Wie einer seit Ewigkeiten vorhandenen, unentdeckten Entzündung auf die Spur kommen?

11.02.09 09:32 #1
Neues Thema erstellen

Kitty Kay ist offline
Beiträge: 2
Seit: 11.02.09
Hallo zusammen,

habe gerade die aktuellen Ergebnisse aus einem erneuten Blutbild vorliegen. Alles soweit in Ordnung bis auf die Leukozyten.

Leukozyten Ergebnis: 13,2 (Referenzbereich 4,8 - 10,8)

In diesem Zusammenhang interessant: Das Blutbild vor 5 Jahren als auch vor 10 Jahren hatte das gleiche Ergebnis. Damals meinten die Ärzte nur, dass könne schon mal vorkommen, wenn man die Wochen vorher eine Erkältung oder irgendeinen Infekt gehabt hätte.

Meiner jetzigen Ärztin gefällt die Sache gar nicht, da halt mein Immunsystem seit 10 Jahren auf Hochtouren läuft. Ich leide unter chronischer Müdigkeit, habe aber sonst keine körperlichen Beschwerden, die auf einen akuten Infekt hindeuten würden.

Wie kann man der Sache auf den Grund gehen???

Wie einer seit Ewigkeiten vorhandenen, unentdeckten Entzündung auf die Spur komme
Weiblich Pummeluff
Also wenn du ein komplettes Blutbild machen lassen hast dann hat man auch einzelne Blutwerte der verschiedensten Organe.. so könnte man unter Umständen schon erkennen ob eines dieser Organe ein Problem hat welches man dann auf die Fersen rücken könnte das wäre von mir ersteinmal ein Vorschlag.. ich denke 13,2 ist ja nicht sooo hoch aber ich stimmte dir absolut zu der Sache sollte man mal auf den Grund gehen..

Gruß Pummeluff

Wie einer seit Ewigkeiten vorhandenen, unentdeckten Entzündung auf die Spur komme

Snorri ist offline
Beiträge: 542
Seit: 31.08.07
Zitat von Kitty Kay Beitrag anzeigen
Wie kann man der Sache auf den Grund gehen???
Hallo Kitty Kay,

da fallen mir leider nur solche Verfahren wie Bioresonanz, EAV, Vitalfeld oder Quantec ein. Damit kann man gezielt alle Organe und Organsysteme absuchen und Entzündungsherde feststellen.

Grüße

Snorri

Wie einer seit Ewigkeiten vorhandenen, unentdeckten Entzündung auf die Spur komme

Bemol ist offline
Beiträge: 51
Seit: 26.01.09
Hallo Kitty Kay,

warum nicht gleich MMS ? Lese mal alles darüber, mach dir ein Bild und entscheide, bevor Du ein Haufen Geld für diverse Verfahren ausgibst.

Viele Grüße

Bemol

Wie einer seit Ewigkeiten vorhandenen, unentdeckten Entzündung auf die Spur komme

Sabrina_22 ist offline
Beiträge: 42
Seit: 25.08.08
Hallo,
hast du denn auch dein Differenzialblutbild? Kannst du sagen, welche Leukozyten genau erhöht sind (Lymphozyten, Neutrophile usw)?
Liebe Grüsse,Sabrina

Wie einer seit Ewigkeiten vorhandenen, unentdeckten Entzündung auf die Spur komme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Da schließe ich mich sabrina an:

Das Differentialblutbild ist eine Form des Blutbildes, bei der die Unterformen der Leukozyten differenziert und abgezählt werden. Die Bestimmung erfolgt aus EDTA-Blut.
2. Bestimmte Werte
Leukozyten (Gesamtzahl als Anzahl pro Volumen)
Lymphozyten (in Anzahl/l)
Neutrophile Granulozyten
Segmentkernige
Stabkernige
Eosinophile Granulozyten
Basophile Granulozyten
Monozyten
.......
Differentialblutbild - DocCheck Flexikon

In dem Link wird auch beschrieben, was eine Erhöhung bzw. Erniedrigung der einzelnen Teile der Differentialblutbildes bedeuten kann.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht