Adern angeschwollen, dicke Hände?

17.02.09 07:14 #1
Neues Thema erstellen

Amy83 ist offline
Beiträge: 63
Seit: 06.02.09
Hallo,

ich versuch es einfach noch mal auf diesem Weg, sonst nimmt einen ja niemand ernst. vorweg: bin 24 Jahre alt.

ich weiß nciht ganz wo ich anfangen soll, das Thema ist sicher sehr komplex.

Ich habe manchmal das Problem, dass eine Ader / Vene anschwillt.
Die linke hand, kurz über der Hauptschlagader am Daumen... normalerweise ist diese Ader ziemlich schmal.
aber an manchen Tagen ist sie dick, nur wenn ich den Arm hoch hebe über den Kopf, kann man zusehen wie sie wieder ihre normale größe annimmt.
ich habe auch irgendwie das Gefühl als hätte sich wasser in den Händen abgelagert, sie sind zumindest leicht geschwollen.

zur Vorgeschichte: Adipositas p.m. durch insulinresistenz, behandelt seit 2 Tagen, ich habe öfter Kreislaufprobleme, manchmal herzstolpern, hypertone entgleisungen, seit 2 Jahren druck in den Ohren und manchmal b in ich sehr kurzatmig...Blutwerte alle halbwegs ok
(Herz: mitralklappeninsuiffizienz mit diskretem Prolaps, laut arzt aber nicht schlimm)

diese geschwollene Ader an manchen Tagen macht mir angst, kann es sein dass irgendwo etwas vestopft ist? ich glaube es ist ein Gefäß, was das blut zum Herzen HIN transportiert (durch abdrücken / FLiessrichtung festgestellt)
irgendwie denke ich mir auch, super, diese Ader kann man sehen, wer weiß wieviele noch irgendwo geschwollen sind die ich nicht sehe...

kann mir jemand sagen ob das gefährlich sein kann?
ich danke euch schon mal !

Adern angeschwollen, dicke Hände?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Amy,

bist Du sicher, daß das wirklich eine Ader oder Vene ist und nicht evtl. ein Lymphstau?
Du könntest ja diese Schwellung, wenn sie gerade da ist, mal einem Therapeuten zeigen (vielleicht jemand, der Lymphdrainage macht) und dessen Meinung einholen.
Was auch noch möglich wäre: eine Schwellung durch Entzündung (Rheuma, Arthrose, Arthritis)?
Hier vom Forum aus ist das schwierig zu sagen .

Adipositas p.m. durch insulinresistenz
(Was bedeutet p.m.?)
Eine Adipositas entwickelt sich meines Wissens zwar auch, wenn das Insulin den Blutzucker nicht mehr in die Zellen verfrachten kann. Aber eigentlich ist es andersherum: weil die Adipositas die Zellen an der Aufnahme der Zellen hindert, entwickelt sich eine Insulinresistenz?
http://www.symptome.ch/vbboard/diabe...resistenz.html

Wie wird denn die Insulinresistenz behandelt?

Grüsse,
Uta

Adern angeschwollen, dicke Hände?

Amy83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 06.02.09
ja, ich bin sicher dass es eine vene ist, sie liegt direkt unter der haut und schwillt richtig an und tritt hervor wenn ich den arm runter nehme,
sie nimmt fast die doppelte größe an.

die insulinresistenz wird ab donnerstag mit metformin behandelt...

Adern angeschwollen, dicke Hände?
Weiblich Pummeluff
Hallo

ich stimme Uta zu ich bezeifle das es sich hier um einen Aufsteu der Aterie oder der Venen handelt.. wenn solch ein Gefäß verstopft wäre würde das erhebliche Schmerzen verursachen... es würde zu einer Verfärbung der Fingerkuppen kommen und oder wenn du dir in den Finger schneidest würde das sehr schlecht bis gar nicht abheilen können weil die Blutzufuhr unterbrochen wäre.. Das man die Venen unter Haut sieht besonders am Handgelenk oder an den Füßen ist normal denn da liegen sie sehr dicht unter der Haut.. ich würde wie UTA es auch schon vorgeschlagen hat mal überprüfen lassen ob es sich nicht eventuell um ein wenig Lymphstau handeln könnte..

Gute Beserung

Adern angeschwollen, dicke Hände?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Metformin:
Metformin senkt Blutzucker, bessert Insulinresistenz

Gruss,
Uta

Adern angeschwollen, dicke Hände?

Amy83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 06.02.09
hallo Uta, hallo pummeluff,

@pummeluff: ich weiß was du meinst, du meinst, dass man Adern standardmaäßg sieht, weil sie unter der Haut liegen.

das stimmt, da hast du recht, das meine ich aber nicht.
die ader von der ich spreche hat, wenn ich eine beliebige zahl nehme, sonst einen durchmesser von einem millimeter. sie steht nicht raus, ist flach.
eben so die darunter liegende pulsader am handgelenk.
aber an manchen tagen, so wie heute, ist sie 3mm dick und tritt total hervor.
sie ist sehr geschwollen.
und wenn ich den arm hoch nehme fliesst das blut wieder ab wohin es soll...
an der stelle tut die ader auch weh...
wie kann so ein blutstau zu stande kommen? am anderen arm ist das nicht so...
da sind die adern immer flach... und wölben sich nicht nach außen... hab angst dass irgendwo was richtig verstopft ist...

Adern angeschwollen, dicke Hände?

Ginchen ist offline
Beiträge: 1
Seit: 30.04.09
Hallo!

Der Beitrag ist ja nun schon etwas älter...@ Amy83: Konntest Du das Problem lösen? Ich hatte gestern Abend die gleichen Symptome...Arme runter und meine Venen (alle.. nicht nur eine) und auch an beiden Händen schwollen richtig dick an..die kleineren Venen taten dabei schon ein wenig weh...Arme rauf und man konnte zuschauen wie die Venen wieder normal wurden...Arme runter wieder dick...usw. konnte ein richtiges Spiel draus machen...seltsam..

Gruß
Ginchen


Optionen Suchen


Themenübersicht