Unverträglichkeit von Stärke?

02.02.09 14:34 #1
Neues Thema erstellen
Unverträglichkeit von Stärke?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Mehr zu Lektinen gibt es hier:

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...n-lektine.html

Grüsse,
Oregano

Unverträglichkeit von Stärke?
Payne
Zitat von ulfpohl Beitrag anzeigen
Hallo,Payne.
Diese Lektine gibt es in aller Art Getreide wie Weizen,Roggen,Hafer,Mais und Reis,allerdings in verschiedenem Ausmass und Ernsthaftigheit.Huelsenfruechte wie Erbsen,Bohnen und auch Quinoa enthalten auch Lektine.Ausserdem enthalten alle Antinutrienten. Besorge dir das Buch "The Paleo Solution" von Robb Wolff,neu im Jan.2011.Da werden alle Nahrungszusammenhänge mit Krankheiten ausfuehrlich erklärt.Von der Nahrung her haben wir alle irgendwelche hormonelle Dysfunktionen.(Es gibt ca 200 verschiedene Hormone und damit kan viel schief gehen).
LG Ulf
Hallo, diese Lektine kommen ja überall vor so wie es scheint. Ich habe ein Buch "Blutgruppendiät" von D'Adamo, dort geht er auch auf diese Lektine ein. Werd ich mir auf jedenfall nochmal genauer anschauen. Im Moment ernähre ich mich ja unfreiwillig nach dieser Steinzeiternährung, aber das will ich nicht auf Dauer machen.

Unverträglichkeit von Stärke?

ulfpohl ist offline
Beiträge: 280
Seit: 12.12.08
Zitat von Payne Beitrag anzeigen
Hallo, diese Lektine kommen ja überall vor so wie es scheint. Ich habe ein Buch "Blutgruppendiät" von D'Adamo, dort geht er auch auf diese Lektine ein. Werd ich mir auf jedenfall nochmal genauer anschauen. Im Moment ernähre ich mich ja unfreiwillig nach dieser Steinzeiternährung, aber das will ich nicht auf Dauer machen.
Hallo Payne.
Warum nicht Paleo? Damit fährst du garantiert am sichersten.Fleisch,Fisch und Schalentiere schmecken doch gut-oder? Am nuetzlichsten sind Innereien wie Leber,Niere usw-aber dagegen haben viele eine Abneigung.Ich "mache" Paleo (Steinzeit,die ältere) schon seit einigen Jahren,bin jetzt dauerhaft gesund,habe Normalgewicht wie vor 30 Jahren und brauche den Arzt nicht mehr.Weiss jetzt selbst besser.
LG Ulf

AW: Unverträglichkeit von Stärke?

GabiW ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 01.02.07
Aufgrund eine privaten Nachricht schreibe ich jetzt ein kurzes Update:

Ich habe vor ein paar Wochen das Buch "Darm mit Charme" gelesen und habe da ein paar Hinweise gefunden, denen ich dann nachgegangen bin. Einer der für mich interessantesten Hinweise ist der auf sogenannte "resistente Stärke", die Aufnahmemechanismen im Darm und insgesamt den Aufbau und die Funktionalität des Darms und seiner Bewohner.
Seit jetzt 4 Wochen nehme ich Stärke absolut überwiegend in resistenter Form zu mir und stelle fest, daß die sonst bekannten Begleiterscheinungen von Stärke (auch bei Kartoffeln) bisher nicht auftreten. So esse ich derzeit u.a. Kartoffeln in Form von durchgekühltem Kartoffelsalat (beim Erkalten verwandelt sich die nicht resistente Stärke der Kartoffel in eine resistente Form).

Ich bin schon länger überzeugt, daß mein Darm und seine Bewohner dringend eine Sanierung brauchen, allerdings haben private Umstände dazu geführt, daß ich erst jetzt so langsam wieder vermehrt an mich denken kann (d.h. auch, daß ich seither glücklicherweise nicht krank genug, daß es mich ganz umgehauen hat).

Ein Effekt dieser Umstellung auf resistente Stärken war ganz erstaunlich: Ich hatte das erste Mal seit Jahrzehnten das Gefühl, daß ich satt aber weder voll noch müde und vollkommen ohne irgendwelche Gelüste war. Und ich komme mit maximal zwei Mahlzeiten, oft auch nur einer, ohne Hunger über den Tag und durch die Nacht ;-)

Ich werde mich demnächst auf die Suche nach einem Ort / einer Einrichtung machen, in der ich kompetent begleitet meinen Darm umfassend sanieren kann.
Wenn jemand von Euch mir einen qualifizierten Tipp - womöglich aufgrund von eigenen Erfahrungen - geben kann, würde ich mich sehr freuen.

Laßt es Euch gut gehen -
Gabi
__________________
..... Ich bin Laie und schreibe hier nur auf der Basis meiner persönlichen Erfahrungen. .....
Vielleicht kann ich trotzdem den ein oder anderen Puzzlestein zur Lösung eines Problems beitragen.

Unverträglichkeit von Stärke?

hitti ist offline
Beiträge: 1.862
Seit: 26.02.12
Zitat von GabiW Beitrag anzeigen
Ich werde mich demnächst auf die Suche nach einem Ort / einer Einrichtung machen, in der ich kompetent begleitet meinen Darm umfassend sanieren kann.
Hallo GabiW,

ich habe zwar keinen Klinik-Tipp, dafür aber einen Verweis auf einen superaktiven, aktuellen, meiner Ansicht nach intelligenten und informativen Thread zum Thema Resistente Stärke und Darmsanierung:

http://www.symptome.ch/vbboard/ernae...robiotika.html

Wenn Du magst, schau doch mal rein, wir haben schon einige Erfolge zu verzeichnen!

Und lustig ist es bei uns in der Runde zudem auch :-)

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Vorhaben, Grüße

hitti

Unverträglichkeit von Stärke?

GabiW ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 01.02.07
Danke Hitti -

ist ja genau mein Thema, ich lese mich gerade schon rein.

Liebe Grüße
Gabi
__________________
..... Ich bin Laie und schreibe hier nur auf der Basis meiner persönlichen Erfahrungen. .....
Vielleicht kann ich trotzdem den ein oder anderen Puzzlestein zur Lösung eines Problems beitragen.


Optionen Suchen


Themenübersicht