Kein Arzt, niemand weiß Rat!

02.02.09 15:50 #1
Neues Thema erstellen

anjaannapc ist offline
Beiträge: 4
Seit: 29.01.09
Hallo erstmal,
bin durch Zufall auf Eure Seite gestoßen und habe auch schon bei den Beiträgen gestöbert, die in etwa mein Problem schildern.
Ich werde im folgenden mein Problem so gut es geht schildern. Vorweg:
Zig-Ärzte, Heilpraktiker, Heiler, etc. konnten mir nicht helfen, keiner konte eine eindeutige Diagnose stellen.
In der Pubertät kurz Schuppenflechte gehabt ( Knie u. Ellenbogen) (sind heute auch noch gerötet-aber ohne Schuppenbildung) Auf der Kopfhaut ist die Schuppenflechte geblieben, sowie auch an den Zehennägeln. Hände und Füße waren damals schon morgens (aber nur ganz leicht) geschwollen.
Mit ca.27/28 J. ( bin jetzt 45 J.) Schmerzen im re. Zeigefinger.Diagnose(durch Bluttest): chronische Polyarthritis/Schuppenflechte. Medikament bekommen, sowie als Nebenwirkung wahnsinnige Kopfschmerzen - Medikament nach Absprache mi Hausarzt abgesetzt.
Und eigentlich irgendwie alles in Ordnung.
Mit 30J. erstmals linkes Auge sehr geschwollen.
mit Ende 30, Anfang 40 ging´s dann richtig los. Geschwollene Gelenke ( Hände und Füße) geschwollene Augen (nicht normal geschwollen, sondern man sieht wirklich aus wie Quasi-Modo"), allerdings nur kurz vor den Tagen und/oder Erkältung. Jetzt jeden Tag!!! Im Laufe des Tages gehen die Schwellungen weg - also sie sind morgens da, oder überhaut, wenn ich mal längere Zeit liege. Ich brauche morgens lange, um in die Gänge zu kommen, dh. ich steh´um 6.30 auf; los zur Arbeit 8.45.
Alle Organe, usw. sind noch vor kurzem durchgescheckt worden - alles ok und auch kein Rheume, etc. Übrigens: Schmerzen habe ich Gott sei´Dank nicht!
Habt ihr eine Idee? Mein mann sagt nur, dass ich mich damit abfinden soll, da es nicht zu ändern ist.
Ihr seid meine letzt Rettung!!!!
VlG
Anja

Kein Arzt, etc. weiß´Rat!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Anja,

den Bericht über Deine gesundheitlichen Probleme habe ich hierher kopiert:
http://www.symptome.ch/vbboard/k-nnt...c-wei-rat.html

In dieser Rubrik wirst Du sicher Antworten bekommen, und wir hoffen sehr, dass wir weiterhelfen können.

Herzlich willkommen in unserem Forum - schön, dass Du zu uns gefunden hast!

Liebe Grüsse,
uma

Kein Arzt, niemand weiß Rat!

nobix ist offline
Beiträge: 1.923
Seit: 30.11.04
Hallo ANJA !

Alle unangenehmen Symptome des Körpers sind Warnsignale oder Hilferufe.
Diese (richtig) zu deuten führt oft zum Ziel einer Besserung oder Beseitigung.

(Ich gehe mal davon aus, dass du keine Amalgamplomben im Mund hast.)

Du schreibst von
- Hautveränderungen(Schuppenflechte),
- Schwellungen an Händen und Füssen
- Augenschwellungen, kurz vor der Mens
- Schwellungen speziell am Morgen

Allen Symptomen gemeinsam ist nach meiner Ansicht, dass sie sehr wahrscheinlich mit dem Säurehaushalt des Körpers zu tun haben könnten. Besonders eindeutig und auffällig scheint mir das vor der Mens zu sein, denn dies ist der Tag jeder Frau mit dem höchsten intrazellulären Säuregehalt. Durch die reinigende Wirkung der Mens ist eine schnelle Besserung fast garantiert. Auch die morgentlichen Schwellungen zeigen in diese Richtung.

Es gibt sicher noch mehrere Möglichkeiten, aber fang mal damit an...

Du könntest jetzt mal weiter berichten:
- wie du dich im Detail ernährst(Anteile: Fleisch, Zucker, KH, Obst, Gemüse, Getränke und Menge/Tg etc.)
- dein BMI(BodyMassIndex)? (suche mit: AOK BMI ) dann kannst du ihn dort errechnen
- kennst du deinen mittleren Urin-pH-Wert (Teststreifen gibst in der APO: Uralyt-U z.B.), den sollte man anfangs 4x/Tg messen und die Werte mitteln(am Morgen ist er meist immer höher...).

Danach bekommst du sicher weitere Tipps oder Hinweise...

Lies dich mal hier weiter ein in den Bereichen des Wiki und Forums, bzgl Säure-Basen-Haushalt...

Kein Arzt, niemand weiß Rat!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Anja,

sind Deine Nieren tatsächlich in Ordnung?

Bist Du schon der Frage nachgegangen, ob Du evtl. Allergien hast oder Intoleranzen?

Welche Zahnmaterialien hast Du im Mund?
Hattest Du in der Zeit, als die Schuppenflechte anfing, z.B. Medikamente genommen oder Zahnfüllungen bekommen?
Weißt Du, ob in Deinem Wohnumfeld irgendwelche unverträgliche Materialien verarbeitet worden sind? Oder gibt es Schimmel?

Grüsse,
Uta

Geändert von Oregano (02.02.09 um 21:43 Uhr)

Kein Arzt, niemand weiß Rat!

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo anjaannapc,

ich sehe es auch so wie schon in den vorherigen Beiträgen erwähnt.

Aber nicht nur das Amalgam.......grundsätzlich alle Materilaien im Mund können individuell generell unverträglich sein.
Solche Allergien und Antikörperreaktionen bleiben oft unentdeckt und unbeachtet und richten sich mit der Zeit gegen Körpereigenen Strukturen.

Meiner Meinung nach sind viele Autoimmunprozesse durch Zähne verursacht.

http://herms.gmxhome.de/dentalmetalle.pdf

Bei deinem Beschwerdebild würde ich außerdem die Schilddrüse checken lassen und Lupus abklären lassen.

Liebe Grüße
Anne S.

Kein Arzt, niemand weiß Rat!

anjaannapc ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 29.01.09
Hallo,
erstmal vielen Dank für alle Anregungen.
Zu Nobix: Ich habe auch den Verdacht, dass es daran liegt.
Zu Uta: Nieren sind wirklich 100% in Ordnung-da wurde mehrfach getestet, da bei Schwellungen immer zuerst darauf getippt wird.
Allergien auch mehrfach getestet; Intoleranzen nicht. Schuppenflechte: Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass ich mit 14J. eine schwerwiegende Hand-OP hatte.
Wohnung wurde schon auf Schimmel, Wasseradern und Elektrosmog untersucht!
Zu Anne: Schilddrüse natürlich auch mehrfch gecheckt, auf Lupus wurde (glaub´ich) auch getestet, weil der eine Arzt ein Internist und Rheumatologe ist, der sehr, sehr kompetent ist und der zig. Untersuchungen durchführte.
Nobix: Ich ernähre mich LOW-CARB.Seit ca. 4 Jahren. Ist mir gestern erst aufgefallen, dass danach die Beschwerden ja schlimmer wurden...
Ich teste heute mal meinen Urin-ph-Wert und teile ihn dann mit.
Mein BMI=19.5
Einen schönen Tag wünsche ich euch noch!
Anja

Kein Arzt, niemand weiß Rat!

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Anja

Die Immunstörungen Schuppenflechte haben oft mit folgenden Sachen zu tun:
1. hg Belastung
2. Candida
3. Milch UV
4. Fettsäure- / Omega3 Mangel
5. Zinkmangel
6. Oxidativer Stress
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Kein Arzt, niemand weiß Rat!

nobix ist offline
Beiträge: 1.923
Seit: 30.11.04
Hallo ANJA !

Ich ernähre mich LOW-CARB.Seit ca. 4 Jahren. Ist mir gestern erst aufgefallen, dass danach die Beschwerden ja schlimmer wurden...
Damit ist ja vermutlich ein deutlicher Zusammenhang (evtl. sogar die Ursache) gefunden - Super!

Wenn man sich die jeweiligen Vor- und Nachteile jeder speziellen Kostempfehlungen mal ansieht und sich auch mit den Auswirkungen und Nebenwirkungen beschäftigt, wird fast immer sehr schnell klar, das irgenwo ein Ungleichgewicht zwischen Angebot und noch normal verstoffwechselbarer Menge erzeugt werden kann. Dazu evtl. noch Mangel oder Überfluss z.B. bei der Nahrungsmenge selbst, den Spurenelementen, Vitaminen, Flüssigkeitsmenge, dann kann sich auch manchmal der Organismus selbst nicht mehr helfen...

Ich habe schon mehrere Spezialernährungsformen getestet für einige Monate, ich setzte sie z.T. als Therapie ein, meist um iatrogen erworbene Symptome zu beseitigen, aber ich kehre bisher immer zu einer ausgewogenen Ernährung zurück, die im Wesentlichen der neuen "Harvard-Ernährungs-Pyramide" entspricht. KH und tier. Direkt-Eiweiss gehört dabei aber nicht zu den Favoriten.

Ergebnis: Siehe auch Grippe-Umfrage
Ich bin bei "C" dabei

Du bist vermutlich auf der richtigen Spur - viel Erfolg!

Kein Arzt, niemand weiß Rat!

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Anja

Bei der Low Carb Diät wird mehr mehr Eiweiss gegessen und deshalb oft auch mehr Milchprodukte. Bei Schuppenflechte ist das kontraproduktiv. Einzig das mehr von hochwertigem Oel ist da hilfreich.

Die Havard Pyramide enthält klar zuviel Kohlenhydrate, da in erster Linie mehr Gemüse und Früchte gegessen werden sollten. Auch macht sie kein Unterschied bei den Fetten. Gute Fette sind sehr gesund und wichtig, von denen sollte man viel essen. Die Mittelmehrdiät enthält viel Früchte, Gemüse und eben gutes (Oliven-)öl. Ein Grund wieso die Leute da gesünder sind
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Geändert von Beat (03.02.09 um 14:24 Uhr)

Kein Arzt, niemand weiß Rat!

nobix ist offline
Beiträge: 1.923
Seit: 30.11.04
Hallo ANJA !

Mir fällt auf, dass du noch niemanden auf die Frage oder Andeutungen bzgl. Amalgamplomben geantwortest hast, oder habe ich das überlesen?

Dazu kommt auch, dass man Quecksilber(Hg) auch über andere Wege aufnehmen kann, sogar bei der Geburt ist eine hohe Belastung möglich (50% kann die Mutter so ungewollt/unbewusst entgiften, wenn sie selbst Plomben hatte). Auch Medikamente(Impfen), zerbrochene Gefässe(die Hg enthalten: alte Fiberthermometer, mod. Energiesparlampen oder Langfeldröhren...) oder viel Seefischkonsum kann zu überhöhten Belastungen führen!

Es gibt in Industrieländern fast keinen Menschen mehr, der da keine Grundbelsatung aufweist!


Optionen Suchen


Themenübersicht