Rechtes Ohr fühlt sich seltsam an nach Benutzung von Ohrenstöpsel

20.02.09 09:23 #1
Neues Thema erstellen

sirmatrix ist offline
Beiträge: 28
Seit: 20.02.09
Hallo alle zusammen!

Ich habe in den letzten paar Wochen immer wieder Ohrenstöpsel benutzt. Zuerst diese Ohropax aus Wachs, dann diese bunten Ohropax aus Schaumstoff, weil das nicht so ein geklebe ist, wie die Wachsdinger.

Okay, war auch alles super. Ohrenstöpsel gingen alle wieder rückstandsfrei raus, gab keine Probleme.

Dann fing es jedoch an, das wenn ich einen Schaumstoffstöpsel in mein rechts Ohr gemacht hab, es im Rachen (kein Witz) ein bisschen zu kribbeln, war also recht komisches Gefühl. Nach dem Aufstehen dann heute war mein rechtes Ohr irgendwie etwas taub, also nicht vom Hören her, sondern außen das Ohr fühlte sich seltsam an. Vom Hören her fühlt es sich auch an, als wäre etwas im Ohr und ich höre mit diesem Ohr auch alles etwas gedämpfter als wie mit dem linken (Habe ich versucht bei einem gleichbleibenden Geräusch und abwechselndem zuhalten der Ohren).

Über den Tag wurde das ganze dann aber immer wieder besser (hatte das mehrmals). Jetzt, heute bin ich zu dem Entschluss gelangt, keine Ohrstöpsel mehr zu benutzen.

Ich bin hier in Köln und es ist Fastnacht, mein HNO-Arzt hat bis Dienstag geschlossen, sonst hätte ich mir da schon einen Termin geholt. Daher bin ich hier bei euch

Ich hoffe jemand kann mir helfen oder hat viell. schon was ähnliches erlebt.

Danke!

- sirmatrix

Rechtes Ohr fühlt sich seltsam an nach Benutzung von Ohrenstöpsel

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,vermutlich vertragen Sie das Kunststoffmaterial nicht.Vielleicht mal ein anderes Produkt versuchen.
Gute Nacht ! Nachtjäger

Rechtes Ohr fühlt sich seltsam an nach Benutzung von Ohrenstöpsel

denno ist offline
Beiträge: 28
Seit: 14.02.09
Hallo,

ein Problem mit den Wachsstöpseln von Ohropax vermute ich eher nicht. Wahrscheinlicher ist es das die Kunststoff oder Synthetik Dinger eine allergische Reaktion ausgelöst haben. Auch denkbar wäre das sich vom Wax ein Kleinteil gelöst hat und in den hinteren Gehörgang gerutscht ist (ist mir schon etliche Male passiert).

Stöpsel weglassen ist auf jeden Fall erstmal die richtige Entscheidung. Am Dienstag sollten Sie den Termin beim HNO Arzt unbedingt wahrnehmen.

Gruß

Dennis

Rechtes Ohr fühlt sich seltsam an nach Benutzung von Ohrenstöpsel

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Hi sirmatrix,

ein Hustenreiz Hustenreflex ? Wikipedia ist eine normale Reaktion des Körpers auf Reize im Ohr durch z.b. Ohrreinigung mit Wattestäbchen. Der Reiz scheint bei dir besonders ausgepägt zu sein.

Ich denke die meisten Anwender von z.b. Wattestäbchen werden nach der Benutzung kurz husten müssen und zwar unwillkürlich. Ich habe diesen kurzen Husten bei mir gar nicht wahrgenommen (50 Jahre lang) bis ich zufällig darüber informiert wurde.

Ein klitzekleiner Fremdkörper (z.b. Häärchen) kann vor dem Trommelfell schon erhebliche Unbequemlichkeiten verursachen -> HNO-Besuch

mfg Thomas
Lass dir trotzdem vom Arzt mal in die Ohren gucken!

Geändert von toxdog (20.02.09 um 12:04 Uhr)

Rechtes Ohr fühlt sich seltsam an nach Benutzung von Ohrenstöpsel

sirmatrix ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 20.02.09
Hallo!

Ich danke euch für eure Antworten bisher!

Vergangene Nacht habe ich keinerlei Ohrstöpsel benutzt. Heute morgen bin ich dann aufgewacht und habe gemerkt, das eben das betroffene rechte Ohr sich wieder anfühlt, als wäre etwas darin. So im Halbschlaf habe ich dann mit dem kleinen Finger ins Ohr gefasst, dann hat es kurz "plop" gemacht und das Ohr war wieder "offen". Ich dachte so "okay, cool! Da scheinen nur zwei Ohrwände aneinandergeklebt zu haben, mit Wattestäbchen krieg ich das wieder sauber und dann is die Sache vorbei."
Okay, Pustekuchen. Denn das Ohr is dann wieder "zugefallen". Als ich mich aufgerichtet habe hat es dann auch schon gereicht, wenn ich am Ohrläppchen gezogen habe. Wieder hat "plop" gemacht und es war offen, für 3,4 Sekunden.

Dann bin ich aufgestanden und die Sache war wieder wie am Tag zuvor. Also das ich das Ohr für 3,4 Sekunden offen kriege war weg, einfach wieder dieses Gefühl es wäre was im Ohr drin, das den Schall dämpft und ausserdem wieder eine gewisse Taubheit im Ohrläppchen. Habe schon Angst das es ein Hörsturz sein könnte :/ Aber auf der anderen Seite habe ich meine normale Hörleistung ja wieder kurz hergestellt, scheint aber nur im liegen zu funktionieren :/.

Ich hoffe ihr könnt mir was dazu sagen, werde am Dienstag auf jeden Fall zum HNO-Arzt gehen, mit den Ohrstöpseln im Gepäck. Wobei ich nicht mehr denke das es an denen liegt.


mfg
sirmatrix

Rechtes Ohr fühlt sich seltsam an nach Benutzung von Ohrenstöpsel

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Hi sirmatrix,

ich lehne mich mal etwas weit aus dem Fenster und sage es ist vielleicht einfach nur "Dreck" (äh ein Fremdkörper) im Ohr also nix schlimmes.
Allgemein kann man aber in solchen Fällen den ärztlichen Bereitschaftsdienst in Anspruch nehmen, der ist im Grunde ein Ersatz für den Hausarzt der eben am Wochenende nicht erreichbar ist.
Speziell gibt es auch noch Zahnärztliche-, HNO,- und andere Bereitschaftsdienste
Ins Ohr gucken und sauber machen sollte eigentlich auch ein "normaler Arzt" können.

Will sagen: Wenn es dich also arg plagt wende dich doch an den ärztlichen Bereitschaftsdienst!

mfg Thomas

Eigene Erfahrung: Ich hab mich mal von Freitag bis Dienstag gequält mir Öhrgeräuschen unbekannter Herkunft. Die Ursache war trivial: ein verklemmtes Häärchen vor dem Trommelfell

Rechtes Ohr fühlt sich seltsam an nach Benutzung von Ohrenstöpsel

sirmatrix ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 20.02.09
Ja, sooo schlimm isses nicht, also bis Dienstag würde ich es aushalten, das is kein Thema.

Vielen Dank für deine beruhigenden Worte, habe echt schon ans schlimmste gedacht. Aber das ganze ist ja erst seit Benutzung von Ohrstöpseln, also ist es sehr wahrscheinlich das die Dinger Dreck ins Ohr "geschleust" bzw. geschoben haben...

Dankeschön!

Falls andere noch eine Idee haben was das ist, immer her damit! Danke!


Rechtes Ohr fühlt sich seltsam an nach Benutzung von Ohrenstöpsel

denno ist offline
Beiträge: 28
Seit: 14.02.09
Hi nochmal,

wie ich bereits erwähnte klingt das alles zu 99% danach alsob sich vom Ohropax ein kleines Wachsteil gelöst hat und den hinteren Gehörgang verstopft. Speziell dieses am Ohrläppchen ziehen und plop ist es kurzfristig wieder frei, spricht dafür. Wie gesagt, hatte ich schon ein dutzend Mal.

Ein Hörsturz ist es definitiv nicht denn da hilft am Ohrläppchen ziehen garantiert nix (Hörstürze habe ich regelmäßig). Das einzige was mich etwas stört an der Geschichte ist dieses Taubheitsgefühl im Ohrläppchen.... das passt nicht wirklich zum Rest der Symptome.

Rechtes Ohr fühlt sich seltsam an nach Benutzung von Ohrenstöpsel

sirmatrix ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 20.02.09
Hey denno, danke für deine Antwort!

Heute morgen war mit meinem Ohr alles ganz normal. Na gut, die Symptome waren da, aber nur sehr schwach zu spüren. Scheint sich zu bessern.

Nie wieder Ohrstöpsel, würde ich sagen. Werde mir nur noch Watte in die Ohren machen und das auch ned zu tief.

Rechtes Ohr fühlt sich seltsam an nach Benutzung von Ohrenstöpsel

denno ist offline
Beiträge: 28
Seit: 14.02.09
Mir ist es schon mal passiert das nach dem Duschen oder dem Einwirken von Wärme der Wachs geschmolzen ist und aus dem Ohr gelaufen ist nachdem ich mich hingelegt hatte. Das ist vielleicht ein ekliges Gefühl!!

Aber zurück zum Ohropax, lass dich nicht durch diese Erfahrung abschrecken. Ich benutze Ohropax schon sehr lange und regelmäßig. Am besten du machst es so wie ich und teilst ein Ohropax in zwei Helften. Dann drehst du die beiden Helften zu Kügelchen und drückst sie sanft in den Gehörgang. Das funktioniert eigentlich sehr gut.


Optionen Suchen


Themenübersicht