Völlegefühl, auch schon morgens, speziell abends

14.02.09 23:42 #1
Neues Thema erstellen
Völlegefühl, auch schon morgens, speziell abends

denno ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 14.02.09
Also, war grad beim Arzt. Habe konkret meinen Verdacht geäußert und die Symptome beschrieben. Wie ich es nicht anders erwartet hatte wurde die Insuffizienz als "letzte Möglichkeit" in einer Reihe von sonstigen Ursachen gestellt. Laut Arzt könnte es alles sein, von Laktose Intoleranz bis Reizdarm.

Soll jetzt erst mal am Dienstag sämtliche Formen von Körperflüssigkeiten abgeben und dann wird systematisch weiter geschaut.

Völlegefühl, auch schon morgens, speziell abends

denno ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 14.02.09
Hallo,

es ist alles (leider) in bester Ordnung. Alle Werte optimal. Bin was das angeht kerngesund. Jetzt geht das Rätselraten los. Die Ärztin neigt zum Reizdarm hin. Kann man das mit einem CT Scan herausfinden? ich möchte partout keine Darmspiegelung machen lassen.

Völlegefühl, auch schon morgens, speziell abends

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Eine CT oder MRT vom Magen-Darm scheint nicht ausreichend zu sein. Außerdem kann man bei einer Darmspiegelung gleich Proben entnehmen und - falls vorhanden - Polypen oder ähnliches abzwacken.
Es ist ja so: wenn im CT oder MRT etwas Unklares herauskommt, muß doch eine Spiegelung gemacht werden. Dann doch lieber gleich...

Wie will denn Dein Arzt die Intoleranzen abgeklärt haben?
Führst Du inzwischen ein Ernährungstagebuch?

Gruss,
Uta

Völlegefühl, auch schon morgens, speziell abends

denno ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 14.02.09
Nee, ich habe die gleichen Symptome geschildert wie hier im Thread. Also eigentlich waren das für mich die Symptome einer Bauchspeicheldrüseninsuffizienz. Die Ärztin hat sich das alles angehört und spontan geäußert es klinge alles sehr nach einem Reizdarm. Nun habe ich darauf bestanden das meine BSD-Werte mit überprüft werden sollen.

Also, Urin- Blut- und Stuhlprobe abgegeben (die bei mir sehr fettig wirkte und auch z.T. Unverdautes enthielt). Ein paar Tage später die Aufklärung das alle Proben einwandfrei in Ordnung waren und dort nichts festgestellt werden konnte. Ich solle nun einen neuen Termin machen in der die weitere Vorgehensweise besprochen wird. In der Zwischenzeit solle ich mal Lactose meiden (obwohl ich bereits einen Atemtest gemacht habe und der negativ ausfiel!).

Bin nun sehr ins Grübeln gekommen und finde das der Reizdarm mitunter noch am plausibelsten klingt. Allerdings kann ich mir ein Leben ohne Kaffee und Schokolade beim besten Willen nicht vorstellen.

Völlegefühl, auch schon morgens, speziell abends

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn jemand sagt "ich kann mir ein Leben ohne ...... nicht vorstellen", dann kann das ein klarer Hinweis auf eine Allergie bzw. Intoleranz sein. Da hat sich dann aus der Unverträglichkeit eine Sucht entwickelt, obwohl diese Nahrungsmittel dem Menschen schaden.

Gerade deshalb wäre es wirklich gut (wenn sicher auch schwierig), wenn Du mal für 2-3 Wochen (es ist gerade Fastenzeit!) Kaffee und Schoko in jeder Form weglassen würdest.

"Reizdarm" heißt, daß der Darm gereizt ist. Daraus folgt für mich die Frage: warum ist er denn gereizt?

Reizdarm-Syndrom Ursachen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Auch bei kaputten Zähnen, unverträglichen Zahnmaterialien kann es zum Reizdarm-Syndrom kommen.

Noch ein Gedanke zur Bauchspeicheldrüse: Du könntest ja mal ausprobieren, wie es Dir mit Bauchspeicheldrüsenenzymen geht (kreon, nortase o.a.)
http://www.swiss-magen-darm.com/de/pankreas.html


Grüsse,
Uta

Geändert von Oregano (01.03.09 um 09:38 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht