Stenose; Gehstrecke eingeschränkt, Gesäßschmerz

08.02.09 18:01 #1
Neues Thema erstellen

roadrunnertunge ist offline
Beiträge: 2
Seit: 08.02.09
Hallo,
leide als ehemaliger Läufer (30 - 35 km/Woche) seit über 1 Jahr daran, dass Sport außer Radfahren und Schwimmen nicht mehr möglich ist. Gehstrecke nur 100 -200 m oder bis 5 Minuten Stehen möglich, dann krampfartige Verspannungsschmerzen rechtes Gesäß-seltsamerweise ohne Ausstrahlung in Beine. Aber zusätzlich Verspannungsgefühl im LWS-Bereich (entspricht Piriformissyndrom).
Beispiel: 1 Zimmer staubsaugen oder Spülmaschine ausräumen und ich bin davon körperlich so erledigt, dass ich mich erst einmal 15 min liegend ausruhen muss, um die Verspannung herauszubekommen. Beim Einkauf schaffe ich nur max. ALDI-Supermarkt mit kurzer Schlange. Vom Auto zum Einkaufskorb jogge ich, weil die Verspannung im Po so später kommt, als wenn ich langsam gehe. Wer mich dann joggen sieht, kann nicht glauben, dass das nur 200 m gut gehen würde.

das MRT brachte folgende Feststellung:
Stenose L3/L4 (Neutralstellung: 5,2 mm); Spondylothesis L3/L4 und L4/L5 Grad 1 nach Mayerding,
L4/S1 Protrusion der Bandscheinbe,

11 PRT-Spritzen + jede erdenkliche PT ohne Besserung.

Wg der schnellen Ermüdung bei Aktivitäten im Stehen soll jetzt Rheumaserologie + Borrelioseserologie untersucht werden, ansonsten OP mit
Dekompression L3/L4 und ggf (dynamische?) Fixierung.

Hat jemand ähnliche Symtome?


Geändert von roadrunnertunge (08.02.09 um 18:50 Uhr)

Stenose; Gehstrecke eingeschränkt, Gesäßschmerz

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo roadrunnertunge,

was sind PRT-Spritzen?

Warst Du nur bei normalen Physiotherapeuten oder hast Du dich auch mal von Osteopathen oder Dorn-Therapeuten anschauen lassen?

Leider kann ich Dir sonst nicht weiterhelfen, aber ich drücke Dir die Daumen, daß Du hier Tipps bekommst.

Grüsse,
Uta

Stenose; Gehstrecke eingeschränkt, Gesäßschmerz
Weiblich KimS
Hallo Roadrunnertunge,

Ich bin mir nicht sicher wie das ist mit den Zusammenhang zwischen der Stenose und deine Symptome. Wenn die Ärzte aber der Meinung sind dass die Verkrämpfungen dadurch nicht verursacht werden, dann müsste es also was anderes sein.

Wenn die Verspannungen nach Anstrengung auftreten, aber auch Durch Stress, Emotionen oder sogar Berührung, kann es auftreten, wäre auch an das Stiff Person Syndrom zu denken. Auffällig finde ich dass Du beschreibst dass Du Dich hinliegen musst um zu lindern, daher könnte es möglicherweise zutreffen.

Einiges dazu findest Du hier:
Stiff-man-Syndrom ? Wikipedia

Auch wie es Diagnostiziert werden kann. Es ist ein relativ seltener Krankheit, daher kommen die Ärzte meist nich auf die Idee, das mal abzukären. Wenn Du meinst, dass es zutreffen könnte, dann könnte es sich ja lohnen es mal untersuchen zu lassen.

Vielleicht hilft diese Info dir also weiter...

Gute Besserung!
Herzliche Grüsse,
Kim

Stenose; Gehstrecke eingeschränkt, Gesäßschmerz

roadrunnertunge ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 08.02.09
Hallo, Uta,
PRT_Injektion steht für periradikuläre Therapie = 40 mg Kortison auf die Nervenwurzel unter CT-Kontrolle. Ist die vermutete Schmerzursache nicht genau an der Nervenwurzel lokalisierbar, kann die Kortison-Injektion unter CT-Kontrolle auch epidural erfolgen (in den Spinalkanal und verteilt sich dort etwas breiter als bei der PRT.

Im Übrigen, alle konservativen Therapien ausprobiert (einschl. Osteopath und Dorn-Therapeut). Leider bislang ohne Erfolg.

@ KimS
vielen Dank für den Hinweis. Vom Stiff-Man-Syndrom hatte ich bislang nichts gehört. Da ohnehin gerade eine Serologie-Blutuntersuchung als Ausschlussdiagnose zu entzündlichen Rheumaythismus bzw. einer nicht bemerkten Borreliose erfolgen soll, könnte man auch auf SMS Antikörper untersuchen.

Letztlich fürchte ich, dass die Engstelle im Spinalkanal bei L3/L4 ursächlich ist, und nur ein operatives Erweitern
(Dekompression) helfen kann. Ich habe deshalb am 4. März 2009 einen Untersuchungstermin in der Paracelsus-Klinik in München.
Liebe Grüße

Geändert von roadrunnertunge (09.02.09 um 22:24 Uhr)

Stenose; Gehstrecke eingeschränkt, Gesäßschmerz

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich dachte, die Paracelsus-Klinik hat nur Belegbetten? Kann man sich da auch in Sachen Wirbelsäule und ähnlichem untersuchen lassen?

Ich habe von einer Bekannten gehört, daß die Krankenkasse die Rechnung dieser Klinik nur teilweise übernommen hat; also lieber noch mal nachfragen.

Grüsse,
Uta

Stenose; Gehstrecke eingeschränkt, Gesäßschmerz

wol ist offline
wol
Beiträge: 1
Seit: 04.03.12
Hallo roadrunnertunge,
habe gerade die Beschreibung deines Gesäßschmerzes gelesen. Habe seit ca. 4 Monaten ein fast identes Schmerzbild (ebenfalls rechte Gesäßhälfte, allerdings fallweise ausstrahlend).
Meine Frage an dich: was hast du mit welchem Erfolg unternommen?
LG

Stenose; Gehstrecke eingeschränkt, Gesäßschmerz

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo wol,

roadrunnertunge ist schon lange nicht mehr im Forum gewesen und wird Dir möglicherweise nicht antworten.

Magst Du Deine Problematik - mit den notwendigen Einzelheiten - nicht in einem neuen Thread schildern?
Vielleicht wäre hier ein passender Platz:
Was könnte mein Problem sein?

Liebe Grüße,
Malve

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht