Diverse Symptome - durch Amalgam? Wie vorgehen?

18.02.09 19:35 #1
Neues Thema erstellen

Tomaso ist offline
Beiträge: 1
Seit: 18.02.09
Hallo Allerseits!
Hab mich gerade neu angemeldet und verfolge sehr interessiert dieses Forum!
Sehe gerade ein bisschen Hoffnung das mein Leben vieleicht wieder etwas angenehmer wird! Allerdings bin ich am Anfang aller Maßnahmen-weis auch noch nicht wie ich die finanziellen Kosten stemmen soll welch auf mich zukommen!!!-Vieleicht ist auch alles umsonst!?
schon als 8 Jähriger hat ein verschissener,dummer Zahndoc meine Raffel mit ordentlich HG B(L)OMBEN versehen, jahre später dann der nächste und soweiter.....! Alles voll plus Kronen

Ich will euch mich mal ein bisschen beschreiben: Bin 38 und äußerlich eigentlich übermässig gut gebaut(trainiert)-wenn der Doc mich sieht denkt er sofort was der hier will(Krankmeldung,Hypoch?)--das stinkt mir schon seit langem denn ich leide schon seit geraumer Zeit an den typischen Symptomen denke ich!? Bin nur zu spät drauf gekommen
! Habe die Standartuntersuchungen Blut, Ultraschall, Stuhl ect. hinter mir alles OK
Aber Fakt ist das ich mich verrottet fühle und es wird immer schlimmer mit Gedanken an Selbstmord! Mein Sport ist die einzige Maßnahme die mich noch etwas mit Glückshormonen versorgt! Mein aller größtes Problem ist wohl ein guten Arzt zu finden der richtige Diagnose, Behandlungen ect. -kennt ihr ja sicher!?

Nun muß ich die Sache irgendwie selbst Stämmem bzw unterstützen

Bitte helft mir! wie soll ich vorgehen? Ich weis das das allles im Internet zu finden ist an Infos -allerdings was richtig ist oder falsch lässt sich nie mit Gewissheit sagen.

Also hier geb ich euch mal meine Symt preis: als aller erstes DEPRESSIVEverstimmungen und zwar seit ziemlich genau 10 Jahren...
-...auch als Grund von ständigen Unwohlsein!
Da wäre dann noch Rastlosigkeit, Magenschleimhautu.Darmprobleme, Nierenveränderung(laut Ultraschall-nicht so schlimm Doc), Müdigkeit, Schlaflosigkeit usw
-das neueste Symtom ist jetzt Mund, Augentrockenheit mit eingerissenen Lippen und morgendlichen üblen Geschmack......

Viele Grüße und Danke

Cutler-Protokoll (Anleitung auf deutsch)

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
hi tomaso,

lies dich hier ein....mal ordentlich durch ganze WIKI lesen hilft. du wirst viel hilfe finden hier im forum. du kannst dir eine menge missverständnisse sparen, wenn du erstmal bischen über das thema liest.
aller anfang ist schwer.

du solltest auf jedenfall mal gucken was zu beachten ist bei der amalgamentfernung (stichwort: sauerstoff,usw).

als ausleitungsmethode emfpehle ich dir das cutler-protokoll. die beschreibung, wie das geht findest du in diesem thread.

und du solltest schon einen eigenen thread aufmachen, wenn es um dich geht und du hilfe suchst. das hier ist ausschliesslich die disskusion zum cutlerprotokoll.


vielleicht sollte ein moderator das hier mal in einen extra beitrag auslagern.

---
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Diverse Symptome - durch Amalgam? Wie vorgehen?

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
ohh schon ausgelagert

also geb nochmal paar genaue angaben.

wie viele füllungen hast du noch drinne ? wie oft wurde amalgam bei dir ungeschützt ausgebohrt. (also ohne sauerstoffschutz, usw)

diese fragen sind eigentlich nebensächlich. damit kann man so in etwa anschätzen wie hoch du belastet bist.

aber im endeffekt sollte dir folgendes klar sein:

amalgam besteht aus quecksilber. quecksilber ist das giftigste, nichtradioaktive element auf erden.
der fakt, dass du es im mund hattest, bedeutet, dass du es jetzt auch in den organen+gehirn hast. und von alleine kommt es nicht herraus !!

der einzige weg dich vom gift effektiv zu trennen ist:

1. amalgamfüllungen unter schutz entfernen

2. eine ausleitungstherapie durchziehen

es ist viel einfacher als man denkt.....aber das ist mir zb auch erst klar geworden, nachdem das gift aus dem mund war.

irgendwie verschimmt einem dieses zeug die wahrnehmung und es wirkt alles so kompliziert.

auch ist es belastend scheinbar keinen anfang zu haben.

gedanken wie "was soll ich tuen?" kreisen im kopf herum.

aber darum haben sich schon viele leute den kopf zerbrochen und hier erklärt wie man es macht.

orientier dich an denen. lies zb diese anleitung

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...g-deutsch.html

dann weisst du schonmal wie man eine ausleitung macht.

im wiki steht dann alles zum thema "wie geh ich vor bei der entfernung des amalgams"
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Diverse Symptome - durch Amalgam? Wie vorgehen?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Hallo,

Man kann nach einer Amalgamvergiftung wieder gesund werden.

Ich schreib Mal kurz auf auf was du besonders achten solltest.

1. Der Heilungsprozess dauert häufig lange. Es ist also wichtig dass du dir sicher bist das deine Symptome nicht durch etwas anderes verursacht werden.

2. Um Gesund zu werden muss alles Amalgam restlos aus dem Mund entfernt werden und durch metallfreie Füllungen ersetzt werden.

3. Das Amalgam sollte nur mit den entsprechenden Schutzmassnahmen entfernet werden(Sauerstoff, Kofferdam). Eine Entfernung ohne diese Massnahmen macht kränker nicht gesünder.

4. Eine Amalgamentfernung alleine KANN ausreichen. Oft muss aber noch zusätzlich etwas unternommen werden um das Quecksilber aus dem Körper herauszubekommen. (Quecksilber sitzt im Körper fest und kommt nur schwer von alleine raus.)

5. Eine Quecksilber Ausleitung kann dir helfen schneller gesund zu werden kann dich allerdings auch kränker machen. Je nachdem ob es richtig gemacht wird oder nicht.

Es gibt unzählige Ausleitungstherapien/Mittel und ein grosser Teil davon ist nicht geeignet um Schwermetalle zu beseitigen.

Bevor man mit einer Ausleitung beginnt ist es wichtig dass man als Vergifteter gut informiert ist sonst gelangt man möglicherweise an einen schlechten Arzt/Therapie.

6. Wenn du dich selber noch informieren willst: Bücher von seriösen Autoren sind unter anderem von Cutler, Daunderer und Mutter alle im Internet bzw. bei Amazon.com zu finden. Hier im Forum findest du auch einige Informationen zu Ausleitungsverfahren.

7. Das Schlimmste was du tun kann ist in Panik zu geraten und etwas unüberlegtes zu tun. Was du auf keinen Fall tun solltest:

Das Amalgam von einem "normalem" Zahnarzt ohne ausreichendem Schutz (Kofferdam, Sauerstoff) rausbohren lassen.

Verfrüht Quecksilberbindente/mobilisierende Substanzen einnehmen in der Hoffnung damit Symptome zu lindern egal ob das Mittel als harmlos gilt oder nicht.

Diverse Symptome - durch Amalgam? Wie vorgehen?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Tomaso

Die genannten Entgiftungen und Vorgehen kann ich Dir sehr empfehlen.

Die Entgiftung funtioniert aber desto besser Dein Immunsystem und Darm gesund sind.

Aufgrund Deiner beschwerden nehme ich Folgeursachen des Amalgams an und zwar
- Darmflorastörungen, die sich auch auf die Psyche auswirken
- Vitalstoffunterversorgungen und zwar EPA des Omega3 (Fischöl)

Empfehle Dir deshalb umgehend bis zur Entfernung (Arzt und Termin finden) folgendes:
1. Eine Candidabehandlung inkl Darmaufbau gemäss WIKI unter Candida
2. Die Einnahme von einem Fischöl mit hohem EPA Anteil wie eye q von Cenaverde B.V. Nahrungsergänzungsmittel: Startseite. Dazu allfällige weitere Tests bzw Mitteleinnahme, die Dir ein Ortomolekularmediziner bestimmen könnte.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht