Chronisch und diffus... Müdigkeit, Muskelkraftverlust etc.

18.08.06 08:43 #1
Neues Thema erstellen
Chronisch und diffus...
u.s.
Hallo Alena,

wie du sicher gemerkt hast, gibt es hier viele Tipps. Wenn du gesund werden willst, musst du viel lesen und dich intensiv schlau machen, um Wesentliches von Unwesentlichem trennen zu können (Unnütze und schädliche Therapievorschläge gibt es sehr viele). Dieses zu trennen bedarf eines selbst angeeigneten, sehr (selbst-)kritischen Wissens. Andere Tipps kann ich dir nicht geben. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied. Die einzige Seite im Netz, die ich persönlich guten Gewissens empfehlen kann ist www.toxcenter.de - bitte informiere dich tiefgründig, besonders mit (Fach-)Büchern.

Alles Gute

-Ulf

Chronisch und diffus...

biofranz ist offline
Beiträge: 53
Seit: 11.03.06
Hallo Alena, ich gebe Dir recht.
Vor Jahren prägte ich mal den Satz: "Die dauernden Bemühungen um gesunde Ernährung und um gesundes Leben machen mich ganz krank".
Ich werde nie derjenige sein, der bestrebt ist, seine positiven wie negativen Erfahrungen 1 : 1 auf andere Menschen übertragen zu wollen, selbst wenn die Fälle und ihre Symptome ähnlich gelagert sind. Ich möchte lediglich kleine Denkanstösse weitergeben.
Als ich 1998 nach 6 Jahren Odyssee in punkto Herzschwäche soweit am Boden zerstört war und mir die Schulmedizin keine Chance mehr gab, stand ich mit dem Rücken zur Wand. Diese Wand war allerdings nur eine Tapete mit aufgedruckten Ziegelsteinen.
Wenn du schon keine Chance mehr hast, dann nutze sie wenigstens, sagte ich mir. Ich begann mit Internet und mit der Suche nach Informationen. Charité, Uniklinik München, Universität Bologna u.v. mehr.
Zuerst übersetzte ich dank einschlägiger Suchmaschinen meine umfangreiche Krankenakte in ein "anständiges" Deutsch, damals wusste ich nicht, daß dies im Patientenrecht schon längst verankert ist.
Gesundheit ist unser höchstes Gut. Warum überlassen wir es ohne Not anderen?
Kaffee ist niemals schädlich, wenn ich ihn zum Genuß trinke, und wenn meine innere Stimme das Quantum akzeptiert.
Ich kenne viele Frust-Esser, Frust-Trinker, Frust-Raucher, Frust-Arbeiter, Frust-Sportler und Frust-Denker.
In all den Jahren lernte ich nur einen einzigen Kardiologen kennen, der sich intensiv mit Ernährung befasst und ein Kochbuch für Herzkranke geschrieben hat. Alle anderen beschränkten sich nur auf das Verschreiben von nebenwirkungsstarken Medikamenten.
Ja, ich bin im medizinischen Bereich tätig, allerdings nur für mich, ich bin Egoist geworden.
Ich musste mühsam herausfinden, was mir gut tut, und was mir schlecht tut.
Nun fördere ich das, was mir guttut und vermeide möglichst, was mir schlecht tut. Der willige Geist und das schwache Fleisch sind immer noch auch meine Begleiter.
Seit über 60 Jahren versuche ich, über meinen eigenen Schatten zu springen, endlich habe ich es aufgegeben. Ich bin schon zufrieden, wenn ich mit ihm mithalten kann.
"Hüte deinen Körper, er ist der einzige Platz an dem du leben kannst", eine alte asiatische Weisheit.
Damit möchte ich es für heute belassen.
Einen herzlichen Gruß
biofranz
__________________
Schade dass der gesunde Menschenverstand so krankheitsanfällig ist...

Chronisch und diffus...

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Alena

Denke es ist richtig, dass Du aus der Fülle eines nach demm anderen angehst. Dabei solltest Du mit dem wahrscheinlichen sichtbaren beginnen und wenn nötig danach DIE URSACHEN DER URSACHEN suchen.

Aufgrund der geschilderten und des vorausgesagten Symptome(s), ist es
1. Candida!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
2. Milchpeptiden event gluten
3. Pyrullie
4. Hg Belastung
Dazu kommt als nebenwirkung noch Omega3 Defizit. Wahrscheinlich sind auch zusätzliche Defizite

All das erwähnte hat einen zusammenhang.

Empfehle

1. Candidabaklärung (Achtung Stuhltest ist unsicher
2. konsequente Milchdiätversuch besser noch auch ohne Gluten (3 Wochen)
3. Pyrullietest
4. Haaranalyse (alternativ Perovokationstest)
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Chronisch und diffus...

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 19.689
Seit: 01.01.04
Zitat von u.s. Beitrag anzeigen
Die einzige Seite im Netz, die ich persönlich guten Gewissens empfehlen kann ist www.toxcenter.de
Gilt das auch für die 1156 Daunderer-Artikel unter
http://www.toxcenter.de/daunderer-artikel/

bitte informiere dich tiefgründig, besonders mit (Fach-)Büchern.
Unterstütze ich voll und ganz.

Gruss, Marcel

Chronisch und diffus...

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Zitat von Beat Beitrag anzeigen
Hallo Alena

Denke es ist richtig, dass Du aus der Fülle eines nach demm anderen angehst. Dabei solltest Du mit dem wahrscheinlichen sichtbaren beginnen und wenn nötig danach DIE URSACHEN DER URSACHEN suchen.

Aufgrund der geschilderten und des vorausgesagten Symptome(s), ist es
1. Candida!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
2. Milchpeptiden event gluten
3. Pyrullie
4. Hg Belastung
Vor oder nach Punkt 1 würde ich an deiner Stelle noch einen Borrelien- und evtl. Chlamydientest (trachomatis, pneumoniae) einschieben. Nur damit die Diagnose nicht verpasst wird.

Geändert von admin (21.08.06 um 19:06 Uhr)

Chronisch und diffus...

Alena ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 15.06.06
Ok - Newstime:

Ich hab einen Ferritinspiegel von 31 - also nicht allzuniedrig aber auch nicht spitzenmässig hoch! Allerdings hat er festgestellt, dass die Leukozyten ungewöhnlich hoch sind (13400 und nach links verschoben - keine Ahnung was das heisst) und dass das abgeklärt werden sollte. Na, hab ich doch schon machen lassen, extrem teure Blutuntersuchung weil ich gesagt hab, dass meine Lymphknoten seit längerem dauernd geschwollen sind. Resultat: Sie finden nix! *warumhabichmirdasschongedacht?*

Jetzt hab ich am Donnerstag einen Termin bei einem Arzt, der schon anscheinend so manches Wunder vollbracht hat und Zeugs rausbekommt, wo andere rätseln. Er arbeitet auch naturheilkundlich! Mal guggen, was der sagt! Der kann dann vielleicht auch grad die anderen Sachen abklären - hoffe ich! Muss nur alles selber berappen bei dem, da der in Deutschland ist und ich ja in der Schweiz versichert bin... *pppfffff* Na ja, hauptsache, das Kind kriegt mal einen Namen und ich weiss, woran es liegt und ich was dagegen machen kann!

Grüssle aus der Schweiz!
Alena

Chronisch und diffus...

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Alena

Der Eisenwert ist tief.
Bringe den Candida und die NMU in Spiel beim Arzt.
Sonst hätte ich Dir dann noch eine CH-Arzt
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Chronisch und diffus...

Alena ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 15.06.06
@ Beat
Das miit dem CH-Arzt wär noch gut! Nur, falls alle Stricke reissen... Man kann ja nie wissen! Schickst Du mir eine PN? Das wär toll!!!

Chronisch und diffus...

Alena ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 15.06.06
Hallo,

hier bin ich wieder! Also, kein Candida! Säure-Basen sind in Ordnung! Keine Vergiftungen durch Amalgam, ich soll die drin lassen, die ich hab - so lange es geht (die Belastungen beim rausmachen wären so unverhältnismässig hoch, dass mir abgeraten wurde, ausserdem wären die schon so lange drin... Also auch nochmal die gleiche Aussage von einem, der auch noch gleichzeitig Naturarzt ist und Ausleitungsverfahren usw. selber oft bei Patienten macht)! Alle anderen Schwermetalle und "gebräuchliche" Umweltgifte hat er auch getestet, nix festzustellen! Allerdings arbeitet meine Bauchspeicheldrüse nicht richtig, weswegen ich Nährstoffmangel hab. Dadurch kommt auch der akute Biotin- und Eisenmangel! Dazu netterweise noch eine leichte Darmentzündung! Plus die Depressionen... Und ich trinke viel zu wenig, sollte noch einen Zahn zulegen dabei! Das hat er mir als erstes auf den Kopf zugesagt...

Das ist ein Arzt, bei dem sogar selber Ärzte vorbeikommen, die nicht mehr weiter wissen! Ist auch sehr bekannt für begleitende Therapien, wenns um Krebsbehandlungen geht... Also ich probier das jetzt mal so! Auf Nährstoffmangel hab ich ja schon immer irgendwie getippt, aber die Ärzte sagen halt nur, dann nehmen sie doch mal vier Wochen ein Mulitvitaminpräparat dann stimmts schon wieder! Aber was nützt das Präparat, wenn ich es nicht richtig verdaue und der Darm grad ne Entzündung dazu hat? Nix! Eben...

Auf jeden Fall hat er mich auch wegen den erhöhten Leukozyt-Werten beruhigt. Die Ärzte suchen ja immer noch eine Entzündung... *ggg* Teure Untersuchungen auf alle möglichen Krankheiten haben sie gemacht aber den Darm haben sie noch nie gecheckt... Schulmediziner halt!

Werde mal berichten, wie es in ein paar Wochen steht!

LG Alena

Chronisch und diffus...

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Alena

Wäre mir wegen den Ärzteaussagen nicht sicher.
Wie hat er das aufgezählte festgestellt?
Beim Candida weiss ich, dass es nur einen einzigen sicheren Test gibt und derv wird in deutschland nicht gemacht.
Wie bestimmte er die SM?
Bauxchspeicheldrüse arbeitet oft nicht richtig, wenn Candida und/oder hg inmm Spiel ist. Und depressionen gibt es wegen der bauchspeicheldrüse direkt nch. candioda oder hg können ursache sien, aber auch Unterversorgungen wegen der Bauchspeicheldrüse bzw Candida.
Die entzündung im Darm gibt es oft wegen candida.

Auf Nährstoffmangel hab ich ja schon immer irgendwie getippt, aber die Ärzte sagen halt nur, dann nehmen sie doch mal vier Wochen ein Mulitvitaminpräparat dann stimmts schon wieder! Aber was nützt das Präparat, wenn ich es nicht richtig verdaue und der Darm grad ne Entzündung dazu hat? Nix! Eben...
Stimmt, ausser es sein eben sehr hoch dossiert!! Es gab eine Zeit da bekam meine Tochter mehrere tausendfaches der Tagesdosis B6 und meghrere zehntausendfaches der tagesdosis B12

Teure Untersuchungen auf alle möglichen Krankheiten haben sie gemacht aber den Darm haben sie noch nie gecheckt... Schulmediziner halt!
Das ist eines der Hauptprobleme.

Bin ganz gespannt, wie der arzt das alles getestet hat
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht