hoffnungslos...

01.02.09 16:55 #1
Neues Thema erstellen
hoffnungslos...

missdtm ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 14.11.08
die sind eigentlich in ordnung-soweit die blutwerte genügen...habe gerade voll den stress wegen krankmeldung.wer soll mich denn wegen was krankmelden?!ich bin ja sooo gesund:(
lg

hoffnungslos...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo kati,

könntest Du Deine Blutwerte (Schilddrüse) hier einmal einstellen? Erfahrungsgemäss kann man sich auf die gängige Diagnosestellung nicht so ganz verlassen - es sei denn, der Endokrinologe (Facharzt) hat die Untersuchungen durchgeführt und befundet. Die Frage ist auch, ob wirklich alle Werte untersucht worden sind (auch Antikörpernachweis).

Zusätzlich wäre ein Ultraschall erforderlich, um die Sache komplett zu machen.

Liebe Grüsse,
uma

hoffnungslos...

missdtm ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 14.11.08
so,jetzt habe ich die werte gefunden,,,
ft3- 3.9
ft4-18.9
tsh-1.61
ultraschall wurde nicht gemacht...wie sind die abkürzungen für den antikörpernachweis?habe hier eine ganze reihe von abkürzungen.weiss aber nicht,was die bedeuten....
lg-katharina

hoffnungslos...

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Katharina,

Die Symptome deuten tatsächlich eher auf lebensbedingte Ursachen hin, daher würde ein ganzheitlich orientierter Arzt dich fragen, was denn vor neun Monaten in deinem Leben so passiert ist. Auch würde er nach familiärer und beruflicher Situation fragen.

Grundsätzlich können Erkrankungen ihre Ursachen nur in drei Bereichen haben: Im schon genannten lebensbedingten Bereich, in Schadstoffeinwirkungen auf den Organismus oder in der Ernährung. In diesen drei Bereichen müßtest du also aktiv werden.

Es stellen sich daher zwei weitere Fragen:

- Bist du / warst du in besonderem Maße Schadstoffen ausgesetzt?
- Wie sieht deine Ernährung aus?
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

hoffnungslos...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo katharina,

könntest Du bitte die Referenzwerte (Normwerte) des Labors hinzufügen?

wie sind die abkürzungen für den antikörpernachweis?
Die Abkürzungen sind TPO-AK, Tg-AK und TRAK.

Liebe Grüsse,
uma

hoffnungslos...

missdtm ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 14.11.08
@ UMA
leider sind da keine referenzwerte dabei:( und die antikörper wurden auch net bestimmt...mmmhhh

@JOACHIM
meine ernährung sah zu dem zeitpunkt als es anfing folgendermassen aus. babybrei...ich hatte examen und keinen nerv für essen...ich habe seit monaten eigentlich fast nie hunger

noch etwas zu meiner hws (für die krankmeldung war ich bei einem orthopäden)- zum einen hat er etwas davon gesagt,dass die wirbelsäule versucht dem druck der bandscheibe auszuweichen; eventuell etwas mit dem trigeminus (weil ich immer so einen komischen druckschmerz im unterkieferbereich habe).zudem meinte er ich habe asymetrische kiefergelenke.dann hat er mich ins genick gspritzt und mir eine halskrause verpasst.mmmhhh.zudem hat er mir manuelle therapie verschrieben...komisch ist,dass die schmerzen und das komische gefühl nur rechtsseitig sind...ich fühle mich wie halbiert

hoffnungslos...

Rosenheimer ist offline
Beiträge: 633
Seit: 19.08.08
Hi Katharina
Ich habe viele Kranke kennen gelernt, die erst das Pfeiferische Drüsenfieber hatten, und dann in einen Zustand gerutscht sind, der CFS heißt. Das was du zu Anfang beschrieben hast passt da sehr gut dazu.
CFS ist eine Erkrankung die unsere Schulmedizien nicht kennt, oder nicht kennen will/kann/darf, weil es sonst wieder viele neue Rentenansprüche gibt. Überall gibt es Forschungen auf dem Gebiet, in den USA sogar schon KRankenhäuser für diese Patienten, und bei uns wird man als psychisch krank hingestellt, obwohl man bei uns auch schon etwa 300.000 Erkrankte mit dem selben Krankheitsbild hat. Die Vorerkrankung ist meinstens Borre, EBV, Pfeiferisches Drüßenfieber. Vielleicht hast du ja mal Lust dich im www.cfs-treffpunkt.de ein wenig umzusehen. Du wirst dort sehr viele treffen, die deine Probleme nur zu gut kennen.

Viel Glück weiterhin

Liebe Grüße
Franz

Geändert von Rosenheimer (07.02.09 um 23:17 Uhr)

hoffnungslos...

missdtm ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 14.11.08
hey franz-
habe gerade was über cfs gelesen.ich erkenne mich da gerade total wieder...ich bleibe am ball...

hoffnungslos...

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Katharina,

> meine ernährung sah zu dem zeitpunkt als es anfing folgendermassen
> aus. babybrei... ich hatte examen und keinen nerv für essen...ich
> habe seit monaten eigentlich fast nie hunger

Da wundert mich die Symptomatik nicht wirklich. Babybrei ist so ziemlich das minderwertigste, was es gibt. Er ist stark verarbeitet, daher extrem vitalstoffarm, konserviert und mit synthetischen Vitaminen versetzt. So etwas führt letztendlich zu Stoffwechselstörungen mit den entsprechenden Folgen. Und mit Sicherheit spielten die lebensbedingten Belastungen durch das Examen auch eine ganz wesentliche Rolle.

Wie sieht es denn seitdem und heute mit der Ernährung und den Belastungen aus?
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

hoffnungslos...

missdtm ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 14.11.08
hey joachim
also ich esse generell nicht viel...morgens und mittags esse ich was kleines, abends gibt es dann was warmes (fleisch, gemüse, reis).
eigentlich würde jetzt mein referendariat anfangen,bin aber erstmal krank geschrieben:(habe also eigentlich zeit gesund zu werden.fragt sich nur wie...

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht