Angst vor Speicheldrüsenkrebs!

27.01.09 19:14 #1
Neues Thema erstellen

Nancy77 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 27.01.09
Hallo zusammen,

ich habe den Weg hier her zu euch ins Forum gefunden, weil ich mir wirklich Große Sorgen mache.

Vor einigen Monaten bemerkte ich bei den Mahlzeiten oder von Säurehaltigen Getränken immer ein Ziehen in den Speicheldrüsen. Ich mir da jetzt nicht schlimmes bei gedacht. Hat man ja schon mal jenachdem was man isst.

Dann einige Wochen später hatte ich unter der Zungenbändchen am(speicheldrüse) eine Entzündung.
Die nach einer Woche wieder abklung.

Wenn ich auf oder vor meinem Ohr( ohrspeicheldrüse) drücke, gluckert das ein bischen.Hört sich so an, als hätte sich dort Flüssigkeit angesammelt.

Dann habe ich auch leichte Schmerzen, so ähnlich wie bei einer Angina Mandelenzündung.

Vor Drei Tagen, bemerkte ich einen Knubbel unter meinem Kinn.
Ich bin darauf hin gleich zum Arzt, der hat alles abgetastet und festgestellt, dass meine Speicheldrüse auf der rechten Seite angeschwollen ist. Ausserdem ist mein Hals wohl auch leicht gerötet.
Äusserte sich aber nicht wirklich dazu und verschrieb mir Enzündungshemmende Medikamente und ich solle das weiter beobachten.

Ich habe wirklich große Angst, dass es was schlimmes sein könnte. Wie Krebs zum Beispiel :(

Kann man im Blutbild Krebs feststellen?Hätte der Doktor das ertasten können, wenn da wirklich ein Abzess oder ein Tumor wäre?

Danke für eure Antworten.
Verunsicherte Grüße
Nancy

Angst vor Speicheldrüsenkrebs!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Nancy,

bist Du mit Deinen Beschwerden beim HNO-Arzt gewesen? Dies wäre die richtige Adresse, um der Ursache auf die Spur zu kommen.
Er könnte eine Blutuntersuchung vornehmen und einen Ultraschall machen, vielleicht wäre das sinnvoll, damit Du die Angst vor einer schweren Erkrankung abhaken kannst! Es gibt viele andere harmlose Möglichkeiten, woher die Symptome kommen könnten.

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (24.04.14 um 10:11 Uhr)

Angst vor Speicheldrüsenkrebs!

Nancy77 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 27.01.09
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo Nancy,

bist Du mit Deinen Beschwerden beim HNO-Arzt gewesen? Dies wäre die richtige Adresse, um der Ursache auf die Spur zu kommen.
Er könnte eine Blutuntersuchung vornehmen und einen Ultraschall machen, vielleicht wäre das sinnvoll, damit Du die Angst vor einer schweren Erkrankung abhaken kannst! Es gibt viele andere harmlose Möglichkeiten, woher die Symptome kommen könnten.

Liebe Grüsse,
Malve
Hallo Malve,

danke für Deine Message. Nein ich war noch nicht beim HNO. Ich war bei meinem Hausarzt der mich abgetastet hat. Er hat ja die angeschwollene Speicheldrüse erstastet.

Da wo ich eigentlich den Knoten ertastet habe, hat er nichts bemerkt. Denke , sonst hätte er was gesagt. Er wollte mich auch nicht zum HNO überweisen, sonst hätte er es getan.

Vor 5 monaten hat man ein Blutbild erstellt. War wohl in Ordnung!
Aber diese Symtome mit der Ohrspeicheldrüse passen schon.Also damit meine ich Schmerzen beim essen ect.

Ich habe totale Angst, dass da was ist! :(

LG NAncy

Geändert von Malve (24.04.14 um 10:11 Uhr)

Angst vor Speicheldrüsenkrebs!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Nancy,

Du hast bestimmt nichts Schlimmes! Es kann sich z.B. um Speichelsteine handeln, die Deine Drüse verstopfen; hierzu könntest Du mal auf dieser Seite nachlesen:
Verdauung: Speichelstein | Gesundheitpro

Könntest Du nicht Deinen Hausarzt bitten, Dir eine Überweisung zum HNO-Arzt zu geben? Gerade weil Du Dir viele Sorgen machst, wäre eine Abklärung durch den Facharzt sinnvoll.

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (24.04.14 um 10:11 Uhr)

Angst vor Speicheldrüsenkrebs!

Nancy77 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 27.01.09
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo Nancy,

Du hast bestimmt nichts Schlimmes! Es kann sich z.B. um Speichelsteine handeln, die Deine Drüse verstopfen; hierzu könntest Du mal auf dieser Seite nachlesen:
Verdauung: Speichelstein | Gesundheitpro

Könntest Du nicht Deinen Hausarzt bitten, Dir eine Überweisung zum HNO-Arzt zu geben? Gerade weil Du Dir viele Sorgen machst, wäre eine Abklärung durch den Facharzt sinnvoll.

Liebe Grüsse,
Malve
Danke für deine lieben Worte!
Doch wiegesagt , es kann auch mich treffen. Ich laufe ja schon länger damit rum. Den knubbel unterm kinn habe ich wohl erst vor ein paar Tagen bemerkt.

ich denke doch, dass mein HA schon hätte ertasten müssen, sollte sich ein Tumor oder abzess gebildet haben oder??


Liebe grüße
Nancy

Geändert von Malve (24.04.14 um 10:11 Uhr)

Angst vor Speicheldrüsenkrebs!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Nancy,

der HNO-Arzt hat andere Diagnosemöglichkeiten als ein Hausarzt; deshalb würde ich mich bemühen, eine Überweisung dorthin zu bekommen.
Mit einer Ultraschalluntersuchung z.B. könnte er sich die entsprechenden Stellen ansehen - damit kann man schon eine Menge herausbekommen.

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (24.04.14 um 10:12 Uhr)

Angst vor Speicheldrüsenkrebs!

Nancy77 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 27.01.09
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo Nancy,

der HNO-Arzt hat andere Diagnosemöglichkeiten als ein Hausarzt; deshalb würde ich mich bemühen, eine Überweisung dorthin zu bekommen.
Mit einer Ultraschalluntersuchung z.B. könnte er sich die entsprechenden Stellen ansehen - damit kann man schon eine Menge herausbekommen.

Liebe Grüsse,
Malve
Ja das weiss ich. Doch er als Allgemeinmediiner müsste sowas doch auch ertasten müssen!

Liebe grüße

Geändert von Malve (24.04.14 um 10:12 Uhr)

Angst vor Speicheldrüsenkrebs!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Vielleicht könnte er etwas ertasten oder fühlen. Aber ob er das auch abrechnen kann .
Manchmal kehrt ein neuer Besen besser...

Gruss,
Uta

Angst vor Speicheldrüsenkrebs!

Nancy77 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 27.01.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Vielleicht könnte er etwas ertasten oder fühlen. Aber ob er das auch abrechnen kann .
Manchmal kehrt ein neuer Besen besser...

Gruss,
Uta
Jaa weil er davon garnichts gesagt hat. Nur das ich es beobachten soll und auch schon brav medikamente schlucken. Dann möchte er ein blutbild machen und sagte dann auch noch zu mir, wenn im blutbild nichts zu finden ist, wären meine sorgen gelöscht.

lg nancy


Optionen Suchen


Themenübersicht