymphozyt: Ich hab einwenig zuviel in meinem Blut! Kennt sich da jemand aus????

Ich bin 22 Jahre und fühl mich wie eine 80 jährige!

anna22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 21.02.09
übrigens beim Wohnungswechsel / LANDWECHSEL hab ich nichts gemerkt. Es wurde nicht besser und nicht schlechter!!

Ich bin 22 Jahre und fühl mich wie eine 80 jährige!

anna22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 21.02.09
würde mich sehr über eine Antwort freuen!!!

Ich bin 22 Jahre und fühl mich wie eine 80 jährige!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo anna22,

hier findest Du Informationen zu den Lymphozyten:
Lymphozyten

Liebe Grüsse,
uma

Ich bin 22 Jahre und fühl mich wie eine 80 jährige!

anna22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 21.02.09
hallo ihr lieben- war sehr lange nicht online, weil mir einfach die kraft gefällt hat.
Habe mich heute im Internet erkundigt und diese Woche ein Buch gelesen,
könnte sich jemand vostellen dass ich Dysthymie habe?
ganz liebe Grüße

Ich bin 22 Jahre und fühl mich wie eine 80 jährige!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo anna22,

bevor ich an eine Dysthymie denken würde, wäre die Abklärung körperlicher/toxischer Ursachen eine gute Idee. Du hast nun einige Hinweise bekommen, vielleicht wäre es sinnvoll, denen einmal nachzugehen.

Liebe Grüsse,
uma

Ich bin 22 Jahre und fühl mich wie eine 80 jährige!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ende Februar hast Du geschrieben:
Ich werde als nächstes meine Schilddrüsen untersuchen lassen und zum Zahnarzt gehen!!!
Jetzt ist Mai

'Was kam denn beim Endokrinologen (=Facharzt für die Schilddrüse) und beim Zahnarzt heraus?
Könntest Du bitte mal Deine Schilddrüsenwerte hierher stellen?
Schilddrüse - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Hast Du Dich mit dem Thema Amalgam und Folgen beschäftigt?
www.eurotinnitus.com/de/amalgam1.htm

Amalgam - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Ich weiß ja nicht, wo Du in Spanien lebst. Aber vielleicht findest Du ja einen Zahnarzt, der sich mit Amalgam auskennt?


Links zur Borreliose (wird durch Zecken übertragen, evtl. auch noch durch andere "Flugobjekte":
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html

Grüsse,
Uta

Ich bin 22 Jahre und fühl mich wie eine 80 jährige!

Medizinmann ist offline
Beiträge: 562
Seit: 01.10.05
Hallo Anna22,

solange Du dich auf die Ärzte verläßt und nicht selbst handelst passiert in tausend Jahren nichts gegen Deine Beschwerden.

Glaub mir, ich spreche aus Erfahrung.

Wir können Dir nur Hilfestellung geben, handeln mußt Du selbst.

Wir brauchen außerdem Befunde und Fakten, um irgendwas sagen zu können, woran es liegen könnte. Nur weil die Ärzte "nichts finden" das heißt gar nichts, weil die Diagnostik die die machen ist ohnehin ... naja sagen wir "suboptimal".

Wenn Du dazu nicht in der Lage bist oder die Befunde nicht mehr hast dann laß sie erneut machen. Und laß Dir den ganzen Kram schriftlich aushändigen und stopf das dann in einen Aktenordner. Und besorg Dir einen Scanner zum einscannen (kostet vermutlich ganze 50 EUR) und scann das ein und stells hier rein (als Bild-Attachment z. Bsp.).

Wenn das mit der Diagnostik Monate dauert wegen Terminvergabe usw. (wie üblich bei den lieben Ärzten, alles dauert ewig, weitergehen tut gar nichts und im Ergebnis gibts meist nur Geschwafel von wegen psychisch), dann würde ich bereits auf Verdacht zu handeln beginnen, d.h. Antiparasitenkur und Schwermetallentgiftung (Chlorella und Bärlauch) beginnen, weil schaden würde das nichts. Diese beiden Dinge haben keine Nebenwirkungen. Die bestehenden Amalgamplomben soll ein guter Zahnarzt (ggf. mußt dazu nach Deutschland fahren / fliegen, weiß nicht obs in Spanien einen guten Zahnarzt gibt der sich mit Schwermetallentgiftung auskennt) derweil unter 3-fach Schutz rausnehmen. Such den und mach einen Termin aus, weil wer weiß wie viele Monate das wieder dauert, den verdammten Termin auszumachen. Kann natürlich auch jeder Wald- und Wiesenzahnarzt machen (die machen das gerne weil dafür gibts Papierzettel), nur hast dann erst recht eine Schwermetallvergiftung, weil denen ist das völlig egal, ob das Zeug verdampft und Du das inhalierst. Die lieben Zahnärzte haben ohnehin fast alle schon ihren Trip in die Hölle fix gebucht (meiner bescheidenen Meinung nach). Dafür kriegen sie aber auch genug Zettel und das ist ja scheinbar das Wichtigste.

Du solltest wirklich in die Gänge kommen, weil wenn Du selbst nichts tust, die Ärzte tun gar nichts von sich aus. Denen ist das völlig egal, die kassieren nur und grinsen, siehe oben, Abteilung "Zettel". Und wenn bei deren Minimaldiagnostik nichts rauskommt, jaja, dann ist es eben psychisch. Dann kriegst vielleicht noch ein paar bunte Pillen (dafür gibts nämlich schon wieder Zettel). Das ist eben so im heutigen Gesundheitswesen, überall fromme und mildtätige Samariter, zum Kotzen, aber ist halt so. "Die normative Kraft des Faktischen".

Und besorg Dir Bücher über die Themen d.h. über Amalgam und co. z. Bsp. Amalgam - Risiko für die Menschheit von Dr. Mutter und wie man eine Schwermetallentgiftung macht.
Auch Borreliose abchecken.
Und wegen der Schilddrüse da sollte auch eine gute Diagnostik gemacht werden, Ärzte verstehen davon meistens (aber nur zu 99,99%) nichts.

Etc. etc. es ist Deine Verantwortung, die kannst Du nicht an irgendwelche meist fachlich (und menschlich) inkompetenten Ärzte auslagern. Oder nun ja, können tust Du schon, nur Du selbst bezahlst den Preis.

Medizinmann

Geändert von Malve (05.09.16 um 06:18 Uhr) Grund: Links entfernt

Ich bin 22 Jahre und fühl mich wie eine 80 jährige!

anna22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 21.02.09
hallo an alle. Jahre spaeter hab ich mich wieder einmal eingeloggt. hab mir nochmal alle beitraege durchgelesen! Oh mann hattet ihr alle recht!!!!!!!!!1 Ihc war bei einem speziallisten und dieser hat schwermetalvergiftung, candidas (pilz) und borreolose herausgefunden. Ausserdem hatte ich Jahrelang einen Eiterherd unter einem abgestorbenen Zahn, ohne Schmerzen und nur durch Zufall darauf gekommen. Haben vor 1 jahr den zahn gerissen, geht mir ein bisschen besser, aber noch lange nicht gut. warte mittlerweile schon 2 monate auf einen termin zum amalgamplomben auswechseln. in 1 monat ist es soweit. ich hoffe, danach gehts mir besser. werd natuerlich die schwermetalstoffe ausleiten. Mit Antidepressiva hoerte ich schon vor 2 jahren auf. es zerstoerrte nur meinen koerper und schluss endlich half es mir sowieso nicht!!!!
Ich werd euch auf den Laufenden halten..... dureckt mir die daumen, dass es mir nach der Ausleitung und Entfernung besser geht!!!!!
Alles liebe und danke fuer eure tollen Ratschlaege!!!

Ich bin 22 Jahre und fühl mich wie eine 80 jährige!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo anna22,

ich drücke alle Daumen, dass die Ausleitung erfolgreich sein wird!
Wir freuen uns, dass Dir unsere Tipps weitergeholfen haben.

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht