Von den Ärzten sehr enttäuscht worden.

11.02.09 12:21 #1
Neues Thema erstellen

Pathfinder333 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 06.11.08
Zuerst mal hallo an alle
nun es ist schn ne weile her da ich hier nach rat gesucht habe, und auch welche understützung bekommen habe, danke somit an alle

Also Alles fing damit an das ich leichte atemnot und druck auf der brust verspürte, dazu kam noch natürlich die panik und dan wars perfekt, nach einigen male im notfall war es mir schon langsam peinlich weil die mich immer nachhause geschickt haben under dem vorwurf es käme von der psyche und ich sei gesund, ok aber es wurde nicht besser, ich ging schussendlich zum kardiologen und lies mein herz durcheken, und siehe da, alles tip top hhmmm freude herscht natürlich und ich entspann mich einwenig weil ich dachte jaa es kommt warscheindlich von der psyche, naja nix gewesen mit freuen es fing wieder ganz genau gleich an, druck auf der brust und leichte atemnot, nach mehreren
besuchen im notfall beim hausarzt, bei kardiologen hiss es zuerst, sie Herr P.... ich habe sie geheilt, sie haben asthma 100%ig , der oberarzt eines spitals gab mir was zum inhalieren und war dan der meinung ich währe geheilt, ich hätte asthma. ok ich bekomme nen Cortisonspray und wurde nachhause geschickt, weil es mir immernoch gleich mis ging, ging ich zum lungenspezilist wo rauskann das ich kein asthma habe und das meine lungen super währen. hhhmmmm bravo schon wieder nicht weitergekommen. nach wiedeholten besuchen bei meinem hausarzt bekamm ich schluss endlich psychopharma vorgeschriben, die sollten mich beruhigen und mir bei meinem psychischem problem weiterhelfen, scheisse dachte
ich , bin ich jetzt wirklich gaga nach langem hin und her nach ich dan schlieslich die scheiss pilen, natürlich mit dem gedanken man vieleicht bin ich ja wirklich angeschlagen und es hilft mir. kanst dir denken, nach einpaar von den kleinen roten dinger war ich wie weggetreten und geholfen haben sie auch nicht. mannnn werd jetz langsam sauer und setz die scheisse ab, ( bitte entschuldigt meine ausdrucksweisse ) und wie gewohnt wieder die gleichen beschwerden, wieder Notfall weil ich dachte ich ersticke, und dan das ergebnis ich könnte ne maenentzündung haben, hhhmmm ok wieder mal was neus aber ok, gehn wirs an und mach die magenspiegelung unter vollnarkosse, das resultet war ich hatte ne magenentzündung und bekomme antibiotikum vorgeschrieben, nach 12 tage lang 6 riessen pillen am tag schlucken wars tatsächlich besser geworden juhhhuu wieder freude herscht doch nicht lange. jetz sinds 2 wochen her seit der magenspiegelung und ich sitze hier und schlilder euch min problem, Ich habe nämlich atmnot und nen druck auf der brust.

Hallo Pathfinder

Wann kommen denn deine Beschwerden? Könnte es evtl mit bestimmten Nahrungsmitteln oder Düften zusammenhängen?
Ich habe eine Histaminintolleranz und bekomme wenn ich mit einem Ökowaschmittel wasche einen Asthmaanfall und Druck auf die Brust. Dies kann natürlich bei einer HI auch auf Nahrungsmittel kommen. Nicht jeder reagiert gleich auf alles Evtl ist bei dir ein bestimmtes Nahrungsmittel oder ein anderer bestimmter Duft auf das Du so stark reagierst.

Im Wiki oben kannst Du einiges zu HI nachlesen:

Histamin-Intoleranz - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Liebe Grüße Petra

Geändert von Malve (11.02.09 um 18:04 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht