Häufige Infekte, Mandelentzündungen

26.01.09 19:06 #1
Neues Thema erstellen

kannix ist offline
Beiträge: 9
Seit: 26.01.09
Hallo liebe User,

bin das erste Mal hier - bin jetzt einfach mal auf eine weitere Webseite gegangen um mich zu registrieren, weils heute wieder besonders schlimm ist.

Ich fang am Besten ganz Vorne an.
Ich bin männlich, 17 Jahre.

Seit letztem Jahr Januar hatte ich viele Infekte und auch Mandelentzündungen. Insgesamt bestimmt 4-5 Mandelentzündungen, Erkältungen noch mehr, wobei im Sommer nur 1-2.

Als ich im November ca. 6 Wochen dauerhaft bzw. mit 3-4 "gesund sein" und dann wieder krank war.. mit Mandelentzündungen und Infekten... wurden mir
Im Dezember die Mandeln entfernt, da diese als Ursache gesehen wurden.
Nachdem ich dann 3 Wochen pausiert hatte, wollte ich wieder mit Sport beginnen - und 5 Tage vorher - wieder erkältet. Wieder Halsschmerzen, fühlten sich fast genauso wie immer (also auch mit Mandeln an) dazu Husten.
10 Tage später, nach 10 Tage Antiobtika (achja - Antiobtika hab ich massig genommen) wollte ich mit Sport beginnen. Nach dem Schwimmtraining bekam ich Husten, ein richtiges Enge Gefühl. Am nächsten Tag wieder krank bzw. ich hatte Halsschmerzen und ich fühlte mich nicht gut.

Das ist jetzt ca. 3 Wochen her. Seitdem gab es nicht einen Tag von dem ich sagen könnte, ich wär 100% gesund gewesen.
Ich mag ja gar nicht mehr richtig trainieren, weils imme rwieder losgeht.

Meine Ernährung ist eigentlich nicht schlecht, ab und zu mal Fastfood. Aber wenn ich sehe wie meine Freunde sich ernähren, dann frag ich mich, wieso die gesund sind. Jeden Tag 1-2 Stk Obst, morgens Haferflocken, Milch.

Nachts trage ich jetzt sogar einen Seidenschal.
Ich habe schon etliches durch.
- Allgemeinarzt, sogar 2.
- HNO Arzt, auch 2
- Heilpraktiker
- sogar "Hand auflegen"
- verschiedene Immunstärke Sachen; Homöpathie (Esberitox zB)
- Sprays wie Leucobiosol
- 30 Tägige Immunstärkung (sogar 2 mal) mit Vitamin- und Spurenelemntpräparaten (war sowas für Leute nach einer Strahlentherapie um wieder auf die Beine zu kommen)
- Zink Kur
- Wechselduschen
- Actimel
- Tägliches trinken von Salbeitee


..hat irgendwer noch einen Tipp?
Ich denke ja schon fast an irgendwas was das Immunsystem angreift....
.......ich wil ldoch nur mal morgens OHNE Halsschmerzen aufstehen, ich weiß gar nich mehr wie das ist.
Oder einfach mal zum Training und mich auspowern ohne sofort am nächsten Tag die Konsequenzen in Form von heftigen Halsschmerzen, Kranksein usw. zu bekommen.
Oder auch mal wieder abends weggehen. JEDEN TAG wenn ich in der Disco war, war ich am nächsten Tag krank.

Wenn ich mir zB nochmal Blut abnehmen lassen sollte, worauf sollte ich das Testen lassen? wird das auf alles getestet?

Vielleicht hat ja hier jemand dasselbe Problem. Oder jemand kann mir einen TIpp geben..

--
Sorry, dass ich so kreuz und quer geschrieben hab, aber ich bin einfach nur noch wütend und frustriert :/

Geändert von kannix (26.01.09 um 19:09 Uhr)

Häufige Infekte

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Kannix (lustiger Nick ),

für mich hört sich die Sache an wie eine Reaktion auf etwas das Dein Körper nicht verträgt.
Entweder es ist nahrungsbedingt, sieh Dir dazu mal hier Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit unter Ernährung, die verschiedenen Intoleranzen an.
Oder hat sich bevor Deine Beschwerden angefangen haben in Deinem Umfeld etwas verändert? Bist Du umgezogen, wurde renoviert, hast Du angefangen zu arbeiten, kommst Du mit Chemikalien in Kontakt, etc...


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Häufige Infekte

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Noch mehr Fragen:

- Hast Du Amalgamfüllungen bekommen?
- Hast Du nach den vielen Antibiotika etwas für Deinen Darm getan in Form von
Probiotika wie Symbioflor, paidiflor, mutaflor u.a.?
- Hast Du evtl. einen Vogel bekommen (ernst gemeint), z.B. einen Papagei?
Ist Dein Blut auf Antikörper auf das Pfeiffersche Drüsenfieber (EBV) untersucht worden?

Gruss,
Uta

Häufige Infekte

kannix ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 26.01.09
Danke für die schnellen Anworten!


Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Noch mehr Fragen:

- Hast Du Amalgamfüllungen bekommen?

Nein

- Hast Du nach den vielen Antibiotika etwas für Deinen Darm getan in Form von
Probiotika wie Symbioflor, paidiflor, mutaflor u.a.?

Nein


- Hast Du evtl. einen Vogel bekommen (ernst gemeint), z.B. einen Papagei?

Nein

Ist Dein Blut auf Antikörper auf das Pfeiffersche Drüsenfieber (EBV) untersucht worden?

Ja, also bei der Heilprakterin hat dieses Teil ausgeschlagen, als sie mich darauf getestet hatte. Der nachfolgende Bluttest beim Hautarzt

Gruss,
Uta


Oder hat sich bevor Deine Beschwerden angefangen haben in Deinem Umfeld etwas verändert? Bist Du umgezogen, wurde renoviert, hast Du angefangen zu arbeiten, kommst Du mit Chemikalien in Kontakt, etc...
Ja schon, sogar ganz schön was. Mit der Liebschaft wars im August zu ende und die Eltern lassen sich scheiden, aber das ist eigentlich alles schon länger, also das mit den Eltern.. mein Vater wohnt schon länger woanders.
Und das mit der Freundin.. naja.. ganz weg ausm Kopf ist es noch nicht, aber ich liege auch nicht im Bett und weine ständig. Besonders Sport half mir eigentlich immer wenns mal irgendwo stressig war..

Häufige Infekte

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Kannix,

kann es sein, dass durch Deinen Stress Deine Abwehr so schlecht ist, dass es Dich immer wieder platt macht?

Dann fällt mir auch noch, genau wie Uta, das EBV ein:
Leider werden die Symptome von Ärzten oft als Mandelentzündung fehldiagnostiziert und mit unsinnigen Antibiotika-Kuren "misshandelt". Es bildet sich ein antibiotikabedingtes Ekzem aus. Fortgesetzter Antibiotika Gebrauch schädigt aber unter Umständen die lebenswichtigen Mitochondrien (Zell-Energieproduzenten). Und so kann es passieren, dass es einem durch falsche und unsinnige Therapie immer schlechter geht anstatt besser. Wie Sie ja vermutlich wissen, helfen gegen Virusinfektionen selbst modernste Antibiotika nicht .
Quelle: EPSTEIN BARR VIRUS - Die EBV (Epstein Barr Virus) Schwerpunktpraxis Naturheilzentrum Hollmann

Das solltest Du unbedingt abklären lassen .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Häufige Infekte

kannix ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 26.01.09
Ja, das habe ich ja schon. Der Bluttest war negativ.
Daran hatten wir auch gedacht, meine Schwester hatte das nämlich auch schon.

Also bei der Heilpraktikerin hat dieses Apparatdingens (arbeitet irgendwie mit Schwingungen bzw. der Resonanz) beim Eppstein Barr ausgeschlagen. Daraufhin bin ich nochmal zum Arzt und mich zu vergewissern, aber dort wurde nichts festegestellt.

Die Heilpraktikerin konnte sich das überhaupt nicht erklären. War da als kleines Kind schon öfters, konnte meine Milchunverträglichkeit weg machen. Hatte keine Bauchschmerzen mehr.

Aber diesmal lag sie irgendwie falsch.. oder der Bluttest? Ich habe keine Ahnung.

War gerade beim Schwimmtraining (ich weiß.. Sport ist nicht das richtige, aber ich hab vom ewigen Schonen ohne WIKRKLICHE BESSERUNG die Nase gestrichen voll).
Wieder wurde die Lunge ein wenig eng. Hab aber heute eh nach 60min aufgehört.

Naja, nun geh ich mal ins Bett.
Vielleicht fällt ja jemandem noch irgendwas ein. Bin für jeden Tipp oder Anmerkung oder sonst irgendwas SEHR dankbar. =)

Gute Nacht!

Häufige Infekte

kannix ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 26.01.09
...habe mir gerade mal den Link angeschaut. Das klingt ja ziemlich doof (für mich)

Grundsätzlich kann man an der chronische Epstein-Barr-Virusinfektion auch schwer erkranken, ohne jemals bewusst die akute Phase durchlebt zu haben. Es ist möglich, dass eine akute Mononukleose (PDF) nicht richtig vom Körper überwunden wird und somit eine chronische Infektion zurückbleibt, die für vielerlei unspezifische Beschwerden sorgen kann.
Mir geht es ja ab und zu gut, dann wieder schlecht.
Aber die Symptome treffen überhaupt nicht auf mich zu.
Ich habe fast nie Kopfschmerzen - eigentlich nie. Müde bin ich eigentlich jeden vormittag, aber das ist wohl bei mir eine Schulkrankheit, am Wochenende reichen irgendwie 7 Stunden. :-P.

Das einzige was zutrifft, sind die Lymphknoten bzw. ich fühl immer denselben, den am Kieferknochen (etwas unterm Ohr). Der ist eigentlich immer geschwollen, ganz selten ist er das nicht.

Häufige Infekte

Aybanu ist offline
Beiträge: 178
Seit: 02.12.08
Was bedeutet denn "konnte Milchunverträglichkeit wegmachen"?
Wenn ein Mensch keine Milch verträgt, fehlt im in der Regel das Enzym, mit welchem der Körper die Milch verdaut. Das kann man eigentlich nur beheben, indem man die Enzyme von Außen zuführt oder die Milch ganz weglässt....

Dein Immunsystem ist nicht sehr stark, kannix, kann sein, dass Du irgend etwas tust, was Dich immer wieder schwächt. Hast Du unerkannte Nahrungsmittelallergien? Die Milch würde ich versuchsweise mal für einige Wochen ganz weglassen und schauen, wie es Dir damit geht. Da Du als Kind schon keine Milch vertragen hast, würde ich da ansetzen.

Mandeln und Nieren hängen zusammen, was bei mir die Frage aufwirft: trinkst Du genug?

Häufige Infekte

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Lymphknoten bzw. ich fühl immer denselben, den am Kieferknochen (etwas unterm Ohr)
Wenn das wirklich ein Lymphknoten ist (hast Du den dem Arzt gezeigt?), dann deutet das auf jeden FAll auf eine Entzündung im Kopf-Hals-Bereich hin. Wie sieht es denn mit Deinen Zähnen aus? Gibt es da unsichere Kandidaten?

Wenn Du eine Milchunverträglichkeit hattest, wäre es natürlich möglich, daß sie durch den Stress und die Mandelentzündungen zurückgekommen ist. Ist übrigens von den Mandeln und vom Rachen mal ein Abstrich gemacht worden mit einem Antibiogramm, um festzustellen, welche Bakterien sich da tummeln und welche Antibiotika helfen?

Oft kommt eine Intoleranz auch nicht alleine...
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Ernährung.

Vielleicht verträgst Du auch das Chlorwasser nicht?: http://www.symptome.ch/vbboard/gifte...immb-dern.html
http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...ecksilber.html

Gruss,
Uta

Häufige Infekte

kannix ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 26.01.09
Also die Heilpraktikerin hatte uach meine Milchunverträglichkeit nochmal geprüft, war wieder ein bisschen da, hat sie dann aber wieder behandelt und laut der anschließenden Untersuchung auch erfolgreich.

Abstriche wurden noch nie von meinen Mandeln gemacht, was ja jetzt auch nicht mehr möglich ist, da ich keine mehr hab. Aber vom Rachen auch nicht.

Den Lymphknoten hatte ich meinen HNO-Arzt vor 3 Wochen gezeigt, er meinte das wäre ok und normal, da dort in der Region ja viel passiert ist. Aber das ist ja nun immerhin schon 3 Wochen her... vielleicht geh ich nochmal zu einem Arzt.

Meinen Zähnen geht es eigentlich ganz gut, also ich bemerke da nichts. Tut nichts weh, wurde nix gebohrt/gefüllt. Ich trage nachts meistens eine Zahnspange. Aber Halsschmerzen treten sowohl mit, als auch ohne Zahnspange auf.

Das mit dem Chlor hatte ich mir auch schon überlegt. Ich trainiere in zwei verschiedenen Schwimmbädern, im einem ist es schlimmer mit der Atemnot und dem Husten, als in dem anderen. Hängt vielleicht mit der Chlorkonzentration zusammen.
Aber früher hatte ich das nicht mit dem Husten. Ich mag gar nich daran denken, dass das Chlor daran schuld wäre. Das würde ja sowas wie das 'Aus' bedeuten :(.

Sollte ich mal einen rundum Allergietest machen?
Und auch Abstriche mal machen lassen?

EDIT:

Was ich noch vergessen hatte:
Was bedeutet denn "konnte Milchunverträglichkeit wegmachen"?
Also ich habe keine Lactoseintoleranz, also mir fehlt nicht das Enzym Lactase. Jedoch bekam ich immer ein wenig Bauchschmerzen als Kind, war wohl einfach eine allergische Reaktion. Mithilfe von der Bioresonanztheorie (ist umstritten, hat mir aber schon geholfen) von der Heilpraktikern konnte mein Körper irgendwie darauf eingestellt werden und danach hatte ich keine Bauchschmerzen mehr.

Geändert von kannix (27.01.09 um 16:54 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht